• Theresa May will auch bei nächster Parlamentswahl wieder antreten

    Theresa May will auch bei nächster Parlamentswahl wieder antreten

    International

    Die britische Premierministerin Theresa May will auch bei der nächsten regulären Parlamentswahl im Jahr 2022 wieder antreten. Dies sei "entscheidend", fügte May hinzu. Kurz nach der Wahlschlappe im Juni musste Theresa May zu einem unangenehmen Termin bei den Tory-Abgeordneten. Die Premierministerin hatte sich davon eine breite Rückendeckung erhofft, um gestärkt in die Brexit-Verhandlungen mit der EU zu gehen.
  • Texas: Kosten für Wiederaufbau "weit höher" als nach "Katrina"

    International

    Angesichts der Größe des betroffenen Gebietes, unter anderem in der Metropole Houston, könnten 125 Milliarden nicht ausreichend sein, sagte Abbott am Mittwoch. Mindestens 25 Menschen kamen in den überfluteten Gebieten ums Leben, etliche werden vermisst. Vor allem im Südosten des US-Bundesstaats müssten die Anwohner weiterhin mit starkem Regen und Überschwemmungen rechnen.
  • Viele Tote bei Überschwemmungen in Südasien

    Viele Tote bei Überschwemmungen in Südasien

    International

    Mehr als 40 Rettungskräfte sind im Einsatz. Die Ursache des Unglücks war zunächst unklar. Die Millionenmetropole Mumbai hat aktuell mit heftigen Überschwemmungen zu kämpfen. Je ein Drittel der Fläche von Nepal und Bangladesch stand zwischenzeitlich unter Wasser. In den beiden Nachbarländern Indiens sanken die Pegelstände mittlerweile.
  • Millionen Muslime pilgern nach Mekka [0:51]

    Millionen Muslime pilgern nach Mekka [0:51]

    International

    Wer aus dem Kreis der sogenannten Hüter der beiden heiligsten Stätten des Islam für diese Katastrophe verantwortlich war, wird man wohl nie erfahren. Bürgerkriege zerfetzen Jemen, Irak, Syrien und Libyen. Mehr als zwei Millionen Muslime aus aller Welt haben heute im saudi-arabischen Mekka die jährliche Pilgerfahrt Hadsch begonnen.
  • Anklage gegen türkische Sicherheitskräfte

    Anklage gegen türkische Sicherheitskräfte

    International

    Die türkische Botschaft hat als Urheber für die Gewalt dagegen Unterstützer der Kurdischen Arbeiterpartei PKK ausgemacht. Insgesamt sind damit 19 Leibwächter beschuldigt, 17 von ihnen werden mit Haftbefehlen gesucht. Alle sollen türkische Staatsbürger sein. Außerdem seien sie gewaltsam gegen US-Sicherheitskräfte vorgegangen, die versucht hätten, die Übergriffe zu beenden.
  • So küren Sie die Sieger der TV-Duelle

    So küren Sie die Sieger der TV-Duelle

    International

    Am Ende wissen die Forscher, was auf Zustimmung oder Ablehnung bei den Zuschauern stößt, welche Argumente der Kandidaten überzeugt haben und welche nicht. Am nächsten Tag können sie auf Wunsch eine detaillierte Gesamtauswertung zugeschickt bekommen. Wer darf mitmachen und wie kann ich teilnehmen? . Was bringt das Debat-O-Meter für die Zuschauer? Eine Stunde vor Beginn der TV-Duelle ist das Debat-O-Meter freigeschaltet.
  • Ex-Verteidigungsminister Guttenberg im deutschen Wahlkampf

    Ex-Verteidigungsminister Guttenberg im deutschen Wahlkampf

    International

    Auf die Affäre um seine Dissertation, die in Teilen abgeschrieben war, ging Guttenberg nicht direkt ein. Nach langer Zeit dürfe er auch für sich sagen: "Jetzt ist auch mal irgendwann gut". Der wie Guttenberg aus Oberfranken stammende Ex-Bundesinnenminister ist unter den Guttenberg-Befürwortern in der CSU lange der größte Drängler gewesen, was ein Comeback angeht.
  • Frankfurt steht eine der größten Evakuierungen bevor

    Frankfurt steht eine der größten Evakuierungen bevor

    International

    Laut Kampfmittelräumdienst ist die 1,8 Tonnen schwere Bombe mit 1,4 Tonnen Sprengstoff TNT gefüllt. Rund 70.000 Bewohner des Stadtteils müssen voraussichtlich am Sonntag ihre Wohnungen verlassen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Grund war eine Luftmine desselben Typs wie sie jetzt in Frankfurt gefunden wurde. Das hänge auch von den Windverhältnissen ab. Im Anflug auf den größten deutschen Flughafen überquerten Flugzeuge nur bei Ostwind das Gebiet über dem Fundort der Bombe.
  • Gabriel verteidigt Schröders Rosneft-Ambitionen

    Gabriel verteidigt Schröders Rosneft-Ambitionen

    International

    Putin und Schröder verbindet eine langjährige Freundschaft. Nach Bekanntwerden der Option des Altkanzlers hatte sich auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz von den Plänen des Merkel-Vorgängers distanziert. "Ich glaube, dass in Wahrheit ein politisches Spiel stattgefunden hat. Dass Schröder, Klammer auf, SPD, Klammer zu, dazu benutzt wurde, um die Sozialdemokraten damit zu triezen".
  • James Mattis: Transgender dürfen in Armee bleiben

    James Mattis: Transgender dürfen in Armee bleiben

    International

    Juli dieses Jahres aufzuheben. Nach verschiedenen Schätzungen dienen aktuell 1.300 bis 6.000 Transgender in der US-Armee. Als Transgender werden Menschen bezeichnet, die sich nicht - oder nicht nur - mit dem Geschlecht identifizieren, das bei ihrer Geburt notiert wurde.
  • Trump nennt Nordkorea eine zunehmende Bedrohung

    Trump nennt Nordkorea eine zunehmende Bedrohung

    International

    Trotz harter Sanktionen hatte Nordkorea am Dienstag eine Rakete über den Norden Japans hinweg in Richtung Pazifik gefeuert und dafür harsche internationale Kritik geerntet. Auf der Pazifikinsel gibt es eine US-Militärbasis, wo tausende US-Soldaten stationiert sind. Als Raketen in den Jahren 1998 und 2007 über Japan hinwegflogen, hatte Nordkorea diese als Teil eines Raumfahrtprogramms bezeichnet.
  • Innenminister Holger Poppenhäger tritt zurück

    Innenminister Holger Poppenhäger tritt zurück

    International

    Nun ist es raus: Gegen seinen Willen verliert Holger Poppenhäger seinen Job im Kabinett der rot-rot-grünen Landesregierung in Thüringen . Der Grünen-Fraktionsvorsitzende im Thüringer Landtag, Dirk Adams, sagt kurz vor der Vereidigung Maiers, er fürchte, der neue Innenminister werde die übliche 100-Tage-Schonfrist in seinem neuen Amt nicht haben.