http://bilder1.n-tv.de/img/incoming/origs20009860/7012538345-w1280-h960/RTX3A8L5.jpg

Geschäft

Die Papiere des in der Übernahme durch die Investoren Bain Capital und Cinven befindlichen Generikaherstellers sanken um 1,20 Euro auf 77,95 Euro. Zu diesem Preis waren ihnen knapp 64 Prozent der Anteile angedient worden. Bain und Cinven hatten sich mit ihrer Offerte von 66,25 Euro je Aktie zunächst 63,85 Prozent an dem Bad Vilbeler MDax-Unternehmen gesichert. Aktien von Stada sind am Donnerstag etwas weiter zurückgefallen.
  • Vorsicht, Krebsgefahr: Dr. Martens ruft Schuhe zurück

    Geschäft

    Dr. Martens ist eine Schuhserie des britischen Unternehmens AirWair International. Nach Angaben von " bz-berlin.de " handelt es sich dabei um krebserregendes Benzidin. Martens. Kunden können die entsprechenden Schuhe gegen eine Rückerstattung oder ein alternatives Produkt eintauschen, indem sie sich telefonisch oder per E-Mail an den Kundenservice des Unternehmens wenden.
  • Verbraucherschützer: Aldi sperrt Flüchtlinge bei Mobilfunkangebot aus

    Verbraucherschützer: Aldi sperrt Flüchtlinge bei Mobilfunkangebot aus

    Geschäft

    Aldi Talk ist Marktführer bei Prepaid-Karten mit geschätzt sieben bis acht Millionen Nutzern. Schuld daran ist eine rechtliche Hürde, wie die Verbraucherzentrale Niedersachsen in einer Pressemitteilung schreibt. Einen Reisepass oder Personalausweis haben die Geflüchteten aber häufig nicht. Deutschland größter Mobilfunkanbieter ist jetzt durch Beschwerden von Flüchtlingshelfern ins Fadenkreuz der Verbraucherzentrale Niedersachsen geraten.
  • Frist der EU für Änderung der Justizreform verstrichen

    Frist der EU für Änderung der Justizreform verstrichen

    Geschäft

    Im Streit um die polnische Justizreform hat die EU-Kommission die geforderte Stellungnahme Warschaus noch nicht erhalten. Erneut hat Polen die Kritik der EU-Kommission an seinen umstrittenen Justizreformen brüsk zurückgewiesen. Dieser sieht bei anhaltenden und schwerwiegenden Verstößen gegen europäische Grundprinzipien den Entzug des Stimmrechts vor. Die Kommission hatte der rechtsnationalen polnischen Regierung am 26.
  • Aldi Süd verkauft Möhren und Äpfel mit Schönheitsfehlern

    Aldi Süd verkauft Möhren und Äpfel mit Schönheitsfehlern

    Geschäft

    Damit will Aldi Süd nun Schluss machen. Zu dünn, zu dick, zu klein, vielleicht haben einige der Möhren sogar drei Beine. Die Bio-Karotten würden ab Ende August, die Äpfel ab Ende September in den Geschäften erhältlich sein. Das Feedback im Internet ist mit 7000 Likes für den Facebook-Post zum Thema jedenfalls schon einmal ausgesprochen positiv. Das Bewusstsein der Menschen in Sachen Lebensmittelverschwendung und Nachhaltigkeit wächst.
  • Postbank-Chef zieht in Vorstand der Deutschen Bank ein

    Geschäft

    September in das Gremium, wie Deutschlands Branchenprimus am Dienstag mitteilte. Zusammen mit dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Christian Sewing wird Strauß die Privat- und Firmenkundenbank leiten. Strauß bleibt gleichzeitig Vorstandsvorsitzender der Postbank. Sein Aufstieg in den Konzernvorstand war seit Frühjahr vorgesehen. Deutsche BankWir verstärken unseren Vorstand mit einem profilierten Privat- und Firmenkundenfachmann, der sowohl die Deutsche Bank als auch die Postbank ...
  • Alno: Neues aus dem Insolvenzverfahren

    Alno: Neues aus dem Insolvenzverfahren

    Geschäft

    Danach soll das Insolvenzverfahren künftig als Regelinsolvenzverfahren durchgeführt werden, so dass der vorläufige Sachwalter Martin Hörmann vorläufiger Insolvenzverwalter werde. Dies werde allerdings wohl mehrere Jahre in Anspruch nehmen. In der Ad hoc-Mitteilung führte Alno als Begründung an, dass ein kurzfristiges Insolvenzplanverfahren, bei dem sich das Unternehmen in Eigenverwaltung sanieren würde, aufgrund der zwischenzeitlich gewonnenen Erkenntnisse kaum mehr realisierbar sei.
  • AKTIEN IM FOKUS: ProSiebenSat.1 und RTL brechen ein wegen TV-Werbegeschäft

    AKTIEN IM FOKUS: ProSiebenSat.1 und RTL brechen ein wegen TV-Werbegeschäft

    Geschäft

    ProSiebenSat.1 hatte gestern mitgeteilt, dass der Umsatz seiner Fernsehsender im laufenden Quartal im einstelligen Prozentbereich schrumpfe. Die Einnahmen im dritten Quartal lägen unter den bisherigen Erwartungen, hieß es vom Unternehmen. Schwerpunkt sei eine mögliche Kombination der Bereiche Broadcasting German-speaking und Digital Entertainment zu einer Unterhaltungssparte. Das könnte mittelfristig deutliche Einsparungen mit sich bringen.
  • AKTIE IM FOKUS: Hapag-Lloyd nehmen nach Zwischenbericht Rekordhoch in Angriff

    AKTIE IM FOKUS: Hapag-Lloyd nehmen nach Zwischenbericht Rekordhoch in Angriff

    Geschäft

    Die Fusion mit dem arabischen Rivalen UASC und gestiegene Transportmengen haben Hapag-Lloyd im ersten Halbjahr Rückenwind verliehen. Nach fünf Jahren wurde im Juni wieder ein Schiff getauft. Dass der Konzern mit dem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) und dem Ebit das Vorjahresniveau übertreffen will, sei allerdings keine Überraschung.
  • Spielzeug hört Kinder ab und kann fremdgesteuert werden

    Spielzeug hört Kinder ab und kann fremdgesteuert werden

    Geschäft

    Auch die Antworten des Kindes könnten abgehört werden. Stiftung Warentest überprüft, wie sicher sieben "Smart Toys" Internet-Verbindungen aufbauen und wie sie mit Daten umgehen. Die Spielzeuge nehmen demnach über integrierte Mikros die Unterhaltungen mit den Kindern auf und schicken sie mitunter an die Server der Anbieter. "Das Kinderzimmer darf kein Einfallstor für Ausspähung sein", kritisierte die Grünen-Politikerin Renate Künast, Vorsitzende des Ausschusses für Verbraucherschutz.
  • Vor allem Mittelständler schultern die Ausbildung

    Vor allem Mittelständler schultern die Ausbildung

    Geschäft

    Wie eine Vorabauswertung von KfW Research auf Basis des repräsentativen KfW-Mittelstandspanels 2017 zeigt, stellt sich der Mittelstand diesem Abwärtstrend allerdings erfolgreich entgegen: Seit 2012 hat sich die Zahl der Azubis in kleinen und mittleren Unternehmen bei ca.
  • Dara Khosrowshahi wird der neue Travis Kalanick

    Dara Khosrowshahi wird der neue Travis Kalanick

    Geschäft

    Das berichteten US-Medien am späten Sonntagabend. Allerdings sei der Job Khosrowshahi noch nicht offiziell angeboten worden, hieß es auf der Technik-Webseite Recode. Ein weiterer Mitfavorit nahm sich selbst aus dem Rennen: Der langjährige GE-Chef Jeffrey Immelt zog seine Kandidatur am Sonntag zurück. Angesichts der Skandale bangen die Geldgeber nun um den Wert ihrer Investitionen.
  • Drogeriekette Rossmann für Schleichwerbung mit Instagram-Star verurteilt

    Drogeriekette Rossmann für Schleichwerbung mit Instagram-Star verurteilt

    Geschäft

    Dass die sogenannte Schleichwerbung - also bezahlte, aber unmarkierte Werbung - dennoch zur Praxis gehört, zeigt sich immer wieder. Daher hat das Oberlandesgericht Celle am 8. - Zu wenig und unausreichend in den Augen des Gerichts. Die Entscheidung ist nach Angaben des Gerichts nicht anfechtbar. Für Rossmann könnte erneute Instagram-Schleichwerbung teuer werden: Sollte die Rossmann Online GmbH erneut "unter Einschaltung Dritten" für "kosmetische Produkte (.) werben, ohne den geschäftlichen ...
  • VW tauscht mehr als die Hälfte der Audi-Vorstände aus

    VW tauscht mehr als die Hälfte der Audi-Vorstände aus

    Geschäft

    Die Pläne für den radikalen Vorstandsumbau bei der VW-Premiummarke waren Ende Juli bekannt geworden. Ingolstadt - Wie erwartet, hat der Aufsichtsrat der Audi AG am Montag die Neubesetzung von vier Vorstandsposten beschlossen. Personalchef ist künftig Wendelin Göbel , ein Vertrauter von VW-Chef Matthias Müller . Die Aufsichtsratssitzung war eigens einberufen worden, damit Audi bereits auf der Frankfurter Automesse IAA im September mit der neuen Führungsmannschaft vertreten sein kann.
  • Wulf Bernotat ist tot

    Wulf Bernotat ist tot

    Geschäft

    DüsseldorfDer langjährige Eon-Vorstandschef Wulf Bernotat ist tot. Er war von Mai 2003 bis 2010 Vorstandsvorsitzender von Eon , teilte der Essener Konzern mit. "Nicht nur deswegen wird er für mich immer 'Mister Just-do-it' bleiben", sagte Teyssen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Dienstagausgabe) von mehreren gut informierten Quellen in seinem Umfeld.
  • Nutzer weltweit melden Verbindungsprobleme

    Nutzer weltweit melden Verbindungsprobleme

    Geschäft

    Auf Twitter und verschiedenen Störungsseiten wie etwa " allestörungen.de " klagten Tausende Nutzer über Verbindungsprobleme mit Facebook. Eine offizielle Stellungnahme des Unternehmens zum Ausmaß des Problems lag zunächst nicht vor. Deutsche Nutzer erhielten nach längerer Wartezeit den Hinweis: "Facebook ist momentan wegen Wartungsarbeiten nicht verfügbar, doch in wenigen Minuten solltest du wieder Zugriff haben".