International

Ein 28-jähriger Schweizer wurde mit 140 km/h gemessen. Diese eröffnete eine Strafuntersuchung und verfügte die Beschlagnahmung des Seats. Auch er wurde sofort gestoppt und an die Staatsanwaltschaft verzeigt. Zudem wurde dem Raser der Führerausweis von der Polizei abgenommen. Vorerst weiterfahren konnten zwei Lenker, die mit Tempo 112 km/h beziehungsweise mit Tempo 113 km/h unterwegs waren.
  • Auto stürzt auf feiernde Jugendliche

    Auto stürzt auf feiernde Jugendliche

    International

    Ein 27jähriger war mit seinem Pkw Audi auf einem Feldweg, der vom Garchinger Freibad in Richtung Alz führt, in einer scharfen Rechtskurve geradeaus weitergefahren und im Anschluss die ca. In Berlin-Neukölln raste am Freitagabend ein Auto in eine Menschengruppe. "Bei dem Unfall wurden sechs Menschen verletzt, drei erlitten schwere Verletzungen und kamen ins Krankenhaus", sagte ein Sprecher der Polizei am frühen Samstagmorgen.
  • USA informieren UN über Austritt aus Pariser Abkommen

    USA informieren UN über Austritt aus Pariser Abkommen

    International

    In der am Freitagabend veröffentlichten Erklärung erinnerte das US-Außenministerium an die Bereitschaft Trumps zu weiteren Klimaverhandlungen, "sollten die USA Bedingungen vorfinden, die günstiger für ihre "Wirtschaft, Arbeiter, das Volk und die Steuerzahler sind".
  • Auto stürzt auf Jugendliche - Feiernde 15-Jährige stirbt

    Auto stürzt auf Jugendliche - Feiernde 15-Jährige stirbt

    International

    Die fünf Teenager zwischen 15 und 17 Jahren hatten an der Alz in Garching gefeiert. Zwei Jugendliche werden unter dem Auto eingeklemmt. Einem 15 Jahre alten Mädchen kann nicht mehr geholfen werden. In Berlin-Neukölln raste am Freitagabend ein Auto in eine Menschengruppe. Der Fahrer habe bei einem misslungenen Ausweichmanöver auf der Hermannstraße die Kontrolle über seinen Wagen verloren und sei in die Menschenmenge gefahren, hieß es weiter.
  • USA wollen Nordkoreas Export treffen

    USA wollen Nordkoreas Export treffen

    International

    Pjöngjang soll der Geldhahn zugedreht werden, indem der Regierung rund eine Milliarde US-Dollar (rund 843.000 Millionen Euro) an Exporteinnahmen entzogen würde. September in Kraft treten. Dem Entwurf zufolge sollen auch neun Personen und vier Einrichtungen wie Nordkoreas Devisenbank auf einen schwarze Liste der UN gesetzt werden, die Reiseverbote und das weltweite Einfrieren von Vermögenswerten vorsieht.
  • US-Präsident Trump macht sich auf in den Urlaub

    US-Präsident Trump macht sich auf in den Urlaub

    International

    Im Wahlkampf und später noch hatte Trump noch gesagt, er werde das Weiße Haus "selten verlassen, weil es so viel Arbeit gibt". "Der West Wing wird zwei Wochen lang keine Klimaanlage haben, deswegen müssen der Präsident und sein Stab ausziehen".
  • Attack on Shi'ite mosque in Afghan city kills at least 29

    Attack on Shi'ite mosque in Afghan city kills at least 29

    International

    The persistent violence has at times attracted protests from Afghans fed up with what they see as the government's failure to maintain its citizens' safety. "You are an inspiration to all of us", the New Hampshire Democrat told them. The airport in Kandahar is home to a major military base for international troops helping Afghan security forces.
  • Ruanda: Präsident Kagame mit überwältigender Mehrheit im Amt bestätigt

    Ruanda: Präsident Kagame mit überwältigender Mehrheit im Amt bestätigt

    International

    Wer eine auch nur geringfügige Straftat begeht, muss damit rechnen, erschossen zu werden. Unabhängige Medien und Menschenrechtsorganisationen existieren fast nicht mehr in dem Land, kritisierte Human Rights Watch. Präsidentenwahl in Ruanda: Frank Habineza von den Grünen ist einer von insgesamt drei Kandidaten, doch der 40-Jährige gilt als ebenso chancenlos wie der parteilose Bewerber Philippe Mpayimana.
  • Europol sucht Verbrecher mit Urlaubspostkarten

    Europol sucht Verbrecher mit Urlaubspostkarten

    International

    Allerdings rechnen die Fahnder kaum damit, dass die Betroffenen ihre Karten lesen und sich melden werden - vielmehr setzen sie auf die Neugier von Urlaubern und deren Spürsinn. Europol berichtete am Freitag von der Aktion, die auf den "EU Most Wanted"-Adventkalender vom Winter folgt". "Die Polizei in ganz Europa schickt Sommerpostkarten zu gefährlichen Kriminellen auf der Flucht".
  • Bombe auf Etihad-Flug von IS beauftragt

    Bombe auf Etihad-Flug von IS beauftragt

    International

    Die Behörden sind schon länger in Alarmbereitschaft, weil sie fürchten, dass radikale Islamisten nach dem Kampf für den "Islamischen Staat" in ihre Heimat zurückkehren und dort Anschläge begehen könnten. Dieser Plan konnte jedoch noch in seiner Anfangsphase unterbunden werden. Die Männer wurden jedoch festgenommen. Bei einer Verurteilung droht ihnen lebenslange Haft.
  • Sessions richtet deutliche Warnung an Medien und Mitarbeiter

    Sessions richtet deutliche Warnung an Medien und Mitarbeiter

    International

    Gegen vier Verdächtige wurden nach seinen Angaben bereits wegen solcher Informationslecks formelle Anschuldigungen erhoben. Sessions warnte Medien und Regierungsmitarbeiter nachdrücklich davor, vertrauliche Informationen weiterzugeben. Die bestehenden Regulierungen dazu, unter welchen Umständen Journalisten zur Preisgabe ihrer Materialien und Quellen gezwungen werden könnten, würden überprüft.
  • Islam spielt bei Radikalisierung eine große Rolle

    Islam spielt bei Radikalisierung eine große Rolle

    International

    Der Islam-Wissenschaftler Ednan Aslan veröffentlichte seine Studie zur Radikalisierung Jugendlicher, welche die mit großer Wahrscheinlichkeit für hitzige Diskussionen sorgen wird. Nun hat er die Biografien von im salafistischen Milieu radikalisierten Muslimen untersucht. Man sieht sich als "die einzig wahren Muslime". "Die soziale Umwelt wird als verkommen wahrgenommen".
  • Ministerpräsident Weil für rasche Neuwahlen in Niedersachsen

    International

    Zuvor hatte völlig überraschend die Abgeordnete Elke Twesten den Grünen den Rücken gekehrt und sich der CDU zugewandt. Nur die Wähler hätten das Recht, die Mehrheiten im Parlament zu bestimmen. Aber ich werde nicht einer Intrige weichen", sagte er. "Jetzt haben die Wählerinnen und Wähler das Wort". Der Landtag kommt das nächste Mal am 16. August zusammen.
  • Polizei und Strafjustiz fehlen mindestens 22.000 Beamte

    Polizei und Strafjustiz fehlen mindestens 22.000 Beamte

    International

    Es klemme in der Justiz an allen Ecken und Enden. "Pro Jahr kommt das im Moment zwischen 40 und 45 Mal vor", sagte Gnisa. Wegen der Pensionierungswelle werde sich die Lage in den kommenden zehn bis 15 Jahren noch verschärfen. Wie brisant der Personalengpass bei sei, habe sich beim G20-Gipfel in Hamburg gezeigt. "Da war aber auch nicht mehr drin", erklärte Malchow. "Ein starker Rechtsstaat, der die Bürger effektiv vor Kriminalität schützen soll, braucht nicht deutlich mehr Polizisten, sondern ...
  • Polizei Mittelherwigsdorf: Todesfall bei Polizeieinsatz

    International

    Wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilte, wurde am Donnerstag ein 23-Jähriger von einem Polizeibeamten erschossen. Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland eilten zum Einsatzort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Gegen den Polizisten werde wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt, teilten die Staatsanwaltschaft Görlitz und die Polizei in Dresden am Freitag mit.