https://kukksi.de/wp-content/uploads/2017/10/NEWS-30-Aldi-BILD-kukksi.jpg

Geschäft

Am Freitag teilte das Unternehmen mit, dass sowohl Aldi Nord als auch Aldi Süd, am 24. Dezember keine Einkaufsmöglichkeiten anbieten werden. Dezember als einer der umsatzstärksten des Jahres gilt, überrascht der Schritt vielleicht. Auch Konkurrent Rewe wird seine Filialen und die des Discounters Penny am Weihnachtssonntag nicht öffnen. Jetzt ziehen andere Discounter nach! Edeka lässt die einzelnen Märkte selbst entscheiden, ob sie offen bleiben oder nicht.
  • Volkswagens Finanzsparte mischt den Gebrauchtwagen-Handel auf

    Volkswagens Finanzsparte mischt den Gebrauchtwagen-Handel auf

    Geschäft

    Aktuell ist HeyCar in den Regionen Berlin, Hamburg, Bremen und im Ruhrgebiet aktiv. Denn: Auch auf der neuen Plattform werden alle Finanzierungsmöglichkeiten über Volkswagen Financial Services abgewickelt. Schwerpunkte der Neuausrichtung sind Elektroautos, Digitalisierung sowie autonomes Fahren. Bei VW sehen Branchenkenner den Umbruch auch als eine Reaktion auf den Diesel-Abgasskandal.
  • Volkswagen (VW)-Kernmarke liefert erneut mehr operativen Gewinn

    Volkswagen (VW)-Kernmarke liefert erneut mehr operativen Gewinn

    Geschäft

    Von Juli bis September betrug das so berechnete operative Ergebnis 4,32 Milliarden Euro, 15 Prozent mehr als vor einem Jahr. Auch hier hatten Experten weniger erwartet. Gleichzeitig hat VW ein stattliches finanzielles Polster - die Nettoliquidität lag Ende September bei 25,4 Milliarden Euro. Volkswagen hat bisher lediglich mitgeteilt, dass die Umsetzung des Rückkauf- und Nachrüstprogramms zur Entschädigung der Autobesitzer der betroffenen 2,0-Liter Fahrzeuge erheblich langwieriger und ...
  • 100.000 verkaufte Elektroautos BMW i3 — BMW

    100.000 verkaufte Elektroautos BMW i3 — BMW

    Geschäft

    Die Gäste auf dem BMW-Werk konnten schonmal als erste einen Blick auf das neue Gefährt werfen. Seither habe ich die Entwicklung persönlich sehr genau verfolgt und war mit dem Vorstand von BMW regelmäßig im Gespräch. Die Akkus sind dabei ehemalige i3 Batterien. Dies entspricht einer elektrischen Reichweite von 100.000 Kilometern, gefahren mit einem BMW i3. Aufgrund des skalierbaren Ansatzes ist die Farm in Bezug auf die Anzahl der Speicher erweiterbar.
  • Deutsche Börse braucht neuen Chef

    Deutsche Börse braucht neuen Chef

    Geschäft

    Seit Monaten steht der Chef der Deutschen Börse unter Insider-Verdacht, nun tritt Carsten Kengeter zum Jahreswechsel zurück. Am Montag hatte das Frankfurter Amtsgericht eine Einstellung des Verfahrens wegen möglichen Insiderhandels abgelehnt.
  • Weltweit mehr Milliardäre und mehr Vermögen

    Geschäft

    Besonders stark war der Anstieg in China. In Europas größter Volkswirtschaft lebten 117 Superreiche . "Sollte sich diese Entwicklung fortsetzen, dürfte Asien innerhalb der kommenden vier Jahre auch beim Gesamtvermögen an den USA vorbeiziehen", sagte Markus Hammer, Partner bei PwC Deutschland.
  • EIL-EZB drosselt ab Januar umstrittene Anleihenkäufe

    EIL-EZB drosselt ab Januar umstrittene Anleihenkäufe

    Geschäft

    Weitere Informationen gibt EZB-Präsident Draghi ab 14.30 Uhr auf einer Pressekonferenz. Wie erwartet hat die EZB nicht an den Leitzinsen geschraubt. Die EZB muss also behutsam vorgehen, traditionell legen Marktteilnehmer jedes Wort Draghis auf die Goldwaage. Nach Einschätzung der EZB ist die europäische Konjunktur noch nicht stark genug, um sie solchen Risiken auszusetzen.
  • Deutsche Bank verdoppelt Nettoergebnis

    Deutsche Bank verdoppelt Nettoergebnis

    Geschäft

    Damit übertraf die Bank die Erwartungen am Markt deutlich. Unter dem Strich stand ein Nettoergebnis von 649 Millionen Euro - mehr als doppelt so viel wie im dritten Quartal des Vorjahres. Das gemeinsame Privat- und Firmenkundengeschäft von Deutscher Bank und Postbank nimmt Gestalt an. Die Zusammenführung liege damit im Plan, erklärte der Mutterkonzern Deutsche Bank am Donnerstag in Frankfurt .
  • Bei der Postbank drohen unbefristete Streiks

    Bei der Postbank drohen unbefristete Streiks

    Geschäft

    Wie die Gewerkschaft mitteilte, wurde unter anderem ein Kündigungsschutz bis zum 30. Juni 2021 vereinbart. Der erste Schritt erfolge rückwirkend zum 1. Seit Monaten kämpft die Gewerkschaft Verdi mit der Postbank um bessere Tarife. Verdi hatte dies abgelehnt und mit den Streiks gedroht. 97,7 Prozent der Beschäftigten hatten am Wochenende in einer Urabstimmung für unbefristete Arbeitsniederlegungen gestimmt.
  • Bayer bestätigt Prognose nach Kontrollabgabe bei Covestro

    Bayer bestätigt Prognose nach Kontrollabgabe bei Covestro

    Geschäft

    Für das laufende Jahr kann Bayer den Ausblick bestätigen. Darin sei ein Ertrag von 2,8 Milliarden aus der Entkonsolidierung von Covstro enthalten. Ein Einbruch beim Blutgerinnungsmittel Kogenate bremste das Pharmageschäft. Ein Abschluss der 66 Milliarden US-Dollar schweren Transaktion werde weiterhin bis Anfang 2018 angestrebt, sagte Bayer-Chef Werner Baumann bei Vorlage des Quartalsberichts.
  • "Amazon Key" öffnet Boten für Lieferung die Tür

    Geschäft

    Das Schloss ist demnach auch mit einer Sicherheitskamera ausgestattet, über die sich die Lieferung hinter die eigene Türschwelle per Smartphone verfolgen lassen soll. Ist der Kunde nun nicht zu Hause anzutreffen, fordert der Bote über Amazon einen Code zum Öffnen der Tür an. Dafür will Amazon auf Partnerschaften mit Dienstleistungsfirmen setzen.
  • Tokio 2017: Fuso elektrifiziert alle Lkw und Busse

    Tokio 2017: Fuso elektrifiziert alle Lkw und Busse

    Geschäft

    FUSO will mit der neuen Produktmarke E-FUSO seine gesamte Produktpalette elektrifizieren. Die Daimler-Tochter Fuso hat auf der Tokyo Motor Show den vollelektrischen schweren Lkw Vision One präsentiert . In den kommenden Jahren würden alle Lkw- und Bus-Modelle der Marke eine zusätzliche Elektro-Variante erhalten. Die Markteinführung der Modelle hänge von der jeweiligen technischen Umsetzbarkeit und Wirtschaftlichkeit ab.
  • Deutsche Bank verdient im dritten Quartal überraschend gut

    Geschäft

    Gleichzeitig sanken die Erträge auf 6,78 von 7,5 Milliarden Euro. Die Prognosen hatten hier im Schnitt bei 281 Millionen Euro gelegen. "Wir sind überzeugt, dass die Früchte unserer Arbeit in den kommenden Quartalen und Jahren Schritt für Schritt sichtbarer werden", sagte der Brite.
  • Lufthansa sieht sich vor Rekordergebnis für 2017

    Lufthansa sieht sich vor Rekordergebnis für 2017

    Geschäft

    Der Flugverkehr werde in den kommenden Monaten dennoch deutlich "ruckeln", sagte Spohr. Eine Stabilisierung sei erst zum Sommer möglich, eine Optimierung gar erst im Winter 2018/2019. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Präsentation des Vorstands zu den Ergebnissen des dritten Quartals hervor. Die Durchschnittserlöse - ein Maß für die Ticketpreise - zogen im dritten Quartal um 4,5 Prozent an.
  • Fed-Chefsessel: Gary Cohn offenbar aus dem Rennen

    Geschäft

    Eine zweite, mit der Sache vertraute Person sagte, es werde in dieser Woche wohl keine Ankündigung zu der Personalie geben. Die Wirtschaftsagentur Bloomberg meldete das gestern unter Berufung auf drei Insider. Auch über die Amtsinhaberin Janet Yellen hat er sich positiv geäußert. Vertreter des Präsidialamts zufolge stehen auch der Wirtschaftsberater Trumps, Gary Cohn, und der frühere Fed-Gouverneur Kevin Warsh zur Debatte.
  • Ifo-Geschäftsklima hellte sich im Oktober deutlich auf

    Ifo-Geschäftsklima hellte sich im Oktober deutlich auf

    Geschäft

    Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg auf ein neues Allzeithoch von 116,7 (September: 115,3) Punkte, wie das Münchner Ifo Institut nach seiner monatlichen Umfrage unter rund 7.000 Managern mitteilte. Weniger zufrieden waren die Großhändler. Auch das Bauhauptgewerbe legte zu. Angetrieben wurden die Zufriedenheit mit der aktuellen Lage und die gute Erwartung unter anderem vom Maschinenbau.