Geschäft

Der MDax , der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, gewann 0,53 Prozent auf 25.282,36 Punkte. Nach dem Ausverkauf der US-Technologieaktien gerieten auch die hiesigen Branchenpapiere unter die Räder. Berichte über für diesen Dienstag erwartete Kooperationsgespräche zwischen dem russischen Konkurrenten Uralkali und der weißrussischen Belaruskali gaben Auftrieb.
  • "Die Tickets sind sicher": Krisen-Airline Air Berlin will Kunden beruhigen

    Geschäft

    Düsseldorf (ots ) - Obwohl Air Berlin bei den Ländern NRW und Berlin Voranfragen für Bürgschaften gestellt hat, müssten sich die Passagiere keine Sorgen um die Sicherheit ihrer bezahlten Tickets machen. "Es hat sich für uns operativ und finanziell nichts geändert", sagte Ahmelmann. Wegen Mängeln bei der Flugplanung und beim Umbau der Flotte fallen bei Air Berlin seit Wochen Flüge aus und es gibt immer wieder grosse Verspätungen.
  • Flughafen Wien-Gruppe im Mai mit 7,5 Prozent Passagierplus

    Flughafen Wien-Gruppe im Mai mit 7,5 Prozent Passagierplus

    Geschäft

    Seit Jahresanfang verbuchte der Flughafen Wien mit 8,91 Millionen Passagieren ein Plus von 6,7 Prozent, das sich fast homogen sowohl auf das Lokalaufkommen als auch das Drehkreuz verteilte. Westeuropa verzeichnete ein Plus von 4,0%. Auch am Standort Flughafen Wien gab es von Jänner bis Mai ein Passagierplus von 6,7 Prozent auf 8,9 Millionen Menschen, teilte das Unternehmen Dienstagfrüh in einer Aussendung mit.
  • Neumann tritt als Opel-Chef zurück

    Neumann tritt als Opel-Chef zurück

    Geschäft

    Neumann wolle die Führung demnach angeblich nur noch so lange innehalten, bis der Verkauf von Opel an den französischen Konzern PSA Peugeot-Citroen vollzogen sei. PSA will den deutschen Konkurrenten kostengünstiger organisieren und im dann zweitgrößten Autokonzern Europas mit gemeinsamer Entwicklung und Produktion Mengenvorteile heben.
  • Lindner heuert in Zürich an

    Lindner heuert in Zürich an

    Geschäft

    Lindners Konkurrent um den Platz zwischen den Pfosten ist der ehemalige serbische U21-Torhüter Vaso Vasic, der im Herbst sgoar noch die Nummer eins war.
  • Gabriel warnt vor möglichem Krieg in der Golf-Region

    Gabriel warnt vor möglichem Krieg in der Golf-Region

    Geschäft

    Der Außenminister Katars seinerseits sagte, das Ziel der Moskau-Reise sei es Auskunft über die Entwicklungen und über die "illegalen" Schritte gegen sein Land zu geben. Tillerson forderte Katar, aber auch andere Staaten auf, die Terrorunterstützung zu stoppen. Tillerson habe durch eine "sehr kluge und besonnene Haltung" viel zur Beruhigung des Konflikts beigetragen, sagte Gabriel.
  • EU-Länder nehmen nur jeden 13. Migranten zurück

    EU-Länder nehmen nur jeden 13. Migranten zurück

    Geschäft

    Nach den Dublin-Regeln müssen Asylbewerber ihr Verfahren in dem Land der Europäischen Union durchlaufen, in das sie zuerst eingereist sind. Laut dem Bundesinnenministerium hat Deutschland von Januar 2016 bis Ende März 2017 andere EU-Länder um Übernahme von 72.321 Migranten ersucht.
  • Opel bekommt einen neuen Chef

    Opel bekommt einen neuen Chef

    Geschäft

    Das teilte Neumann über Twitter mit. Schon während der Übergangsarbeiten konnte Neumann seine neue Machtlosigkeit erleben, wenn Betriebsräte und IG Metall die vereinbarten Produktions- und Entwicklungsvolumina in einem Tarifvertrag festschreiben wollten.
  • Neuer Großaktionär für Schweizer Highlight Communications

    Neuer Großaktionär für Schweizer Highlight Communications

    Geschäft

    Burgener und Hahn streiten seit längerem über die Vorherrschaft in der weitverzweigten Holding. Die beiden Firmen sind dabei eng miteinander verflochten. Nach der Kapitalerhöhung verschieben sich somit die Kräfteverhältnisse zwischen Burgener und Hahn. Constantin Medien habe unter anderem die Stimmrechte von HLEE mehrfach rechtswidrig ausgeschlossen.
  • Comeys Aussage: Trump widerspricht Ex-FBI-Chef

    Geschäft

    Trump sagte am Freitag bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus auf eine entsprechende Frage, er sei zu "100 Prozent" zu einer solchen Aussage bereit. Trump habe nie angewiesen oder angedeutet, dass der FBI-Chef aufhören solle, gegen jemanden zu ermitteln, sagte Kasowitz. Er habe sich von Trump unter Druck gesetzt gefühlt, die Ermittlungen gegen Flynn fallen zu lassen.
  • Etihad hält an Niki-Einstieg fest

    Geschäft

    Die Airline hat in letzter Zeit jedoch Sympathien verspielt. Gesucht wird nun auch Hilfe aus der Politik. Der arabische Großaktionär, der seit 2012 fast 30 Prozent an Air Berlin hält, pumpte in den vergangenen Jahren hohe Beträge in sein verlustreiches Engagement.
  • Führungswechsel bei Opel: Finanzchef ersetzt Neumann

    Führungswechsel bei Opel: Finanzchef ersetzt Neumann

    Geschäft

    Der Opel-Aufsichtsrat habe in seiner Sitzung am Montag einstimmig Lohscheller als Neumanns Nachfolger bestellt, hieß es in einer Pressemitteilung weiter. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe und darauf, gemeinsam mit der Führungsmannschaft für die rund 38 000 Opel-Mitarbeiter und alle Stakeholder an einer erfolgreichen Zukunft für Opel /Vauxhall zu arbeiten".
  • Etihad bricht Gespräche mit Tui über Ferienflieger ab

    Etihad bricht Gespräche mit Tui über Ferienflieger ab

    Geschäft

    Als möglicher Interessent gilt die Lufthansa . Air Berlin müsse nun alle nötigen Unterlagen einreichen, so das Wirtschaftsministerium. Die mutmaßlich Beteiligten: Die Landesregierungen, die Bundesregierung sowie die Manager von Etihad, Air Berlin und Lufthansa.
  • Opel-Chef Neumann tritt zurück

    Opel-Chef Neumann tritt zurück

    Geschäft

    Er bleibe aber bis zum Abschluss des Verkaufs des Rüsselsheimer Autobauers an die französische PSA-Gruppe in der Chefetage. Möglicherweise sind bei den Franzosen aber seine Pläne zur Elektromobilität nicht gut angekommen. Auf dem Landesfest Hessentag, das dieser Tage in der Opel-Stadt Rüsselsheim steigt, präsentierte der Manager via Twitter Sportwagen, eine Besucherbahn fürs Werksgelände und populäre Rockkonzerte.
  • Immelt tritt als General-Electric-Chef ab

    Immelt tritt als General-Electric-Chef ab

    Geschäft

    Dann wird Flannery auch diesen Posten übernehmen. Der Umbau an der Führungsspitze sei das Ergebnis des seit einigen Jahren verfolgten Nachfolgeplan des Konzerns, hieß es. Die Nachricht über den Führungswechsel wurde an der Börse mit Wohlwollen aufgenommen. Der Kursrutsch bei der Apple-Aktie setzt sich fort: Die Titel verlieren im vorbörslichen Handel an der Wall Street 2,3 Prozent.
  • Aldi plant bis Ende 2022 rund 2500 Filialen in den USA

    Aldi plant bis Ende 2022 rund 2500 Filialen in den USA

    Geschäft

    Nach eigenen Angaben würde der Discounter damit, gemessen an der Zahl der Geschäfte, zur drittgrößten Lebensmittelkette in den USA . Deutsche Discounter gehen in den USA in die Offensive. Bis Ende nächsten Jahres will das Unternehmen 100 Filialen in den Vereinigten Staaten haben. Außerdem sollen 1300 bestehende Läden bis zum Jahr 2020 umgebaut werden.
  • Coke zero weiterhin mit starkem Fokus auf Österreich

    Coke zero weiterhin mit starkem Fokus auf Österreich

    Geschäft

    Die Missverständnisse sind aufgrund der neuen Formulierung und der Tatsache entstanden, dass in einigen Ländern - anders als in Österreich - mit der neuen Formel auch der Name des Produkts angepasst wurde. Dies ist falsch, Coca-Cola Zero Sugar bleibt. Der Name des Erfolgsprodukts wurde in Österreich nicht verändert. Die Coke zero wird es auch weiterhin am österreichischen Markt geben, wie das Unternehmen in einer Aussendung versichert.