International

Gewählt werden solle so schnell wie möglich. Zuvor hatte die Landeswahlleitung Bedenken gegen den Plan geäußert, die Abstimmung auf denselben Tag wie die Bundestagswahl zu legen. "Das begrüße ich ausdrücklich", sagte Weil. Die Hoffnung, die Landtagswahl zeitgleich mit der Bundestagsabstimmung zu machen, sei "vorschnell" gewesen.
  • "Keine Entwarnung" im Eier-Skandal

    International

    Im Landkreis Emsland wurde eine Junghennenaufzucht gesperrt. Die Verwendung von Fipronil bei Tieren, die Lebensmittel liefern, ist in der EU verboten. Düsseldorf - Die Suche nach belasteten Fipronil-Eiern geht weiter. Seit Montag fahndet auch das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt in Krefeld nach belasteten Eiern.
  • Beratungen über Neuwahl in Niedersachsen am Mittag

    Beratungen über Neuwahl in Niedersachsen am Mittag

    International

    September "wäre wünschenswert" -doch diesen Satz wiederholte er gestern vor Beginn der Sitzung nicht. Die erste Frage ist schnell beantwortet: Sehr wahrscheinlich ja. Die Attacken der SPD wurden von Unionsseite scharf zurückgewiesen. Die CDU in Niedersachsen weist dies zurück, auch die Abgeordnete bestreitet es.
  • Teures Springpferd nach Unfall eingeschläfert

    International

    Nach Polizeinangaben standen die beiden Pferdetransporter in einem Stau bei Kleinostheim im Landkreis Aschaffenburg hintereinander. Der Fahrer eines herannahenden Kleintransporters erkannte den Stau offenbar zu spät und fuhr auf den hinteren Anhänger auf.
  • Nach Polit-Beben in Niedersachsen: Neuwahl soll am 15. Oktober stattfinden

    International

    Oktober gewählt, wie Ministerpräsident Weil bekanntgab. Der Termin sei rechtssicher und gleichzeitig der frühest mögliche Zeitpunkt für vorgezogene Neuwahlen. Vor dem Start der Beratungen über den Wahltermin, die sich am Montag länger als geplant hinzogen, hatten die Landespolitiker ihren Wunsch nach schnellen Neuwahlen, möglichst am Tag der Bundestagswahl, bekräftigt.
  • Moon Jae-in und Donald Trump beraten über Nordkorea-Politik

    Moon Jae-in und Donald Trump beraten über Nordkorea-Politik

    International

    US-Außenminister Tillerson appellierte erneut an die Verantwortlichen in Pjöngjang, auf weitere Tests zu verzichten. Die Führung in Nordkorea teilte mit, Pjöngjang werde die richtige Antwort geben. Die Gespräche, für die China Amerika, Russland, Japan sowie Nord- und Südkorea an einen Tisch holte, liegen seit Jahren auf Eis. Nordkorea darf bestimmte Waren nicht mehr exportieren, darunter Eisen, Kohle und Fisch.
  • Nordkorea droht mit Vergeltung für neue UN-Sanktionen

    Nordkorea droht mit Vergeltung für neue UN-Sanktionen

    International

    Der UN-Sicherheitsrat hat am Samstag neue und tiefgreifende Sanktionen gegen Nordkorea beschlossen. Durch die Sanktionen sollen der Regierung in Pjöngjang rund eine Milliarde Dollar (rund 843 Millionen Euro) an Einnahmen aus Exporten entzogen werden, das entspricht einem Drittel der Summe aller Ausfuhren aus Nordkorea.
  • Landtagsneuwahl in Niedersachsen soll am 15. Oktober stattfinden

    Landtagsneuwahl in Niedersachsen soll am 15. Oktober stattfinden

    International

    September stattfinden zu lassen. Die Grünen-Abgeordneten Elke Twesten hatte gestern ihren Wechsel zur CDU angekündigt und damit eine Regierungskrise ausgelöst. September als Wahltag". Entsprechend äußerte sich Weil vor Beratungen mit Landtagspräsident Bernd Busemann und den vier Fraktionschefs im Landtag. Nach Einschätzung der Beteiligten könnten aber vor allem kleinere Parteien mehr Zeit brauchen.
  • UN-Sicherheitsrat: Einmütig gegen Pjöngjang

    UN-Sicherheitsrat: Einmütig gegen Pjöngjang

    International

    Die neuen Strafmassnahmen seien wochenlang mit China und Russland beraten worden, berichtete die Fach-Website "Security Council Report". Auch auf Eisenerz, Blei, Bleierz sowie Fisch und Meeresfrüchte werden Ausfuhrverbote verhängt. Die Verabschiedung schärferer Sanktionen durch den UN-Sicherheitsrat sei die angemessene Antwort auf die nordkoreanischen Raketentests gewesen. Diese seien "das größte einzelne Paket an Wirtschaftssanktionen gegen Nordkorea", feierte Trump den Erfolg via ...
  • Dunja Hayali: ZDF-Moderatorin schlägt Facebook-Troll mit eigenen Waffen

    Dunja Hayali: ZDF-Moderatorin schlägt Facebook-Troll mit eigenen Waffen

    International

    Jetzt hat sich Hayali eine neue, etwas kreativere Herangehensweise überlegt. Sie veröffentlicht den Post als Screenshot auf ihrer Facebook-Seite und setzt darüber zu einer gepfefferten Antwort an. Hayali: "Ich wollt mal fragen ist Das eigentlich demokratie wenn du einfach leute anscheißt im netz und ihre timeline vollkotzt?" Und sie schließt mit dem PS: "Netterweise habe ich Ihren Namen mal unkenntlich gemacht".
  • Del Ponte tritt als Syrien-Sonderermittlerin der UN zurück

    Del Ponte tritt als Syrien-Sonderermittlerin der UN zurück

    International

    Das von dem Brasilianer Paulo Pinheiro geleitete Gremium erhielt bis heute nicht die Erlaubnis der syrischen Führung, in das Land zu reisen. Der Krieg, in dem inzwischen mehr als 330000 Menschen wurden getötet worden sind, sei längst schlimmer als derjenigen in Ruanda oder im ehemaligen Jugoslawien.
  • Landung gefilmt - Gaffer behindert Rettungshubschrauber

    Landung gefilmt - Gaffer behindert Rettungshubschrauber

    International

    Zu dem Zwischenfall war es gekommen, nachdem die Polizei und Feuerwehr am Sonntag einen Menschen aus dem Uferbreich des Rheins in Remagen gerettet hatten. Anschließend entfernte sich der Mann in Richtung Innenstadt. Der rücksichtlose Mann kann wie folgt von den Zeugen beschrieben werden: Mitteleuropäer, 30 bis 40 Jahre alt, 1,85 Meter groß, schlanke, athletische Figur, kurze Haare.
  • Liken, facebooken und entfreunden landen im neuen Duden

    Liken, facebooken und entfreunden landen im neuen Duden

    International

    Der neue Duden ist 1264 Seiten stark und dokumentiert den Angaben zufolge so aktuell wie nie den Stand der deutschen Rechtschreibung . Der Tonfall der Kampagne gibt den Kurs vor: Der Duden will weg vom Image des angestaubten Nachschlagewerks und auch Spaß an Sprache vermitteln.
  • Mann (67) stürzt aus 3300 Metern Höhe in den Tod

    Mann (67) stürzt aus 3300 Metern Höhe in den Tod

    International

    Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Und bestätigt gegenüber der Redaktion, dass der Rentner Mitglied im Fallschirmsportclub Mecklenburg e.V. "Ich bitte das zu respektieren". Regelmäßig müssten sich Springer jedoch ärztlichen Untersuchungen unterziehen. Die meisten Beteiligten sprangen mit Fluglehrern.