http://kn-online.de/var/storage/images/kn/news/nachrichten-aus-rendsburg/tag-der-offenen-moscheen-einblicke-in-rendsburg-und-neumuenster/632035021-2-ger-DE/Einblicke-in-Rendsburg-und-Neumuenster_pdaArticleWide.jpg

International

Den Tag der offenen Moschee gibt es seit 1997. Es gibt auch Einladungen zum Essen. Unter dem diesjährigen Motto "Gute Nachbarschaft - bessere Gesellschaft" nehmen zahlreiche der landesweit rund 150 Moscheen teil. Einige Moscheen hätten dort erst gar nicht für Besucher geöffnet, weil es mit Blick auf Übergriffe Verunsicherung gegeben habe. Die Selimiye-Moschee an der Walther-Rathenau-Straße 198 öffnet am Dienstag, 3.
  • Nach Bundestagswahl: Wie stimmt Niedersachsen ab - Umfrage

    Nach Bundestagswahl: Wie stimmt Niedersachsen ab - Umfrage

    International

    Die bisherige rot-grüne Regierung hätte auf Grundlage dieser Zahlen keine Mehrheit mehr . Im Wahltrend der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" kam bei der Sonntagsfrage die CDU auf 33,1 Prozent und die SPD auf 32,8 Prozent der Stimmen. Die rot-grüne Landeskoalition unter Führung von Ministerpräsident Stephan Weil verlor dadurch Anfang August ihre Mehrheit. An der Sonntagsfrage des "HAZ"-Wahltrends, einer Kooperation von HAZ.de mit " Spiegel Online " und dem Meinungsforschungsinstitut Civey ...
  • 30-Jähriger aus Wittenberg nach Schlägerei gestorben

    30-Jähriger aus Wittenberg nach Schlägerei gestorben

    International

    Auf dem Arsenalplatz sei das Paar aus einer Gruppe heraus angepöbelt worden. Es kam zur Schlägerei zwischen dem 30-Jährigen und einem 17-Jährigen aus der Gruppe. Die Polizei hat nach der tödlichen Schlägerei in Wittenberg mit der Sichtung von Videomaterial begonnen. Die Aufnahmen stammten aus einer Überwachungskamera, wie ein Polizeisprecher sagte.
  • Bruder entdeckt Skelett seiner Schwester und löst Kriminalfall nach 28 Jahren

    Bruder entdeckt Skelett seiner Schwester und löst Kriminalfall nach 28 Jahren

    International

    Er soll das Opfer gekannt und damals in seine Gewalt gebracht haben. Angehörige hätten am Freitag die Knochen gefunden, teilte Sprecher Mathias Fossenberger von der Polizeidirektion Lüneburg am Montag dazu mit. Wie das " Hamburger Abendblatt " berichtete, wurden zunächst zwei kleine Fußknochen gefunden, die von einer Expertin aus dem Team des bekannten Hamburger Rechtsmediziners Klaus Püschel identifiziert wurden.
  • Katalonien-Referendum: EU ruft zum Dialog auf

    Katalonien-Referendum: EU ruft zum Dialog auf

    International

    Bei dem umstrittenen Referendum stimmten nach Angaben der Regionalregierung rund 90 Prozent der Teilnehmer für die Unabhängigkeit der wirtschaftsstarken Region. Es habe " kein Referendum, sondern eine Inszenierung " gegeben, erklärte der Politiker. Kommissionschef Juncker will sich noch heute mit Rajoy in Verbindung setzen.
  • Kurdenreferendum: Iran und Türkei beraten Folgen

    Kurdenreferendum: Iran und Türkei beraten Folgen

    International

    Es soll, so die Nachrichtenagentur FARS, den Willen der beiden Nachbarländer gegen die "Desintegration der Region" zum Ausdruck bringen. Nach kurdischen Angaben wurden irakische und iranische Einheiten auch nahe Hadsch Omran im Norden und in Berwis in der ostirakischen Provinz Dijala gesichtet.
  • Der Verein bleibt geschlossen

    Der Verein bleibt geschlossen

    International

    Die Ciutat Esportiva Joan Gamper ist das Trainingsgelände von Barça. Dazu hätten Organisationen von Unabhängigkeitsbefürwortern und Gewerkschaften aufgerufen. Innenverteidiger Gerard Piqué hatte nach der Partie vor laufenden Kameras geweint und gesagt: "Ich bin und fühle mich katalanisch, heute mehr denn je.
  • Mindestens elf Tote bei Anschlag in Damaskus

    International

    Das Ministerium sprach von mehreren getöteten Polizisten und Zivilisten. Da sich viele der zahlreichen Verletzten in einem kritischen Zustand befänden, könne die Opferzahl weiter steigen, teilte die Beobachtungsstelle mit.
  • Schüsse in Las Vegas - über 20 Tote und 100 Verletzte!

    Schüsse in Las Vegas - über 20 Tote und 100 Verletzte!

    International

    Weil auf diversen Videos eine automatische Waffe zu hören ist, vermuteten lokale Fernsehreporter, dass es sich um einen Armee-Veteranen handeln könnte. Die Polizei geht nicht davon aus, dass es weitere Schützen gibt. "Wir glauben, dass es ein Einzeltäter ist". USA ⋅ Bei einer Schiesserei in Las Vegas sind einem Spital zufolge mindestens zwei Menschen getötet worden.
  • Unbekannte beschießen in Frankfurt ICE mit Luftgewehr

    Unbekannte beschießen in Frankfurt ICE mit Luftgewehr

    International

    Ermittelt wird wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Nach Aussage von Reisenden hätten drei männliche Personen den Zug im Bereich von Frankfurt-Louisa aus einem Waldstück heraus beschossen. Bisher konnten noch keine tatverdächtigen Personen festgestellt werden. Die etwa 400 Reisenden mussten den Zug im Fernbahnhof verlassen und ihre Reise mit anderen Zugverbindungen fortsetzen.
  • Agnesviertel Kölner Kirche St. Agnes mit Hakenkreuzen beschmiert

    Agnesviertel Kölner Kirche St. Agnes mit Hakenkreuzen beschmiert

    International

    Agnes geschmiert. Auf ein Kruzifix malte der Täter in gleicher Farbe Hakenkreuze. Inzwischen wurden die Schmierereien am Kruzifix mit Papier überklebt. September. Bereits vergangene Woche hatte es einen ähnlichen Fall gegeben. Wer in den beiden Tatzeiträumen etwas Verdächtiges bemerkt hat oder wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 0221/2290 zu melden.
  • Bombendrohung H&M auf Kölner Schildergasse evakuiert

    International

    Die Polizei hat einen Sprengstoffhund von der Bundespolizei vom Flughafen Köln/Bonn angefordert und durchsuchte mit diesem das Geschäft. Update: Um kurz vor 18 Uhr haben die Einsatzkräfte Entwarnung gegeben: Sie konnten weder eine herrenlose Tasche noch einen Sprengsatz finden.
  • Schütze tötete 50 Menschen - mehr als 400 Verletzte

    Schütze tötete 50 Menschen - mehr als 400 Verletzte

    International

    Ein Augenzeuge hatte dem örtlichen Fernsehsender KLAS berichet, er habe jemanden ein paar Stockwerke über dem Konzert hunderte Schüsse auf die Menge abgeben sehen. Sein Bruder Eric Paddock sagte der Zeitung " Orlando Sentinel " in Florida: "Wir können nicht verstehen, was passiert ist". Der Angriff auf die Besucher eines Open-Air-Konzertes sei von einem Mann verübt worden, der vor einigen Monaten zum Islam konvertiert sei, erklärte das IS-Propagandaorgan Amaq.
  • Neue Spur im Fall Maddie? Polizei sucht

    Neue Spur im Fall Maddie? Polizei sucht "bedeutsame Person"

    International

    Unklar ist, ob es sich bei der gesuchten Person um einen Zeugen, oder um einen möglichen Täter handelt. Seit 2011 kümmert sich eine Sonderkommision um den Vermisstenfall, der eigentlich bereits zu den Akten gelegt werden sollte. Maddies Eltern Kate und Gerry McCann seien sehr dankbar für die Aufstockung des Budgets, sagte ihr Sprecher Clarence Mitchell. Bisher wurden insgesamt 13,6 Millionen Euro investiert.