https://cdnde1.img.sputniknews.com/images/30081/57/300815730.jpg

International

Auch die KZ-Gedenkstätte übte scharfe Kritik. In den Aufnahmen beschreibt der republikanische Abgeordnete aus Louisiana vor den Brennöfen die Gräueltaten der Nationalsozialisten, die sich dort abspielten. "Der Ort ist keine Bühne", hieß es in einer Stellungnahme des Museums. "Ich wollte den Auschwitz-Opfern Ehre erweisen und daran erinnern, dass es das Böse in der Welt gibt; dass freie Nationen das nicht vergessen dürfen und stark bleiben müssen", teilte Higgins mit.
  • Sobotka: Doppelmord von Linz 3 - Ermittlungen mit großer Bedachtnahme

    Sobotka: Doppelmord von Linz 3 - Ermittlungen mit großer Bedachtnahme

    International

    Der geständige Tatverdächtige, ein 54-jähriger Tunesier, ist ein "radikalisierter Moslem", die Tat habe damit einen "IS-Hintergrund", teilte Innenminister Wolfgang Sobotka in Wien mit. Landeshauptmann Thomas Stelzer erklärte, dieser Fall belege, "dass wir unseren Sicherheitsbehörden jene rechtlichen Möglichkeiten bieten müssen, die sie brauchen, um effektiv und präventiv tätig werden zu können".
  • Wirtschaft hofft auf Signal durch EU-Japan-Handelsabkommen

    Wirtschaft hofft auf Signal durch EU-Japan-Handelsabkommen

    International

    BrüsselDie EU und Japan haben sich auf die Eckpunkte ihres geplanten Freihandelsabkommens geeinigt. Sie solle wie geplant heute bei einem EU-Japan-Gipfel vorgestellt werden.Diplomaten betonten gleichzeitig, dass die Grundsatzvereinbarung nicht gleichbedeutend mit dem Ende des Verhandlungsprozesses sei.
  • Raketenübung von USA und Südkorea

    Raketenübung von USA und Südkorea

    International

    Die USA und Südkorea reagierten auf den Test mit Raketenübungen in Südkorea. Gleichzeitig sollten die USA und Südkorea gemeinsame Militärmanöver unterlassen. Sie können mit Atomsprengköpfen bewaffnet werden und folgen nach Verlassen der Erdatmosphäre einer ballistischen Flugbahn. Experten schlossen aus den nordkoreanischen Angaben, dass das Geschoss den US-Bundesstaat Alaska erreichen könnte.
  • US-Botschafterin im Sicherheitsrat: Nordkorea notfalls militärisch begegnen

    International

    Sollte China als wichtigster Handelspartner Nordkoreas die Sanktionen gegen das abgeschottete Land weiterhin missachten, setze es seinen gesamten Handel mit den USA aufs Spiel, sagte Haley. Chinas Botschafter warnte vor einem möglichen Militäreinsatz gegen Pjöngjang. Peking sei "strikt gegen Chaos und Konflikt auf der koreanischen Halbinsel", sagte Liu Jieyi.
  • China sichert Kanzlerin Merkel Unterstützung beim G-20-Gipfel zu

    China sichert Kanzlerin Merkel Unterstützung beim G-20-Gipfel zu

    International

    Neben Gastgeberin Angela Merkel , Frankreichs neuem Strahlemann Emmanuel Macron und Recep Tayyip Erdoğan - wegen der großen türkischen Community in Deutschland - wird sich das Augenmerk vor allem aufs erste Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin richten, die am Rande des Gipfels am Freitagnachmittag miteinander auf Tuchfühlung gehen werden.
  • Verletzte nach Angriff auf Venezuelas Parlament

    Verletzte nach Angriff auf Venezuelas Parlament

    International

    Zahlreiche teils vermummte Angreifer mit Stöcken drangen in die Gärten des Parlaments in der Hauptstadt Caracas ein und warfen Feuerwerkskörper. Viele Abgeordnete flüchteten nach draussen. Die Proteste hatten sich an der zeitweisen Entmachtung des Parlaments durch ein Urteil des Obersten Gerichtshofs entzündet. Laut Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Diaz wird inzwischen gegen 4658 Personen beider Lager wegen der Todesfälle, Verletzungen und Sachbeschädigungen ermittelt.
  • Frankreichs Premierminister Philippe und sein Sparkurs gewinnen Vertrauensvotum

    Frankreichs Premierminister Philippe und sein Sparkurs gewinnen Vertrauensvotum

    International

    Er kündigte an, die Staatsausgaben im Verhältnis zur Wirtschaftskraft zu senken. " Frankreich kann nicht gleichzeitig Champion der öffentlichen Ausgaben und Champion der Steuern bleiben", bemerkte Philippe. Der Rechnungshof hatte kürzlich ermittelt, dass Paris das Limit erneut zu überschreiten droht, wenn nicht Milliarden eingespart werden. Der französische Schuldenberg von 2,15 Billionen Euro sei "unerträglich".
  • G20/Altmaier: Gipfel wie G20 sind wichtiger denn je

    G20/Altmaier: Gipfel wie G20 sind wichtiger denn je

    International

    Pünktlich zum G20-Gipfel Ende nächster Woche in Hamburg ist unterdessen eine neue Einheit der Bundespolizei einsatzbereit. Ein breites Bündnis aus Umwelt-, Bürgerrechts-, Sozial- und Entwicklungsorganisationen will ab 12 Uhr unter dem Motto " G20 Protestwelle" unter anderem für eine bessere Klima- und Handelspolitik demonstrieren sowie für Demokratie werben.
  • Juso-Mitglieder klauen CDU-Fahnen

    Juso-Mitglieder klauen CDU-Fahnen

    International

    Hintergrund ist eine nächtliche Aktion in Mainz , bei der zwei Fahnen, die auf Halbmast standen, an der CDU-Landesgeschäftstelle abgenommen, entwendet und später versteckt wurden. Wie Schnieder sagte, werde die CDU auf strafrechtliche Maßnahmen verzichten, da die SPD eigene disziplinarische Verfahren gegen die Jusos anstrebe.
  • Erdogan wirft Opposition

    Erdogan wirft Opposition "Unterstützung von Terroristen" vor

    International

    Istanbul . Die türkische Polizei hat laut einem Medienbericht einen Bombenanschlag auf den "Marsch für Gerechtigkeit" der Opposition verhindert. Tausende laufen mit und fordern damit Erdogan heraus. Tanrikulu beklagte eine "Schmutzkampagne", die auch von Regierungsvertretern befeuert werde. Anfangs vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und anderen Oppositionsparteien belächelt, zieht der vom Chef der sozialdemokratischen CHP, Kemal Kilicdaroglu, initiierte "Marsch für ...
  • Grenzkontrollen im Emsland im Vorfeld des G20-Gipfels

    Grenzkontrollen im Emsland im Vorfeld des G20-Gipfels

    International

    Polizeiaktionen würden verstärkt, in Grenzregionen sei zusätzliches Personal beordert worden. "Die Erfahrung zeigt, dass politische Großereignisse wie ein G20-Gipfel Gegner aus der ganzen Welt anziehen, darunter auch etliche gewaltbereite Personen", sagt Carolin Dittrich, Sprecherin der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein.
  • Landtag für Rückkehrmöglichkeit von nepalesischer Familie

    Landtag für Rückkehrmöglichkeit von nepalesischer Familie

    International

    Das teilte der Vorsitzende Wolfgang Jörg (SPD) mit. Wann die Familie frühestens zurückkehren könnte, ist noch nicht klar. "Wir wünschen uns natürlich, dass Bivsi nicht allzu viel vom neuen Schuljahr verpasst", sagte Jörg. Eltern und Schüler des Duisburger Steinbart-Gymnasiums hatten eine Petition an den Landtag gerichtet. Neben der Stadt Duisburg muss nun das Auswärtige Amt aktiv werden.
  • Mercedes-Benz: Van Rental ergänzt Angebot von Charterway

    Mercedes-Benz: Van Rental ergänzt Angebot von Charterway

    International

    Im Fokus stehen dabei kundenorientierte Angebote, die sich konsequent an den individuellen Bedürfnissen und Branchenanforderungen des Transportermarktes ausrichten. Mercedes-Benz Vans Mobility GmbH mit Mercedes-Benz Van Rental an. Auf die kurzfristige Miete ist der "Flex-Tarif" angelegt. Für dieses Angebot stellt Daimler Standard-Fahrzeuge zur Verfügung.
  • Kängurus verwirren selbstfahrende Volvos

    Kängurus verwirren selbstfahrende Volvos

    International

    Es gibt nun zwei Lösungen: Entweder alle Kängurus umerziehen oder die Erkennungstechnologien der autonomen Volvos anpassen. Das Hopsen der Kängurus beziehungsweise deren ungewöhnliche Art, sich zu bewegen, bringe das Erkennungssystem der Fahrzeuge völlig durcheinander.
  • Merkel will mit Hilfe von Xi bei G20 noch

    Merkel will mit Hilfe von Xi bei G20 noch "Klippen umschiffen"

    International

    US-Präsident Trump hat trotz der kontroversen Ansichten beim Klimaschutz oder in der Handelspolitik Kanzlerin Merkel seine Unterstützung beim G20-Gipfel zugesagt. Genannt wird in diesem Zusammenhang auch die Türkei. Dies gelte auch für Hochtechnologiebereiche wie die Luft- und Raumfahrt und die intelligente Fertigung im Wirtschaftsbereich.