http://www.automobil-blog.de/wp-content/uploads/2017/06/Ford-Focus-RS-Blue-Black_2017_01-600x400.jpg

Geschäft

Wichtigste Änderung gegenüber dem normalen RS ist ein mechanisches Vorderachs-Sperrdifferenzial, das die Traktion verbessern und somit ein noch dynamischeres Fahrverhalten ermöglichen soll. Darüber hinaus verfügt der Focus RS über eine serienmäßige "Launch Control" für schnelle Starts sowie über eine dynamische Drehmomentverteilung (Dynamic Torque Vectoring) zur Steuerung der Kraftübertragung auf die Räder.
  • Trump fordert islamische Staaten auf: Vertreibt die Terroristen!

    Trump fordert islamische Staaten auf: Vertreibt die Terroristen!

    Geschäft

    Zwar sagte er: "Trump hat in seiner Rede zum ersten Mal versucht, den Graben nicht zwischen den Religionen zu ziehen, sondern zwischen Terrorismus und Freiheit". Mit dem Emir von Katar, Scheich Tamim bin Hamad al-Thani, wollte er heute über ein Waffengeschäft sprechen. Das Treffen begann mit einem gemeinsamen Mittagessen der Teilnehmer.
  • Ovtcharov verpasst Viertelfinale der Tischtennis-WM

    Ovtcharov verpasst Viertelfinale der Tischtennis-WM

    Geschäft

    Düsseldorf - Dimitrij Ovtcharov hat bei den Weltmeisterschaften in Düsseldorf das Viertelfinale verpasst. Angefeuert von frenetischen "Timo, Timo"-Rufen verlangte der deutsche Star, der als erster Deutscher zum vierten Mal nacheinander in einem WM-Einzelviertelfinale stand, dem hochfavorisierten Titelverteidiger alles ab".
  • Trump spricht auf Gipfel in Saudi-Arabien

    Trump spricht auf Gipfel in Saudi-Arabien

    Geschäft

    Der israelische Regierungschef Benjamin Netanyahu will indes nach eigenen Worten mit Trump über Möglichkeiten zur Wiederbelebung des Friedensprozesses mit den Palästinensern sprechen. Auf die Anti-Islam-Rhetorik, die der US-Präsident vor allem im Wahlkampf benutzt hatte, ging er mit keiner Silbe ein. Stattdessen lobte er die Gastfreundschaft des saudischen Königshauses und betonte, die überwiegende Mehrheit der Terroropfer seien selbst Muslime.
  • Das bringt der Tag in Paris - Witthöft im Mittelpunkt

    Das bringt der Tag in Paris - Witthöft im Mittelpunkt

    Geschäft

    Die Partie war am Samstag wegen Regens um einen Tag verschoben worden. Die letzte verbliebene Deutsche bei den French Open will am Samstag ihren bislang größten Erfolg perfekt machen. Die Spanierin musste sich dem französischen Publikumsliebling Kristina Mladenovic mit 1:6, 6:3, 3:6 geschlagen geben. Danach folgten insgesamt fünf Breaks in Serie, ehe Halep ihr Service halten und sich den ersten Satz nach 43 Minuten mit 6:4 für sich entscheiden konnte.
  • Dieselskandal geht in die nächste Runde: Audi: Rückruf-Aktion von Tausenden A7

    Geschäft

    Stadler erhielt jedoch bislang immer Rückendeckung des Kontrollgremiums und von VW. Sein Vertrag wurde erst vor Kurzem bis 2022 verlängert, der "Spiegel" spekuliert nun bereits über Stadlers Ablöse. Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) kritisiert den Autohersteller Audi wegen der Verwendung einer mutmaßlich illegalen Software. "Wir selbst drehen jedes Steinchen um".
  • 1860 wehrt sich gegen Ismaik-Vorwürfe

    Geschäft

    Weshalb die "Löwen" nun gar in die vierte Liga absteigen müssen. Unmissverständlich hob der BFV-Präsident hervor: "Wir werden in keiner Form dulden, dass der TSV 1860 von außen unter Druck gesetzt wird". Angeblich sieht Ismaik, der nicht in München weilte, sein Investment gefährdet. Der Club steht praktisch vor dem Nichts, muss sich aber schnellstmöglich um entscheidende Dinge kümmern.
  • Audi-Chef spricht sich nach Ärger im Abgas-Skandal mit Dobrindt aus

    Geschäft

    Der Audi-Chef selbst kritisierte Bundesverkehrsminister Dobrindt: "Dass Herr Dobrindt allein vorprescht, hat mich persönlich sehr enttäuscht", sagte Stadler der Branchen- und Wirtschaftszeitung "Automobilwoche". Dobrindt hatte kurz nach Beginn des VW-Abgasskandals im September 2015 die "Untersuchungskommission Volkswagen " eingesetzt. Erstmals steht nun auch der A8 im Visier und damit das Flaggschiff der Ingolstädter VW-Tochter.
  • Frankfurt/Main: Dax knapp im Plus

    Geschäft

    Auch für die zweite deutsche Börsenreihe begann der Freitag mit Gewinnen: Seine anhaltende Rekordjagd führte den MDax der mittelgroßen Unternehmen erstmals über die Marke von 25 600 Punkten - zuletzt stand er mit plus 0,51 Prozent bei 25 593,67 Zählern unweit darunter.
  • Daten des AMS Arbeitsmarktdaten im Mai

    Daten des AMS Arbeitsmarktdaten im Mai

    Geschäft

    Im Mai hat der diesjährige Frühjahrsaufschwung in der Wormser Wirtschaft noch einmal an Schubkraft hinzugewonnen und erneut für eine positive Entwicklung auf dem regionalen Arbeitsmarkt gesorgt. "Wir merken, dass die Betriebe zunehmend darauf bedacht sind, ihre Fachkräfte und insbesondere die Nachwuchskräfte zu halten", erklärt Susanne Decker, Leiterin der Wormser Arbeitsagentur.
  • Diesel-Affäre: Ermittlungen gegen Audi ausgeweitet

    Geschäft

    Es geht nun nicht mehr nur um Verkäufe in den USA , sondern auch in Deutschland. Die Staatsanwaltschaft will klären, wer dafür verantwortlich war. Das Verfahren läuft weiter gegen Unbekannt, wie der Ermittler weiter sagte. Stadler will von den dubiosen Vorgängen im eigenen Konzern nichts gewusst haben. In Aufsichtsratskreisen hieß es, natürlich müsse über das Thema gesprochen werden.
  • Parlamentswahlen in Malta begonnen

    Parlamentswahlen in Malta begonnen

    Geschäft

    Malta wählt an diesem Samstag vorzeitig ein neues Parlament. Den Wahlkampf hatte eine Korruptionsaffäre überschattet, die im Zusammenhang mit dem "Panama Papers"-Skandal stand". Auch sein Stabschef und ein Minister mussten sich bereits ähnlichen Vorwürfen stellen. Muscat weist die Vorwürfe zurück. Der Inselstaat im Mittelmeer hat eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten in Europa und verzeichnet seit Jahren einen Wirtschaftsboom.
  • Klima: Auch Disney-Chef schmeißt Beratertätigkeit für Trump hin

    Klima: Auch Disney-Chef schmeißt Beratertätigkeit für Trump hin

    Geschäft

    Der Tesla-Chef ist mit seinem Protest nicht allein: Auch der Disney-Vorstandsvorsitzende Robert Iger hat seine Beraterfunktionen für Trump gekündigt. Gegenwind für den US-Präsidenten auch von der Wirtschaft: So will nach dem Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaabkommen der Star-Unternehmer Elon Musk US-Präsident Donald Trump nicht länger beraten.
  • Audi: Erhöhte Abgaswerte technischer Fehler

    Geschäft

    Audi will voraussichtlich ab Juli die Autos in die Werkstätten rufen, um eine neue Software aufzuspielen. Die Autos seien zwischen 2009 und 2013 gebaut worden. Wenn Dobrindt nun von illegaler Software spricht, widerspricht er damit implizit dem VW-Konzern. Dort hat der Konzern dies unter Verweis auch auf eine andere Rechtslage anerkannt.
  • Aktien Frankfurt Schluss: Dax startet freundlich in den Juni

    Geschäft

    Der Dax hat nach einigen Kursschwankungen ein knappes Plus ins Ziel gerettet. Frankfurt."Jetzt hat der Dax die Chance, in Richtung 13 000 Punkte durchzustarten", schrieb Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. Drei der fünf Konzernsparten hätten Probleme, mit der Konkurrenz mitzuhalten. Im MDax gewannen Aktien des Flughafenbetreibers Fraport nach einem Rekordhoch bei 75,57 Euro letztlich 2,52 Prozent auf 75,28 Euro - dank einer optimistischen Einschätzung der spanischen Großbank Santander.