http://stol.it/_image/1685977/1/image/original

International

Das Epizentrum lag in der Gegend des Kreises Jiuzhaigou, berichtete das Erdbebenzentrum. Wegen der Stärke der Erdstöße, die bis ins mehr als 1.500 Kilometer entfernte Peking zu spüren waren, könnte die Zahl der Opfer noch steigen. Vier weitere wurden verletzt. Eine Person galt noch als vermisst, wie Xinhua berichtete. Das Unglück passierte im Dorf Gengdi im Gebiet von Liangshan.
  • Türkei genehmigt Abgeordnetenbesuch in Konya

    Türkei genehmigt Abgeordnetenbesuch in Konya

    International

    Die nun geplante Reise soll nun nicht unter Federführung des Bundestages, sondern der Parlamentarischen Versammlung der NATO stattfinden und von Gottemoeller begleitet werden. Auch die SPD zeigte sich der ARD zufolge skeptisch, wenn man auch die Bemühungen der Nato anerkenne. Auch in der SPD-Fraktion wird hervorgehoben, dass die nun gefundene Lösung eine Ausnahme bleiben müsse: Das Mandat für den AWACS-Einsatz könne nur verlängert werden, wenn sichergestellt werde, dass der Bundestag die ...
  • "Extreme Gefahr" - Jogger stösst Frau vor Bus

    International

    Mai auf der Londoner Putney Bridge, heute hat die Polizei zur Fahndung ein Video veröffentlicht. In dem Video ist zu sehen, wie ein Jogger auf einer Brücke im Westen Londons unvermittelt auf eine entgegenkommende Frau zuläuft und sie mit beiden Händen in Richtung Fahrbahn stößt.
  • Russlands Ex-Wirtschaftsminister Uljukajew beteuert seine Unschuld

    Russlands Ex-Wirtschaftsminister Uljukajew beteuert seine Unschuld

    International

    Auf die Frage, ob er die gegen ihn erhobenen Vorwürfe einräume, sagte Uljukajew am Dienstag vor dem Gerichtsgebäude in Moskau: "Was glauben Sie?" Mit dem Geld sollte angeblich seine Zustimmung zum Verkauf der Ölgesellschaft Bachneft an den größten russischen Ölkonzern Rosneft im Oktober erkauft werden.
  • B 83: Tödlicher Unfall bei Melsungen

    International

    Beim zweiten Überholvorgang habe er offenbar das entgegenkommende Fahrzeug übersehen. Das Motorrad rutscht auf der Straße weiter. Beim Zusammenstoß wird der Mann tödlich verletzt. Beide Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Die B 83 war im Bereich der Unfallstelle bis 08:00 Uhr komplett gesperrt. Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich.
  • Löschfahrzeug prallt gegen Mauer: Feuerwehrmann (20) stirbt im zerquetschten Führerhaus

    Löschfahrzeug prallt gegen Mauer: Feuerwehrmann (20) stirbt im zerquetschten Führerhaus

    International

    Als die Kolonne in der Stadt nach links abbog, verlor der 47-jährige Fahrer eines Löschfahrzeuges laut Polizei aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über das 18 Tonnen schwere Gefährt. Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Zahlreiche Einsatzkräfte des Rettungsdienstes mit Kriseninterventionsdienst und mehrere Polizisten eilten zum Unfallort.
  • Bombenentschärfung in Düsseldorf läuft an

    Bombenentschärfung in Düsseldorf läuft an

    International

    August, 11 Uhr entschärft. Der Krisenstab entschied aber am Abend, dass die Bombe erst am Dienstagmorgen um 11 Uhr entschärft werden soll. Die Züge der Linie S 6 werden zwischen Ratingen Ost und Düsseldorf Hbf ohne Halt umgeleitet. Autos sollten nach Möglichkeit aus den Gefahrenzonen A und B weggefahren werden. Die Behörden raten, die Gefahrenbereiche weiträumig zu umfahren. Rheinbahn Von der Entschärfung sind die Rheinbahnlinien 704, 834 (im Gefahrenbereich A) und 705 und 707 ...
  • Schwimmer bei Marburg in der Lahn vermisst

    International

    Allerdings blieben die Suchmaßnahmen ohne Erfolg. Ein 78-Jähriger wird seit einem Badeausflug am Montagnachmittag vermisst. Der erfahrene Schwimmer begab sich nach Polizeiangaben wie gewöhnlich in einen knapp 30 Meter breiten Abschnitt der Lahn bei Marburg-Wehrda.
  • Prozess zwischen Taylor Swift und Radiomoderator beginnt

    Prozess zwischen Taylor Swift und Radiomoderator beginnt

    International

    Der Vorfall soll sich bei einem Konzert im Jahr 2013 ereignet haben. Die heute 27 Jahre alte Sängerin sagte, der Moderator habe ihr unter das Kleid an den Po gefasst. Sie habe umgehend nach dem Vorfall einen ihrer Sicherheitsleute und einen Fotografen darüber informiert, so Swift. In Muellers Klage werden neben Swift die Mutter der Sängerin und ein Mitglied von Swifts Team als Beschuldigte genannt.
  • Parlament: Misstrauensvotum in Südafrika

    Parlament: Misstrauensvotum in Südafrika

    International

    Am Dienstag sind Protestkundgebungen sowohl von Zuma-Gegnern wie von seinen Befürwortern geplant. "Geht zum Parlament und überzeugt die öffentlichen Vertreter, das Richtige zu tun und Südafrika vor der Situation zu retten, in der es sich befindet", sagte der Präsident des Südafrikanischen Kirchenrats (SACC), Bischof Ziphozihle Siwa, in einer Videobotschaft.
  • Lindners Versuch in Russlandpolitik

    Lindners Versuch in Russlandpolitik

    International

    Die Sanktionen gegen Russland sollten demnach laut Lindner "nicht erst fallen können, wenn das Friedensabkommen von Minsk vollständig erfüllt ist". Auch positive Zwischenschritte müssten gewürdigt werden. Nun reagierte die Bundesregierung auf diese Äußerung - sie widersprach dem FDP-Chef indirekt und bekräftigte ihre Haltung zur Krim . "Ganz ähnlich übrigens wie bei Martin Schulz".
  • Mitgründer des

    Mitgründer des "Gault&Millau" im Alter von 88 Jahren gestorben

    International

    Er starb am Wochenende im Alter von 88 Jahren, wie der Gault Millau an diesem Montag in den sozialen Medien bekanntgab. Millau hatte den Restaurantführer mit dem Journalistenkollegen Henri Gault begründet. "Ein guter Koch ist ein Koch, der seine eigene Küche macht und sie isst", sagte Millau im vergangenen Jahr in einem Interview mit dem heutigen Chef des " Gault&Millau ", Côme de Cherisey.
  • Niedersachsen am 15. Oktober neuen Landtag

    Niedersachsen am 15. Oktober neuen Landtag

    International

    Kaum zu unterscheiden ließ sich etwa, wie lange die Empörung bei SPD und Grünen über den Seitenwechsel Twestens Ausdruck echter Enttäuschung war und ab wann es sich um künstliche Erregung handelte mit dem Zweck, den Wahlkampf zu emotionalisieren.
  • Irans Politiker und das

    Irans Politiker und das "Selfie der Schande"

    International

    In der Presse und in den sozialen Medien ist nun von "Schande" und "Erniedrigung" die Rede. Der Vorfall dominierte am Montag die Titelseiten der iranischen Zeitungen. Laut BBC handle es sich seiner Meinung nach hierbei "um ein kulturelles und kein politisches Problem". Ein anderer fühlte sich an Schneewittchen und die sieben Zwerge erinnert.