http://ntz.de/uploads/tx_templavoila/urn-newsml-dpa-com-20090101-170904-99-910319_medium_4_3.jpg

International

Der russische Energieminister Alexander Nowak sagte, Russland versorge Nordkorea zwar noch mit Ölprodukten, die Menge sei allerdings vollkommen unerheblich. Russland kann als Vetomacht die Entscheidung blockieren. Putin forderte zugleich alle Beteiligten auf, im Atomkonflikt mit Nordkorea die Ruhe zu bewahren.
  • Böhmermann droht Merkel mit Klage

    Böhmermann droht Merkel mit Klage

    International

    Der TV-Entertainer Jan Böhmermann will Bundeskanzlerin Angela Merkel verklagen, sollte sie ihre öffentliche Bewertung seines umstrittenen "Schmähgedichts" auf den türkischen Präsidenten Erdogan nicht zurücknehmen. Schertz beklagt zudem, dass Merkel nicht das komplette Video gesehen habe und somit "ohne Kenntnis des vollständigen Sachverhalts" eine Bewertung vorgenommen habe.
  • Nordkorea bestätigt Test von Wasserstoffbombe

    Nordkorea bestätigt Test von Wasserstoffbombe

    International

    Bisher wurde angezweifelt, dass Nordkorea bereits über die Technologie verfügt, einen Sprengkopf so zu verkleinern, dass er auf eine Rakete passt. Die Behörde vermutete, dass Nordkorea mit einem neuen Test zeigen wolle, dass seine Raketen die USA erreichen könnten.
  • Regierung und ELN-Rebellen vereinbaren Waffenruhe

    Regierung und ELN-Rebellen vereinbaren Waffenruhe

    International

    Diese soll am 1. Oktober in Kraft treten und zunächst 102 Tage dauern, erklärte der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos nach einem Treffen von Vertretern beider Seiten in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito am Montag. Bei den gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften, linken Rebellen und rechten Paramilitärs kamen in Kolumbien seit Mitte der 1960er Jahre mehr als 220.000 Menschen ums Leben.
  • Leichenfund von Heidelbergerin: Ermittler werten Spuren aus

    Leichenfund von Heidelbergerin: Ermittler werten Spuren aus

    International

    Ermittler haben den Leichnam der 26-Jährigen am Freitag am Feldrand in einem Graben an der Gemarkungsgrenze Bensheim/Zwingenberg in unmittelbarer Nähe des Gewerbegebiets entdeckt. Konkret geht es den Beamten um den Lebensgefährten von Julia B, der festgenommen wurde und einen Streit eingeräumt haben soll. Zu möglichen weiteren Aussagen äußerte sich die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht.
  • Weiden: Fahndungserfolg nach versuchtem Raubüberfall auf Juwelier

    International

    Vier von ihnen seien am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt worden und säßen nun in Untersuchungshaft, teilte die Polizei mit. Ein fünfter festgenommener Tatverdächtiger räumte zwar eine Zugehörigkeit zu der Gruppe ein, eine konkrete Tatbeteiligung konnte ihm jedoch nicht nachgewiesen werden.
  • Kurz will nur 560 Euro Sozialhilfe für Migranten

    Kurz will nur 560 Euro Sozialhilfe für Migranten

    International

    Das Wahlprogramm sieht dabei die Deckelung "Mindestsicherung für eine Bedarfsgemeinschaft" auf maximal 1.500 Euro vor. Der Fokus soll so weit wie möglich auf Sachleistungen liegen. Die restlichen Tarifstufen - also 48, 50 und 55 Prozent, sollen unangetastet bleiben. Das Einkommensteuergesetz soll überarbeitet, die Steuererklärung vereinfacht werden.
  • Rührender Abschied: Krebskranker Polizeihund bekommt das letzte Geleit

    Rührender Abschied: Krebskranker Polizeihund bekommt das letzte Geleit

    International

    Zehn Jahre lang waren Officer Michael D'Aresta und Hunter ein Team. Auf seinem letzten Gang wird der Hund von seinem Herrchen begleitet, wie auf den Fotos zu sehen ist. Die Tests ergaben, dass er an einer aggressiven Form von Leberkrebs leidet. "Die Ärzte konnten leider nichts mehr für Hunter tun und empfahlen, ihn einzuschläfern", heißt es in der bewegenden Stellungnahme.
  • Nordkorea hat angeblich neue Wasserstoffbombe

    Nordkorea hat angeblich neue Wasserstoffbombe

    International

    Mit dem Verbündeten USA will Seoul auch über die Verlegung "der stärksten taktischen Waffen" nach Südkorea diskutieren. Das südkoreanische Verteidigungsministerium befürchtet schon bald weitere Raketenstarts des Nachbarlandes. Als Reaktion auf den jüngsten Atomwaffentest Nordkoreas startete Südkorea zudem am Sonntag eine Raketen-Übung. Gegen alle Sanktionen hat Nordkorea mit seinem bisher größten Atomwaffentest erneut die Welt provoziert.
  • 31-Jähriger an Baum gefesselt und misshandelt

    31-Jähriger an Baum gefesselt und misshandelt

    International

    Nach seinen Angaben knebelten und fesselten ihn dann zwei Männer. Dort knebelten die Männer ihn, fesselten ihn an einen Baum, verprügelten und beleidigten ihn schwulenfeindlich. Juni flüchteten. Erst nach anderthalb Stunden habe der 31-Jährige sich von den Fesseln befreien und nach Hilfe rufen können. Das Opfer kam nach seiner Befreiung mit Verletzungen an Schulter und Oberschenkel zur Behandlung in ein Krankenhaus.
  • USA drohen mit Atomangriff auf Nordkorea

    USA drohen mit Atomangriff auf Nordkorea

    International

    Nordkorea hat nach eigenen Angaben erneut eine Wasserstoffbombe gezündet. Das nordkoreanische Staatsfernsehen hatte zuvor die "erfolgreiche" Zündung einer Wasserstoffbombe von "beispielloser Kraft" gemeldet. Eine umfassende Lösung könne nur mit politischen und diplomatischen Mitteln gefunden werden. Nach einem Bericht der amtlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua sprachen auch Präsident Xi Jinping und dessen russischer Kollege Wladimir Putin am Rande des Gipfeltreffens der ...
  • Bahn lässt zweite Tunnelröhre in Rastatt weiterbauen

    Bahn lässt zweite Tunnelröhre in Rastatt weiterbauen

    International

    In den nächsten zwei bis drei Monaten soll sie diese erreichen. Rompf ist der Deutsche Bahn-Vorstand für Großprojekte. Um bei der zweiten Unterquerung der Rheintalbahn zusätzlich abgesichert zu sein, haben sich die Projektverantwortlichen entschlossen, die zweite Betonplatte zur weiteren Stabilisierung des Bodens zu bauen.
  • Trump droht Nordkorea mit nuklearer Option

    International

    Das Fernsehen zeigte später einen handgeschriebenen Befehl zur Zündung der Bombe. Diese Erschütterungen seien künstlich herbeigeführt worden, meldete das südkoreanische Militär. Zwar verurteilte das Außenministerium den Atomtest "scharf", doch Staatschef Xi Jinping erwähnte den Test vier Stunden danach auf einem Wirtschaftsforum mit keinem Wort.
  • Nordkorea:

    Nordkorea: "Erfolgreiche" Zündung von Wasserstoffbombe

    International

    Zunächst habe es auf nordkoreanischer Seite mittags gegen 12.30 Uhr eine schwere Explosion gegeben. Nordkorea hatte am Morgen die "erfolgreiche" Zündung einer Wasserstoffbombe gemeldet. Die zwei größten Oppositionsparteien in Südkorea fordern dies bereits immer lauter. Nordkorea solle dieses falsche Vorgehen sofort beenden, erklärte die Regierung in Peking.