http://bc01.rp-online.de/polopoly_fs/archiv-autor-dogan-akhanli-sitzt-08032017-1.7023153.1503147473!httpImage/1210944191.jpg_gen/derivatives/d950x950/1210944191.jpg

International

Gabriel hatte die "Wahlempfehlung" Erdogans an die in Deutschland lebenden Türken als "einmaligen Eingriff in die Souveränität unseres Landes" bezeichnet. "Wir werden uns von niemandem, auch nicht von Präsident Erdogan, da hineinreden lassen, dass unsere deutschen Staatsbürger, egal welcher Abstammung sie sind, (.) ein freies Wahlrecht haben", sagte Merkel am Freitagabend in Herford.
  • Brandenburg fordert Klage gegen EU-Kommission

    Brandenburg fordert Klage gegen EU-Kommission

    International

    Brandenburgs Regierungssprecher Florian Engels bestätigte am Samstag einen entsprechenden Brief von Sachsens Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) im Namen der Braunkohleländer Brandenburg, Sachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt.
  • Venezuelas Parlament verweigert seine Entmachtung

    Venezuelas Parlament verweigert seine Entmachtung

    International

    Einen Tag später teilten der stellvertretende der Nationalversammlung jedoch mit: "Dieses Parlament bestätigt seine Kompetenz als legislatives Organ". Venezuela steckt in einer tiefen Finanz- und Wirtschaftskrise. Das Parlament werde aber "keine Verträge billigen, die die Verfassung verletzen". In Caracas akkreditierte Diplomaten aus 19 Staaten, unter ihnen auch aus Deutschland und Österreich, wohnten der Sondersitzung des Parlaments am Samstag bei.
  • Schröder macht sich zu "russischem Söldner"

    International

    Und dass Politik manchmal gut in der Wirtschaft aufgehoben sei, habe die Kanzlerin auch selbst bewiesen. Ähnlich äußerte sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Kritik kam auch erneut von den Grünen. Die SPD teilt mit, dass keine gemeinsamen Auftritte von Schulz und Schröder geplant seien. Der Grünen-Haushaltsexperte Tobias Lindner verlangte, die privaten Zusatzeinkünfte auf das Ruhegehalt des Altkanzlers anzurechnen.
  • Ferienfreizeit endet für 16 Kinder im Krankenhaus

    Ferienfreizeit endet für 16 Kinder im Krankenhaus

    International

    Mehrere Rettungswagen und Notärzte waren im Einsatz. Nach Angaben der Rettungsleitstelle vermutete das Gesundheitsamt zunächst, dass sich die Kinder mit einem Norovirus infizierten. Danach habe sich die 60-köpfige Gruppe entschieden, die Ferienfreizeit abzubrechen. Zum Gesundheitszustand der betroffenen Kinder waren vorerst keine Details bekannt.
  • Alt-Ruppin: Fahndung nach Tatverdächtigem

    Alt-Ruppin: Fahndung nach Tatverdächtigem

    International

    Anwohner eines Mehrfamilienhauses hatten die Leiche der Frau am Freitagabend auf dem Grundstück des Wohnhauses im Ortsteil Alt Ruppin entdeckt. Laut Polizei ist der Mann dringend tatverdächtig. "Es ist angedacht, von der Staatsanwaltschaft am morgigen Tag einen internationalen Haftbefehl zu beantragen". Die Polizei rät dringend davon ab, auf den 39-Jährigen zuzugehen oder ihn anzusprechen.
  • ARD und ZDF wollen höhere Gebühren

    ARD und ZDF wollen höhere Gebühren

    International

    Die Begründung: Sie könnten so besser sparen. Nach Informationen der " Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung " werden die öffentlich-rechtlichen Anstalten im September den für sie zuständigen Bundesländern eine automatische Anpassung der Beiträge vorschlagen.
  • Norovirus? | 16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus

    Norovirus? | 16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus

    International

    Die 60-köpfige Gruppe war in einer Schützenhalle von Lennestadt untergebracht. Nach Angaben der Rettungsleitstelle vermutet das Gesundheitsamt, dass sich die Kinder mit einem Norovirus infiziert haben. Am Sonnabend wurde dann erneut der Rettungswagen zu der Gruppe aus dem Münsterland gerufen. Zum Gesundheitszustand der betroffenen Kinder waren vorerst keine Details bekannt.
  • US-Schiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt

    US-Schiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt

    International

    Das Schiff ist ein nationaler Mythos in den USA: Am 30. Juli 1945 wurde es im Pazifik von einem japanischen U-Boot torpediert. Das Kriegsschiff hatte die letzten Teile für die Hiroshima-Atombombe zur Insel Tinian gebracht, als es auf dem Rückweg von japanischen Torpedos getroffen wurde.
  • Seehofer besteht nicht mehr auf Obergrenze

    Seehofer besteht nicht mehr auf Obergrenze

    International

    Es gebe deutlich weniger Zuwanderer als zu dem Zeitpunkt, an dem er sich für eine Obergrenze ausgesprochen habe. Die CSU wolle aber bei einer möglichen Regierungsbildung nach der Bundestagswahl dafür sorgen, dass das in der Krise Erreichte für die Zukunft gesichert werde.
  • Beamte kontrollieren

    Beamte kontrollieren "Bandidos" | Polizisten bei Rocker-Party in Xanten

    International

    Neben den Personen durchsuchten die Gesetzeshüter auch 63 mitgeführte Autos und Motorräder nach Waffen und sonstigen verbotenen Gegenständen. Schon im vergangenen Jahr gab es einen großen Einsatz in Xanten. Zudem hatte ein Rocker einen Haftbefehl, und ein anderer war unter Alkohol-Einfluss gefahren. Einen Anreisenden traf es besonders bitter. Ein Biker musste sein Motorrad nach der Kontrolle schieben, weil sein Auspuff nicht zugelassen war.
  • Madrid hält Terror-Zelle für zerschlagen - Barcelona widerspricht

    Madrid hält Terror-Zelle für zerschlagen - Barcelona widerspricht

    International

    Damit widersprachen sie der Sicht der Regierung. Er wolle die Aussage der Regierung weder dementieren noch bestätigen, sagte Oliva, der Sprecher der katalanischen Polizei , vor Journalisten. Die Beamten vermuteten, dass die Gruppe dort Sprengstoff lagerte und ein noch grösseres Attentat als dasjenige in Barcelona vorbereitete. Sie bedeutet, dass ein "erhebliches Risiko eines terroristischen Anschlags" besteht.