http://mittelhessen.de/cms_media/module_img/1551/775942_1_fullheight_kunden-warten-an-einem-lufthansa-schalter-foto-maurizio-gambarini-archiv.jpg

Geschäft

Waren bisher Buchungsklasse und Flugstrecke für die Höhe der Prämienmeilen-Gutschrift bei dem Vielflieger-Programm Miles & More der Lufthansa-Gruppe ausschlaggebend, wird es künftig der Flugpreis sein. Wird der Flug bei einer der übrigen Miles & More-Partnerairlines gebucht und von einer dieser Airlines durchgeführt, sammeln Teilnehmer Prämienmeilen ebenfalls wie bisher.
  • Stefan Sommer verlässt ZF

    Stefan Sommer verlässt ZF

    Geschäft

    Dr. Giorgio Behr. Der ausgewiesene Automobilexperte Paefgen gehört dem Gremium seit 2008 an. Bis zur Berufung eines Nachfolgers für Sommer übernimmt sein Stellvertreter, Finanzvorstand Dr. Einen Nachfolger wird der Aufsichtsrat in Kürze berufen, heißt es weiter. In seinen gut fünf Jahren an der Spitze des ZF-Konzerns hat Dr. "Als Vorstandsmitglied für Finanzen, IT und die M&A-Aktivitäten von ZF ist er ein Stabilitätsgarant und genießt unser volles Vertrauen".
  • Deutschland: Exporte gegenüber Vormonat überraschend gesunken

    Deutschland: Exporte gegenüber Vormonat überraschend gesunken

    Geschäft

    Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:Für den September 2017 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Rückgang von 0,9% gegenüber August 2017 (vorläufiger Wert: -1,6%). Die Einfuhren stiegen um 8,3 Prozent auf 89,1 Milliarden Euro. Die Handelsbilanz wies einen unbereinigten Exportüberschuss von 18,9 Milliarden Euro aus.
  • Bitcoin steigt erstmals über 12.000 US-Dollar

    Bitcoin steigt erstmals über 12.000 US-Dollar

    Geschäft

    Als Grund für den Kurssprung gilt die baldige Einführung von Terminkontrakten auf Bitcoins . Damit stößt die Digitalwährung in das traditionelle Finanzgeschäft vor. Für Neil Wilson von ETX Capital stellt die Einführung von Terminkontrakten den Versuch dar, den Bitcoin anderen Anlageformen anzugleichen. Auch zieht der Bitcoin-Hype offenbar immer mehr Kriminelle an: Jüngstes Hacker-Opfer ist die Online-Börse NiceHash.
  • Massiver Stellenabbau bei General Electric Auch in Berlin fallen hunderte Stellen weg

    Massiver Stellenabbau bei General Electric Auch in Berlin fallen hunderte Stellen weg

    Geschäft

    Der krisengeschüttelte US-Industrieriese General Electric (GE) wird, wie die NZZ aus dem nahen Umfeld des Unternehmens erfahren hat, heute Donnerstag bekanntgeben, wie viele Stellen er weltweit abbauen wird. Alstom hatte seine Energiesparte an GE verkauft. Bereits nach wenigen Wochen präsentierte der Konzern erste Pläne für Stellenstreichungen. Im Einzelnen sehen die Planungen vor, dass in der Kraftwerkssparte Power & Gas rund 6100 Jobs weltweit wegfallen, davon 2600 in Deutschland.
  • Erste Produkte 2019: IKEA Smart Home und Sonos kooperieren

    Erste Produkte 2019: IKEA Smart Home und Sonos kooperieren

    Geschäft

    Möbel und Digitalisierung sind für Ikea keine unvereinbaren Welten. Was die beiden Unternehmen konkret geplant haben, verraten sie jedoch nicht. "So werden bei Home Smart technische Elemente in Ikea Einrichtungsgegenstände integriert", schreibt der Möbelhersteller.
  • DHL-Erpresser: Polizei geht Hinweisen nach

    DHL-Erpresser: Polizei geht Hinweisen nach

    Geschäft

    Die Polizei untersucht Dutzende Hinweise, die aufgrund eines Fahndungsaufrufs bei ihr eingegangen sind. Die nach der Auslieferung einer Paketbombe an eine Apotheke am Potsdamer Weihnachtsmarkt gebildete Sonderkommission wurde auf mehr als 50 Mitarbeiter aufgestockt.
  • Easyjet will Lufthansa Konkurrenz machen

    Easyjet will Lufthansa Konkurrenz machen

    Geschäft

    Im internationalen Streckennetz ab Berlin-Tegel werden Budapest (14 wöchentliche Flüge), Catania (14 wöchentliche Flüge), Kopenhagen (28 wöchentliche Flüge), Helsinki (14 wöchentliche Flüge), Madrid (14 wöchentliche Flüge), Mailand-Malpensa (14 wöchentliche Flüge), Fuerteventura (2 wöchentliche Flüge), Palma de Mallorca (28 wöchentliche Flüge), Paphos (2 wöchentliche Flüge), Paris-CDG (28 wöchentliche Flüge), Rom-FCO (26 wöchentliche Flüge), Stockholm-ARN (28 wöchentliche Flüge), Tel Aviv (14 ...
  • VW-Manager in den USA zu Haftstrafe verurteilt

    VW-Manager in den USA zu Haftstrafe verurteilt

    Geschäft

    Müder Blick, nach unten gezogene Mundwinkel: Das Foto von Oliver Schmidt nach seiner Verhaftung, der sogenannte "Mug Shot", ging um die Welt. Der Dieselskandal war vor gut zwei Jahren in den USA aufgeflogen. Schmidt arbeitete von 2012 bis Anfang 2015 in der VW-Niederlassung in Auburn Hills im Bundesstaat Michigan, danach kehrte er in die Wolfsburger Konzernzentrale zurück.
  • Apple gewinnt iPad-Streit gegen Xiaomi

    Geschäft

    Sie ist nach Ansicht des Gerichts der Apple-Marke " iPad " zu ähnlich. IPAD ist nämlich vollständig in MI PAD enthalten, die Zeichen haben die Buchstabenfolge "ipad" gemein und sie unterscheiden sich lediglich durch den zusätzlichen Buchstaben "m" am Anfang von MI PAD.
  • Verunglückter Personenzug hätte Gleisabschnitt nicht befahren dürfen

    Verunglückter Personenzug hätte Gleisabschnitt nicht befahren dürfen

    Geschäft

    Es müsse nun geklärt werden, warum der Regional-Express dennoch auf der Strecke unterwegs war und auf einen stehenden Güterzug auffuhr. Dies sei keine Schuldzuweisung an den Lokführer, sagte Sprecher Gerd Münnich: Es müsse noch ermittelt werden, ob etwa die Signale falsch geschaltet gewesen oder vom Lokführer des Regionalzuges übersehen worden seien.
  • Markenhersteller dürfen Händlern den Verkauf über Amazon verbieten

    Markenhersteller dürfen Händlern den Verkauf über Amazon verbieten

    Geschäft

    Diese sind berechtigt, die Vertragswaren im Internet anzubieten und zu verkaufen. Solch ein Verbot sei geeignet, das Luxusimage der Waren sicherzustellen, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH, Az.: C-230/16). Die Luxemburger Richter hielten die Vorgaben des Kosmetika-Anbieters für zulässig. Das ist durch Vertriebsverträge geregelt, wobei die Auflage gilt, dass das Internet-Geschäft als "elektronisches Schaufenster" des autorisierten Ladengeschäfts geführt wird und der Luxuscharakter ...
  • Brüssel fordert Europäischen Währungsfonds und EU-Finanzminister

    Brüssel fordert Europäischen Währungsfonds und EU-Finanzminister

    Geschäft

    Die EU-Kommission hat Vorschläge für eine weitreichende Reform der Währungsunion vorgelegt: Sie empfiehlt, den Euro-Rettungsfonds ESM zu einem Europäischen Währungsfonds zu machen. Er will den Finanzminister zudem mit einem eigenen Budget ausstatten. Die Euro-Gruppe könne dann auch entscheiden, den Minister für zwei Amtszeiten zu ihrem Vorsitzenden zu wählen, so dass die beiden Mandate die gleiche Laufzeit hätten.
  • Rewe will sieben von neun Temma-Läden schließen

    Rewe will sieben von neun Temma-Läden schließen

    Geschäft

    Speck will sie als Bio-Fachhandelsmärkte unter dem gewohnten Namen "Temma" weiterführen. Wie die Zeitung nun berichtete, entwickelten sich die Märkte regional sehr unterschiedlich und erfüllten nicht die Erwartungen der Rewe-Konzernführung.
  • Abzocke durch Ping-Anrufe wird nun schwerer

    Abzocke durch Ping-Anrufe wird nun schwerer

    Geschäft

    Die neue Regel solle spätestens ab dem 15. Januar 2018 gelten. Bei der Masche werden deutsche Telefonnummern aus dem fernen Ausland kurz angerufen. "Damit machen wir das rechtswidrige Geschäftsmodell wirtschaftlich unattraktiv", sagte Homann.
  • Dialog Semiconductor: Es gibt eine Kaufempfehlung!

    Dialog Semiconductor: Es gibt eine Kaufempfehlung!

    Geschäft

    Gerüchte besagen, dass der US-Konzern Teile des Zubehörs, das derzeit von Dialog Semiconductor geliefert wird, künftig selbst produzieren könnte. Die Analysten der DZ Bank reagieren wie viele andere Analysten auf die jüngsten Entwicklungen bei Dialog Semiconductor und Apple .