http://media.diepresse.com/images/uploads_620/e/f/a/5287674/F4B64E2D-0EB9-4EEC-8787-AC78470C5173_v0_h.jpg

International

Angesichts der als "konstruiert und juristisch substanzlos" bezeichneten Vorwürfe stehen nun auch juristische Schritte gegen Doskozil im Raum. Verteidigungsminister Doskozil: "Seit nun mehr als 10 Jahren bringt Airbus immer wieder die gleichen Argumente vor: ‚Wir bei Airbus haben nichts falsch gemacht, Schuld an den Vorkommnissen rund um den Eurofighter-Ankauf ist alleine die Republik Österreich.' Airbus wäre gut beraten, endlich aktiv und transparent an der Aufklärung der schweren ...
  • Zypern verdient Milliarden mit Verkauf von EU-Pässen

    Zypern verdient Milliarden mit Verkauf von EU-Pässen

    International

    Jedoch sollen sich unter den neuen Passbesitzern auch einige unter Korruptionsverdacht stehende Personen befinden. Dabei flossen etwa sieben Milliarden Euro. Auch die Regierungen in Lettland, Griechenland, Spanien, Portugal oder Ungarn buhlten mit ähnlichen Programmen um Kapitalgeber aus der ganzen Welt. Die Brüsseler Behörde stehe in der Sache mit der zyprischen Regierung im Kontakt.
  • Zwei Züge kollidieren - mindestens eine Person verletzt

    Zwei Züge kollidieren - mindestens eine Person verletzt

    International

    Augsburg - Ein Personenzug der Bayerischen Regiobahn hat zwischen Augsburg-Hauptbahnhof und Augsburg-Oberhausen einen rangierenden Zug gerammt. Das geht aus einer Meldung der Deutschen Bahn bei Twitter hervor. In dem einen Zug sassen 13 Fahrgäste, mehrere unter ihnen stehen unter Schock. Ob noch andere Menschen zu Schaden gekommen sind, ist bisher unklar.
  • Erneut deutscher Botschafter einbestellt

    Erneut deutscher Botschafter einbestellt

    International

    Sprecher Schäfer sagte, man verliere fast schon den Überblick. Im Juni 2016 hatte der Bundestag beschlossen, die Gräuel an den Armeniern im Osmanischen Reich vor 100 Jahren als "Völkermord" einzustufen. Die Veranstalter sprachen von mehr als 40 000 Teilnehmern. Die halbe Rückwand der Bühne war von einem Öcalan-Foto bedeckt, zahlreiche Demonstranten trugen Fahnen mit seinem Konterfei.
  • Linda W. droht im Irak Todesstrafe

    Linda W. droht im Irak Todesstrafe

    International

    In Syrien schloss sie sich dem IS an, schließlich landete sie im irakischen Mossul. Dafür war sie Medienberichten zufolge in der "Khansa-Brigade" aktiv, die auf strenge Kleiderregeln achtete. Seit ihrer Gefangennahme schmort die 16-Jährige in einem Gefängnis in Bagdad. Entscheiden werde die Justiz. Ihnen droht ein ähnliches Schicksal wie W.
  • Ex-SPD-Abgeordneter des bayerischen Landtags gesteht Sex-Vorwürfe

    Ex-SPD-Abgeordneter des bayerischen Landtags gesteht Sex-Vorwürfe

    International

    Dem Ex-Politiker wird vorgeworfen, mehrfach in seiner Wohnung schlafende Frauen missbraucht und dabei teilweise auch Videoaufnahmen gemacht zu haben. Laut Staatsanwaltschaft reicht das Alter der sieben geschädigten Frauen von 21 bis 38 Jahren. Förster berichtete davon, dass er in der Vergangenheit psychische Probleme hatte und deswegen auch in einer Klinik war.
  • Wie im Horrorfilm: Blut strömt aus Bestattungsunternehmen

    Wie im Horrorfilm: Blut strömt aus Bestattungsunternehmen

    International

    Die rote Flüssigkeit sei von Passanten entdeckt worden, die an dem Bestattungsinstitut vorbeigelaufen seien. Wie die Polizei später erläuterte, kam es aufgrund einer Rohrverstopfung zu dem bizarren Vorfall. Warum sich das Formaldehyd mit Blut mischte, wird nicht erwähnt. "Sobald wir es bemerkt haben, konnten wir sofort das Leck stoppen, den Boden reinigen und desinfizieren", so die Erklärung.
  • Türkei bestellt zum 17. Mal deutschen Botschafter ein

    Türkei bestellt zum 17. Mal deutschen Botschafter ein

    International

    Der Sprecher des Auswärtigen Amts, Martin Schäfer, sagte am Montag, es handele sich bereits um die 17. Einbestellung. Nach "Spiegel"-Informationen soll es um die Armenien-Resolution des Bundestags gehen". Schäfer sagte, dass das unter Nato-Partnern unüblich sei. Insofern werfe dieses Vorgehen des türkischen Außenministeriums ein "ganz bemerkenswertes Schlaglicht auf den Zustand der deutsch-türkischen Beziehungen".
  • Tischtennis-EM: Ovtcharov in starker Form

    Tischtennis-EM: Ovtcharov in starker Form

    International

    EM-Rekordchampion Boll (Düsseldorf), der Weltranglistenvierte Dimitrij Ovtcharov (Hameln-Orenburg) und der WM-Neunte Ruwen Filus (Fulda) sorgten für den deutlichen Erfolg. In Luxemburg stehen am Sonntag beide Nationalmannschaften im Finale. Den ersten Sieg hatte zuvor Ruwen Filus gegen Tomislav Kolarek (3:1) geholt. "Darauf waren wir alle heiß", sagte der frühere Doppel-Weltmeister mit sichtlichem Stolz.
  • Gaffer filmt nach Motorradunfall mit Handy Verletzten

    Gaffer filmt nach Motorradunfall mit Handy Verletzten

    International

    Trotz Verbot überholte er am Ortsausgang kurz vor einer Linkskurve mehrere Pkw, die von ihm aber weder behindert noch gefährdet wurden. Beim Einscheren brach das Motorrad aus bisher unbekannten Gründen aus, prallte dann gegen eine Leitplanke, fuhr daran mehrere Meter entlang und stieß anschließend gegen eine Straßenlaterne.
  • Bankkunden sollen hilflosem Mann nicht geholfen haben

    Bankkunden sollen hilflosem Mann nicht geholfen haben

    International

    Dagegen schilderte ein Polizeibeamter, der mit einem Kollegen zu der Bank gerufen worden war: "Für uns war klar, dass es sich nicht um einen Obdachlosen handelt". Der Senior wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er eine Woche später starb. Ein Gutachten ergab, dass er auch gestorben wäre, wenn ein Arzt eher gekommen wäre.
  • Verunglückt: Jogger entdeckt toten 17-Jährigen im Unterholz

    International

    Hinweise auf eine Fremdbeteiligung gibt es laut Polizeinicht. Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, deutet vieles darauf hin, dass der Jugendliche auf der Kreisstraße von Losbergsgereuth nordwärts Richtung Ebern unterwegs war. Der 17-Jährige schleuderte dort ins Unterholz und wurde so schwer verletzt, dass er am Unfallort verstarb. Die Kreisstraße blieb im Bereich der Unfallstelle für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.
  • Gabriel plädiert für direkte Gespräche mit Nordkorea

    Gabriel plädiert für direkte Gespräche mit Nordkorea

    International

    Kim sei "eben nicht irre", hob der Außenminister hervor. "Er folgt einer kühl überlegten Strategie: Wenn er die Atombombe hat, dann - so denkt er - ist sein Regime gesichert. Richtig sei aber auch, dass für Nordkorea "eine andere Sicherheitsgarantie als die Atombombe" benötigt werde. "Dazu müssen drei Mächte gemeinsam an den Tisch: die USA , China und Russland", sagte der SPD-Politiker der "Bild"-Zeitung".
  • FDP und Grüne im Fernduell

    FDP und Grüne im Fernduell

    International

    Außerdem erklärte er ein Einwanderungsgesetz zur "Koalitionsbedingung". Eine Woche vor der Bundestagswahl haben sich FDP und Grüne ein Fernduell um Platz drei geliefert. In einer Bundesregierung unter Beteiligung der Grünen müsse es allerdings "klare Vorfahrt für den Klimaschutz geben", stellte Özdemir klar. Natürlich haben die Grünen ein Problem mit den Liberalen und die Liberalen eines mit ihnen - wenn sich am Wahlabend allerdings nur eine Große Koalition und ein Jamaika-Bündnis aus ...