• PLA capable of defeating all invading enemies: Xi

    PLA capable of defeating all invading enemies: Xi

    International

    China's defense ministry spokesperson, Ren Guoqiang, said in a statement that the parade was not targeted at China's "surrounding situation", but part of the yearly training schedule. President Xi Jinping reviewed the troops and made an important speech at the parade, which is part of the commemorations marking the PLA's 90th birthday that falls on August 1.
  • Ausgaben von 918 Milliarden Euro

    Ausgaben von 918 Milliarden Euro

    International

    Vor allem die Pensionen, Renten- und Krankenversicherungen kosten mehr Geld. Die "Rente mit 63" und die "Mütterrente" hätten zu Buche geschlagen. Für die Zukunft erwartet die Bundesregierung einen weiteren Anstieg der Sozialausgaben. Derzeit liegt er bei 39,95 Prozent. "Sozialausgaben unterstützen Kinder und Familien, Menschen mit Behinderungen, Rentnerinnen und Rentner oder Pflegebedürftige", argumentierte Mascher.
  • US-Senat bestätigt neuen FBI-Chef Wray

    US-Senat bestätigt neuen FBI-Chef Wray

    International

    Wray folgt auf dem Posten James Comey, der im Mai nach Streitigkeiten von Trump entlassen wurde. Er hatte sich mit der Entlassung Comeys dem Vorwurf der Vertuschung ausgesetzt. Wray hatte während seiner Anhörung im Senat beteuert, er wolle das Amt des FBI-Chefs unabhängig führen und sich keinem Druck aus der Politik oder des Präsidenten beugen.
  • Ermittler berichten über Ursache für Busunfall in Oberfranken mit 18 Toten

    Ermittler berichten über Ursache für Busunfall in Oberfranken mit 18 Toten

    International

    Der Bus stand innerhalb kürzester Zeit in Flammen, nur noch ein Stahlgerippe blieb übrig. Die Ermittler schlossen aus, dass Bus oder Sattelschlepper bereits vor dem Zusammenstoß gebrannt haben könnten. "Schwere Busunfälle sind eine absolute Seltenheit", sagte die stellvertretende Hauptgeschäftsführerin Anja Ludwig. "Statistisch gesehen ist der Autoverkehr aber viel gefährlicher".
  • Experten finden Flugschreiber von Bundeswehr-Hubschrauber

    Experten finden Flugschreiber von Bundeswehr-Hubschrauber

    International

    Es handle es sich um "zwei Kameraden, die hochgeschätzt waren, professionell, erfahren. Die Soldaten haben zu ihnen aufgeschaut", sagte sie am Sonntag im Camp Castor in Gao. Ermittler der Bundeswehr untersuchen derzeit vor Ort, was zu dem Unglück am Mittwoch führte. Bei den Piloten habe es sich um "hoch kompetente" Fachmänner gehandelt, betonte von der Leyen.
  • 57-Jähriger bei LKW-Unfall gestorben

    International

    Dadurch geriet der Wagen in Höhe der Gleis- und Bundesstraßenüberführung B48 auf die Gegenfahrbahn. Zwei entgegenkommende Fahrzeuge konnten noch ausweichen, danach kam es zur Kollision mit einem Lkw. Der Autofahrer wird aber so schwer verletzt, dass er noch der Unfallstelle stirbt. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Sperrung wird voraussichtlich bis 22 Uhr bestehen bleiben.
  • Mann schießt von Balkon aus um sich

    International

    Anwohner informierten die Polizei. Das Überfallkommando rückte an und stürmte die Wohnung. Der 38-jährige Mieter ließ sich widerstandslos festnehmen. Der Mann war alkoholisiert - ein Test ergab 2,14 Promille. Die Waffe samt Munition wurde von den Beamten sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam der Mann frei.
  • Schulz bei Kanzlerfrage auf Tiefststand, Union 18 Prozentpunkte vor SPD

    Schulz bei Kanzlerfrage auf Tiefststand, Union 18 Prozentpunkte vor SPD

    International

    In den Präferenzen für Parteien ist die Stimmung weitgehend unverändert geblieben. FDP und Grüne kommen wie Linke und AfD auf jeweils acht Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 23 Prozent. Wenn der Bundeskanzler in Deutschland direkt gewählt werden könnte, würden sich nur noch 21 Prozent der Wahlberechtigten für Schulz entscheiden, ergab die am Mittwoch veröffentlichte Forsa-Umfrage.
  • Bivsi ist wieder in Deutschland

    Bivsi ist wieder in Deutschland

    International

    Am Düsseldorfer Flughafen wurde sie von Mitschülern und Freunden begeistert begrüßt. An Bord des Flugzeuges, das in der Nacht in den Emiraten gestartet ist, sitzen Bivsi Rana und ihre Eltern. Sogar in ihre alte Wohnung im Stadtteil Neudorf können die Ranas nach ihrer rund 30-stündigen Reise zurück. Spätestens dort werden sie Bivsis älteren Bruder Biswash wiedersehen.
  • China will eine

    China will eine "Armee von Weltklasse"

    International

    Chinas Führungsgremium, darunter Staatspräsident Xi Jinping und Ministerpräsident Li Keqiang, wohnten der feierlichen Veranstaltung bei. Um die zunehmende militärische Stärke der zweitgrößten Volkswirtschaft zu demonstrieren, hatte Xi Jinping bereits am Wochenende im Tarnanzug eine gewaltige Militärparade mit 12000 Soldaten und hunderten gepanzerten Fahrzeugen und Kampfflugzeugen abgenommen.
  • Baum stürzt auf Jugendzeltlager - ein Toter

    Baum stürzt auf Jugendzeltlager - ein Toter

    International

    Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass ein Blitzeinschlag während eines Unwetters für das Unglück verantwortlich war. Dieser stürzte um und traf mehrere Zelte. Die Jugendlichen gehörten zu einer 21-köpfigen Gruppe mit vier Betreuern. Der Deutsche Wetterdienst hatte für das Gebiet die höchste Gewitterwarnstufe ausgerufen.
  • Unbekanntes Paar tritt in Potsdam kleinen Chihuahua tot

    Unbekanntes Paar tritt in Potsdam kleinen Chihuahua tot

    International

    Die Besitzerin hat Anzeige erstattet, ihre Tochter hat den Fall auch auf sozialen Netzwerken bekannt gemacht. Schon von weitem sah sie ihren Hund am Boden liegend. Die beiden Mädchen und der Junge trugen helle Kleidung und waren im Kindergartenalter. Der Verein hatte zunächst eine Belohnung von 100 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung der abscheulichen Täter beitragen, aufgerufen, innerhalb von Stunden wurde die Belohnung dank privater Spenden auf 250 Euro (Stand 16.30 Uhr) erhöht.
  • Münchner schießt 19-Jährigem in den Kopf

    Münchner schießt 19-Jährigem in den Kopf

    International

    Dort wollte der 39-Jährige dem 19-Jährigen eine Faustfeuerwaffe, die er legal im Besitz hatte, verkaufen. Sicher ist aber, dass im Verlauf der Auseinandersetzung ein Schuss aus der Pistole des Verkäufers abgegeben wurde. Anschließend wurde er in ein künstliches Koma versetzt. Der Münchner ließ sich noch am Tatort widerstandslos festnehmen; er kam zunächst in den Polizeiarrest.
  • Deutschland zieht letzten

    Deutschland zieht letzten "Tornado" aus Incirlik ab

    International

    Der Aufklärungseinsatz gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" soll voraussichtlich im Oktober - dann von Jordanien aus - wieder aufgenommen werden. Auf dem jordanischen Stützpunkt Al-Asrak seien noch Baumaßnahmen notwendig, hieß es. Die türkische Regierung unter Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte es deutschen Bundestagsabgeordneten untersagt, die Bundeswehrsoldaten in Incirlik zu besuchen.
  • Mitarbeiter von Kenias Wahlkommission ermordet

    International

    Wie die Wahlkommission weiter mitteilte, fand die Polizei seinen Leichnam am Samstag. Der Leiter der Wahlkommission, Wafula Chebukati, sagte der kenianischen Tageszeitung "Daily Nation" , die Todesursache müsse die Rechtsmedizin noch feststellen.