http://express.de/image/28123012/2x1/940/470/9802d2981dc7ac634dbd60e5f4cfdd81/pt/entfuehrung-model-italien-2.jpg

International

Die Ermittler halten die Schilderungen des in Großbritannien lebenden Polen für nicht glaubwürdig. Die Britin sei am 10. Juli nach Mailand gekommen und unter dem Vorwand eines Fotoshootings zu einem Haus geführt worden, so die Polizei. Am 17. Juli wurde die Frau demnach freigelassen. Laut Aussagen des Opfers sei sie freigelassen worden, als die mutmaßlichen Kidnapper erfuhren, dass sie ein kleines Kind habe, wie die BBC berichtet .
  • Ministerpräsident Weil will rasche Neuwahlen

    Ministerpräsident Weil will rasche Neuwahlen

    International

    Im deutschen Bundesland Niedersachsen hat die regierende rot-grüne Koalition fünf Monate vor der Landtagswahl ihre Mehrheit im Parlament verloren. Gewählt wurde sie nicht direkt, sondern über die Landesliste. Deshalb halte ich einen Parteiwechsel unter Mitnahme des Mandats für extrem selbstsüchtig.
  • Bestätigt: Broich wird Trainer in Australien

    International

    Der einst für Wacker Burghausen in der 2. Liga erfolgreiche Edeltechniker - Spitzname: "Mozart" - beendet seine Karriere und will als Trainer bei Brisbane City arbeiten. Sie sind noch kein Abonnent und wollen den Bericht lesen? Seit 2010 spielte er für Brisbane und fand Down Under sein sportliches Glück. 2014 wurde er zu Australiens Fußballer des Jahrzehnts gewählt.
  • Türkei: Prozess gegen Ulmer Übersetzerin am 11. Oktober

    Türkei: Prozess gegen Ulmer Übersetzerin am 11. Oktober

    International

    Die 33-Jährige Tolu solle gemeinsam mit 17 weiteren Personen , darunter mehrere Journalisten der regierungskritischen Nachrichtenagentur ETHA, für die auch Tolu zuletzt gearbeitet hatte, angeklagt werden. Man stehe in engem Kontakt zu Tolus Rechtsbeistand und Angehörigen. Sie war am 30. April festgenommen worden, als Polizisten einer Anti-Terror-Einheit ihre Wohnung stürmten.
  • Landwirtschaftsminister Schmidt wehrt sich in Fipronil-Affäre gegen Kritik

    International

    Grünen-Fraktionschefin Göring-Eckardt hatte dem Minister vorgeworfen, er sei tagelang in der Versenkung verschwunden, während die Verbraucher verunsichert seien. "Zur Wahrheit gehört jedoch auch, dass Lebensmittelbetrug und kriminelle Energie nie zu 100 Prozent ausgeschlossen werden können". Gerade deshalb sei eine konsequente und lückenlose Aufklärung nötig.
  • Touristen posieren mit Hitlergruß vor dem Reichstag

    Touristen posieren mit Hitlergruß vor dem Reichstag

    International

    Zwei Streifenpolizisten alarmierten am Samstagvormittag ihre Kollegen in Berlin-Mitte: Sie hatten beobachtet, wie sich vor dem Reichstag zwei Touristen mit ihren Smartphones fotografierten und dabei den Hitlergruß zeigten. Beide seien auf dem Polizeiabschnitt vernommen worden und hätten nach Zahlung einer richterlich angeordneten Sicherheitsleistung von jeweils 500 Euro das Revier wieder verlassen können.
  • Sicherheitskräfte umstellen Büro der Generalstaatsanwältin

    International

    Das Vorgehen der Sicherheitskräfte könnte auf ihre bevorstehende mögliche Entlassung durch die neue Verfassungsgebende Versammlung hindeuten, die am Samstag zum zweiten Mal zusammenkommen wollte. Alvarez. Ortega hatte noch am Donnerstag eine einstweilige Verfügung beantragt, mit der die Versammlung an ihrer ersten Zusammenkunft gehindert werden sollte.
  • Behörden wussten seit Juni von Fipronil-Belastung

    Behörden wussten seit Juni von Fipronil-Belastung

    International

    Das sagte am Samstag eine Sprecherin der Behörde für Lebensmittelsicherheit. Die Behörde habe aber entschieden, den Verdacht nicht öffentlich zu machen. Mit dem Zeitpunkt des Beginns der Untersuchungen "galt das Ermittlungsgeheimnis". Mindestens zehn Millionen kontaminierte Eier aus den Niederlanden wurden nach Deutschland geliefert, ein Teil davon gelangte in den Handel.
  • 26-Jähriger in Steffenberg lebensgefährlich verletzt

    26-Jähriger in Steffenberg lebensgefährlich verletzt

    International

    August, in Steffenberg lebensgefährlich verletzt hat. Aussagen zum Tathergang oder zu den Hintergründen der Auseinandersetzung sind zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen nicht möglich. Steffenberg ist eine Gemeinde im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Er musste notoperiert werden und ist zurzeit nicht vernehmungsfähig, wie es weiter hieß.
  • Kinder unbemerkt im Stau ausgestiegen - Eltern fahren weiter

    Kinder unbemerkt im Stau ausgestiegen - Eltern fahren weiter

    International

    Offenbar wollten sie austreten. Die Familie war auf dem Weg zum Frankfurter Flughafen , als es in einer Baustelle nicht mehr weiter ging. Das bemerkten die Eltern allerdings nicht und fuhren los, als sich der Stau auflöste. Auf der Rastanlage Bad Camberg-West konnte die Familie wieder zusammengeführt werden. "Der Flieger allerdings war dann schon in der Luft", sagte ein Polizeisprecher.
  • Wilfried Sarr kommt in die Blumenstadt

    International

    Der 1.90 Meter große Verteidiger unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre. Mit seiner Verpflichtung soll auf der Linksverteidiger-Position mehr Konkurrenzkampf entstehen. Und weiter: "Mit seiner Statur bringt er gute körperliche Voraussetzungen für die 3. Liga mit". RWE-Manager Torsten Traub ließ verlauten, dass mit Sarr die Position des Linksverteidigers offensiv ausgerichtet wird.
  • Schon wieder! | Gedenkstätte für Loveparade-Opfer verwüstet

    International

    NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) auf Anfrage: "Wir verurteilen diesen Angriff aufs Schärfste. Die Ermittlungsbehörden unternehmen alles, um den Vorfall aufzuklären". Die Ermittler suchen nun weitere Zeugen, die im genannten Zeitraum etwas Auffälliges beobachtet haben. In den letzten Jahren kam es immer wieder zu mutwilligen Zerstörungen an der Gedenkstätte .
  • Erdogans Justiz startet Mega-Prozess gegen 486 Putschisten

    Erdogans Justiz startet Mega-Prozess gegen 486 Putschisten

    International

    Die Zuschauer beschimpften die Angeklagten, die jeweils von zwei Polizisten ins Gericht geführt wurden, und riefen: "Märtyrer sterben nicht, die Nation wird nicht gespalten werden!" Bei einem früheren Prozess hatte ein mutmaßlicher Putschistenführer mit einem T-Shirt mit der Aufschrift "Held" für Empörung gesorgt.