https://www.srf.ch/static/cms/images/640w/6514f4.jpg

Geschäft

Kim hatte erst am 1. Juli 2017 seine zweite Amtszeit angetreten, die bis Mitte 2022 dauern sollte. Die Belegschaft hatte sich in einem offenen Brief an die Führungsgremien gewandt und von einer "Führungskrise" sowie von Reformbedarf gesprochen.
  • Verdi ruft für Montag zu Warnstreik an Flughäfen auf

    Verdi ruft für Montag zu Warnstreik an Flughäfen auf

    Geschäft

    Dadurch könne es auf beiden Airports vor allem in den frühen Morgenstunden zu starken Beeinträchtigungen bei der Abfertigung kommen, sagte ein Sprecher am Samstag. Die zwischen 5 Uhr und 8.45 Uhr geplanten Aktionen seien ein erstes Warnsignal an die Arbeitgeber, sagte der Verdi-Sprecher. Die Tarif-Verhandlungen sollen am 23.
  • Faule Kredite: EZB stellt italienische Bank unter Zwangsverwaltung

    Faule Kredite: EZB stellt italienische Bank unter Zwangsverwaltung

    Geschäft

    Die Administration soll laut EZB die Lage der Bank genau beobachten, die EZB laufend informieren und, falls nötig, dafür sorgen, dass die Eigenkapitalanforderungen nachhaltig erfüllt werden. Malacalsza hält einen Anteil von 27,5 Prozent am Geldhaus. Um krisenfester zu werden, hatte sich Italiens zehntgrößte Bank bereits von mehreren Geschäften getrennt.
  • US-Pharma-Megadeal: Bristol-Myers kauft Celgene für 74 Milliarden Dollar

    US-Pharma-Megadeal: Bristol-Myers kauft Celgene für 74 Milliarden Dollar

    Geschäft

    Die Firmen warben für die Übernahme: Gemessen am Schlusskurs der Bristol-Myers-Aktie vom Mittwoch liege das Angebot insgesamt rund 51 Prozent über dem durchschnittlichen Wert der Celgene-Papiere in den vergangenen 30 Handelstagen. Im Herz-Kreislauf-Segment wäre das Unternehmen mit dem Blutverdünner Eliquis vertreten. Bristol-Myers rechnet mit jährlichen Einsparungen von etwa 2,5 Milliarden Dollar bis 2022.
  • Apple senkt Umsatzprognose für das Weihnachtsgeschäft 2018

    Apple senkt Umsatzprognose für das Weihnachtsgeschäft 2018

    Geschäft

    In China machte Apple damals rund ein Fünftel seines Geschäfts. Ging der Konzern bei der Bekanntgabe seiner letzten Quartalszahlen vor etwa 60 Tagen noch von einem Umsatz in Höhe von 89 bis 93 Milliarden US-Dollar für das Weihnachtsquartal aus, erwartet man jetzt nur noch 84 Milliarden US-Dollar.
  • Vodafone: Weniger Telefonie in der Silvesternacht

    Vodafone: Weniger Telefonie in der Silvesternacht

    Geschäft

    In den sieben Stunden, in denen die meisten Anwohner und Besucher kräftig feierten, rauschten rund 1,8 Millionen Megabytes Daten durchs Mobilfunknetz von Vodafone . Am 24. Dezember und an den beiden Weihnachtsfeiertagen gingen jeweils mehr als 1,6 Milliarden Megabyte Daten durch das Netz. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Tag wurden damit rund dreimal so viele Telefonate geführt.
  • Nach Abschied in Hannover: Cebit setzt jetzt auf das Ausland

    Nach Abschied in Hannover: Cebit setzt jetzt auf das Ausland

    Geschäft

    In Russland steht die Premierenveranstaltung Cebit Russia vom 25. bis 27 Juni im Moskauer Innovationszentrum Skolkovo an. In Australien ( Sydney ) findet die CEBIT schon seit längerem statt. Nach dem Cebit-Aus soll sie nun durch IT-Themen mit Industriebezug angereichert werden. Erwartet werden mehr als 6.000 Aussteller aus aller Welt. Niedersachsens Minister für Wirtschaft und Digitales Bernd Althusmann, der als Chef im Aufsichtsrat der Deutschen Messe AG sitzt, hatte zudem Branchenevents ...
  • Lebensmittel-Abgabepflicht für tschechische Supermärkte rechtens

    Lebensmittel-Abgabepflicht für tschechische Supermärkte rechtens

    Geschäft

    Gegen das Gesetz hatten 25 Abgeordnete des Senats geklagt, da sie darin einen Eingriff in Eigentumsrechte sehen. Am Mittwoch wurde das Gesetz vom zuständigen Verfassungsgericht als zulässig eingestuft. Betroffen sind ausschließlich Lebensmittelgeschäfte mit einer Verkaufsfläche von mehr als 400 Quadratmetern. Zu den größten Supermarktketten in Tschechien gehören Kaufland, die niederländische Ahold, die britische Tesco-Gruppe sowie Lidl und Penny-Markt.
  • Justiz - Ermittlungen gegen Ex-Börsen-Chef Kengeter eingestellt

    Justiz - Ermittlungen gegen Ex-Börsen-Chef Kengeter eingestellt

    Geschäft

    Die Behörden hatten ihm Insidergeschäfte vorgeworfen. Die Investition war notwendig, um so genannte "Co -Performance Shares" für 4,5 Millionen Euro von Kengeters Arbeitgeber zu erhalten. Aufsichtsrat, Vorstand und Kengeter persönlich hatten die Vorwürfe zurückgewiesen. Kengeter hatte seinen Posten als Vorstandsvorsitzender zum Jahresende 2017 abgegeben.
  • Sapient twittert sich für Huawei um Kopf und Kragen

    Sapient twittert sich für Huawei um Kopf und Kragen

    Geschäft

    Fragwürdig ist dabei vor allem der Umgang von Huawei mit dem Missgeschick. "Unser Vorsatz dieses Jahr ist es, euch noch mehr Gründe zu geben, euch mit denen zu verbinden, die euch am Herzen liegen". Denn die Sapient-Mitarbeiter griffen nur deswegen über ihr iPhone auf den Twitter-Account zu, weil sie mit ihren stationären Rechnern nicht über ein Virtual Private Network auf den Microblogging-Dienst zugreifen können.
  • Google transferierte rund 20 Milliarden Euro auf die Bermudas

    Google transferierte rund 20 Milliarden Euro auf die Bermudas

    Geschäft

    Wir haben in den letzten zehn Jahren einen globalen effektiven Steuersatz von 26 Prozent entrichtet". Dabei führt die irische Google-Tochter Ireland Limited im nicht US-amerikanischen Ausland erwirtschaftete Erlöse über eine niederländische Briefkastenfirma an die Google Ireland Holding ab.
  • Chipsletten, Smarties, Babybel & Co.: Wer soll Mogelpackung des Jahres 2018 werden?

    Chipsletten, Smarties, Babybel & Co.: Wer soll Mogelpackung des Jahres 2018 werden?

    Geschäft

    Oetker (2017), das Evian-Wasser von Danone Waters (2016), die Bebe-Zartcreme von Johnson & Johnson (2015) und die Pampers-Windeln von Procter & Gamble (2014) mit dem Negativpreis ausgezeichnet. Die Verpackungsdose blieb trotz des geringeren Inhalts fast gleich groß. Smarties von Nestlé: In der Smarties-Riesenrolle fehlen bereits zum zweiten Mal 20 Gramm Schokolinsen.
  • Patentstreit: Chiphersteller Qualcomm stört Apples Geschäft in Deutschland

    Patentstreit: Chiphersteller Qualcomm stört Apples Geschäft in Deutschland

    Geschäft

    Das Landgericht München hatte am 20. Dezember die Verletzung eines Qualcomm-Patents durch Apple festgestellt. Das Verkaufsverbot gilt nur für die Modelle 7 (2016) sowie 8 und X (beide von 2017). Die jeweils 668,4 Millionen für beide Verfahren schützen aus diesem Grund auch das Unternehmen aus Cupertino vor möglichen Verlusten, sollte Apple in der Berufungsverhandlung Recht bekommen.
  • IPhone-Verkäufe: Apple wird zu Weihnachten weniger Smartphones los

    Geschäft

    Der Konzern hatte bereits angekündigt, vom Weihnachtsquartal an keine Stückzahlen verkaufter Geräte mehr zu veröffentlichen - was von einigen Marktbeobachtern als Zeichen für eine Abschwächung beim iPhone-Absatz gewertet wurde. Apples Probleme in China sind nach Ansicht von Experten aber teilweise hausgemacht. Während wir in wichtigen aufstrebenden Märkten mit einigen Herausforderungen rechneten, haben wir das Ausmaß der wirtschaftlichen Abschwächung, insbesondere in China, nicht ...
  • Nach O2 & Vodafone: Auch Telekom klagt wegen 5G-Auktion

    Geschäft

    Nach den Netzbetreibern Telefónica und Vodafone hat nun auch die Deutsche Telekom Klage gegen die Bundesnetzagentur eingelegt. " Deutschland hat die längsten Genehmigungsverfahren für Antennenstandorte in Europa, daneben gibt es zahlreiche gesetzliche, bürokratische Hindernisse sowie tatsächliche Hürden wie begrenzte Baukapazitäten und Bürgerinitiativen", sagte der Telekom-Sprecher.