http://ais.rtl.de/vl09/574066_2_16x9/940x529/mitten-in-der-nacht-brach-ein-feuer-aus.jpg

International

Zwei Männer im Alter von 45 und 60 Jahren mussten von den Rettungskräften wiederbelebt werden, alle drei Verletzten sollen in Lebensgefahr schweben. Das Feuer brach vermutlich in der Küche aus. "Die Scherben fielen ganz eindeutig von innen nach außen". Für einen fremdenfeindlichen Hintergrund gebe es bislang keine Hinweise, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.
  • Israel will TV-Sender Al Dschasira schließen

    Israel will TV-Sender Al Dschasira schließen

    International

    Ministerpräsident Netanjahu hatte Al-Dschasira im Juli vorgeworfen, im Streit um den Jerusalemer Tempelberg zu Gewalt gegen Israel aufzustacheln. Das Ministerium werde nun dafür sorgen, dass den für den Sender tätigen Journalisten die Akkreditierung entzogen werde.
  • Berichte über Soldaten-Rebellion in Venezuela

    International

    Volk und Streitkräfte würden das Vaterland gemeinsam verteidigen. Er sprach von "terroristischen Attacken". Eine offizielle Bestätigung für die Berichte gab es jedoch zunächst nicht. In Lateinamerika löste das Vorgehen der mit weitreichender Machtbefugnis ausgestatteten Verfassungsversammlung Protest aus. Das ölreiche südamerikanische Land wird seit Monaten von politischen Unruhen und einem erbitterten Machtkampf zwischen Regierungslager und Opposition erschüttert; der linksnationalistische ...
  • Säkularisierung und Migration verändern religiöse Zusammensetzung in Österreich

    Säkularisierung und Migration verändern religiöse Zusammensetzung in Österreich

    International

    Das entspricht in absoluten Zahlen heute rund 700.000 Muslimen in ganz Österreich. Die religiösen Zugehörigkeiten haben sich in Österreich schon seit der letzten Volkszählung im Jahr 2001 stark verändert. Dieses Szenario geht davon aus, dass der Anteil der Konfessionslosen bis 2046 auf 28 Prozent ansteigen wird. Die Katholiken sind damit aber weiterhin die mit Abstand größte Religionsgemeinschaft im Land.
  • Pole wegen Entführung von britischem Model in Italien festgenommen

    Pole wegen Entführung von britischem Model in Italien festgenommen

    International

    Die Entführer sollen sogar Nacktfotos der Frau ins Internet gestellt haben, um Käufer zu locken, berichtet die " Bild "-Zeitung". Ihm wird Kidnapping vorgeworfen. Am 17. Juli habe einer der Männer, ein in Polen geborener Brite, sie schließlich befreit und zum britischen Konsulat gebracht. Sie gab den Ermittlern an, der Entführer habe sie gehen lassen, weil er erfuhr, dass sie einen kleinen Sohn habe.
  • Anis Amri in Tunesien beerdigt

    International

    Die Beerdigung soll letzten Samstag in Amris Heimatstadt Waslatiya im Kreis der Familie und Nachbarschaft stattgefunden haben. Das teilte ein Sprecher der lokalen Polizeibehörde in der Provinz Kairouan mit. "Ich weigere mich mit allen Mitteln gegen diese beschämende und beleidigende Aufforderung". Er würde niemals das Geld seiner Bürger für einen Terroristen benutzen, heißt es weiter.
  • A3 / Geiselwind: Rettungsgasse missbraucht

    International

    Am Freitagnachmittag, gegen 17 Uhr, gingen bei der Einsatzzentrale mehrere Mitteilungen über einen Autofahrer ein, der auf der A3 zwischen Schlüsselfeld und Geiselwind auf der Rettungsgasse fuhr. Er wollte nach eigenen Angaben mit seinem PS-starken Mietwagen die "Freiheit" auf der deutschen Autobahn erleben, sein Fahrverhalten sei in Saudi-Arabien "normal".
  • Flughafeneröffnung wohl erst im Herbst 2019 möglich

    Flughafeneröffnung wohl erst im Herbst 2019 möglich

    International

    Die Eröffnung sei so frühestens in zwei Jahren möglich, hieß es. Der Flughafen versuche verzweifelt, die Unternehmen an feste Termine zu binden. Noch in diesem Jahr werde ein Termin für die Inbetriebnahme genannt. So müsste beispielsweise ein neuer Bauantrag durch die zuständige Behörde im Eilverfahren genehmigt werden und zudem dürfen durch die Gutachter keine neuen Mängel am BER festgestellt werden.
  • Gerichtsuniform für Putsch-Angeklagte in Türkei nach

    Gerichtsuniform für Putsch-Angeklagte in Türkei nach "Hero"-Eklat"

    International

    Einige Tage zuvor war einer der Angeklagten im Gericht in einem T-Shirt mit der Aufschrift "Held" erschienen. Das führte zu einem Streit; die Anhörung wurde unterbrochen. Auch Deutsche sind darunter, was die Beziehungen zu Deutschland massiv belastet. In der Nacht auf den 16. Juli 2016 gab es in der Türkei einen Putschversuch, der von einem kleinen Teil des Militärs ausgegangen war.
  • Christian Wulff sorgt mit neuem Job für Kritik

    Christian Wulff sorgt mit neuem Job für Kritik

    International

    Wulff selbst wollte sich zu seinem Verdienst als Prokurist gegenüber der "BamS" nicht äußern. "Sie wissen, dass das rechtsanwaltliche Standesrecht uns verbietet, solche Fragen zu beantworten", ließ er über eine Mitarbeitern ausrichten. Die Linkspartei geht einen Schritt weiter und will gleich die Gesetze über die Besoldung von Ex-Präsidenten ändern. Sahra Wagenknecht , Fraktionschefin der Partei im Bundestag, sagte dem Blatt: "Es kann nicht sein, dass Wulff jährlich 236.000 Euro vom ...
  • SEK-Einsatz in Sachsen | Mann (43) schießt bei Flucht auf Polizei

    International

    Im Laufe des Vormittags entdeckten sie ihn allerdings in einem Auto in Krögis. Update 21.00 Uhr: Die Polizei bestätigt jetzt, dass ein 43-Jähriger vor der Polizei flüchtete und sich in einer Lagerhalle versteckte. In der Folge setzte auch ein Polizist seine Dienstwaffe ein und traf das Auto des 43-Jährigen. Ein Beamter erwiderte das Feuer und traf den Flüchtenden.
  • Auch Schweizer Supermarktkette zieht belastete Eier zurück

    Auch Schweizer Supermarktkette zieht belastete Eier zurück

    International

    Andere Artikel sollen nicht betroffen sein. Aufgrund der geringen Menge bestehe keine Gesundheitsgefahr, schreibt die Migros in einer Medienmitteilung. Aldi hat vorsorglich alle Importeier für den Verkauf gesperrt. Laut bisherigen Erkenntnissen des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit sind Eier aus sieben niederländischen Betrieben in die Verkaufsregale von Schweizer Detailhändlern gelangt.
  • VP-Chef Kurz: Höhere Strafen bei Gewaltdelikten

    VP-Chef Kurz: Höhere Strafen bei Gewaltdelikten

    International

    In einem Interview mit der Tageszeitung ÖSTERREICH (Sonntagausgabe) erklärt Außenminister Sebastian Kurz , dass er in dieser Woche "gerechtere Strafen für Gewaltdelikte" thematisieren wolle: "Wir haben derzeit ein massives Missverhältnis zwischen den Strafen für Vermögens- und jenen für Gewaltdelikten".