https://image.stern.de/8466262/16x9-940-529/7e5c9e79ab2f3775ab50fa8236da0b88/aW/27-general-motors-streicht-tausende-stellen-in-nordamerika-5972030373001-1.jpg

Geschäft

Barras Einschnitte kommen zu einer Zeit, in der der größte US-Autobauer immer noch gut verdient. Wie die " Washington Post " berichtet, kann Trump dem Autohersteller die staatliche Unterstützung nicht einfach so kürzen. Er habe Barra außerdem aufgefordert, die Autoproduktion in China zu stoppen. Das Land habe viel für den Konzern getan und man sei in der Lage, großen Druck auf GM auszuüben, so der US-Präsident vor dem Abflug zu einem Wahlkampfauftritt in Mississippi.
  • General Motors streicht 15 000 der Jobs in Nordamerika

    Geschäft

    Es gehe darum, das Unternehmen mit leichteren Modellen und elektrischen Vehikeln, auch selbstfahrenden Modellen, beweglicher zu machen und auf kommende Herausforderungen vorzubereiten. GM-Chefin Mary Barra erklärte: "Wir passen die Kapazität der Realität am Markt an". Vorrang bei den Investitionen hätten Plattformen für die nächste Generation batterieelektrischer Autos.
  • Spionage - USA wollen Huawei stoppen

    Spionage - USA wollen Huawei stoppen

    Geschäft

    US-Beamte hätten Behörden und Telekom-Manager in befreundeten Staaten wie Deutschland, Italien und Japan, über Sicherheits-Risiken aufgeklärt, berichtet das Blatt. Auch in Deutschland gibt es vor der für Frühjahr geplanten Versteigerung der 5G-Lizenzen Bedenken, dass von Huawei gebaute Netze anfälliger für chinesische Spionage sein könnten.
  • Medimax und Notebooksbilliger.de: Fusion ist geplatzt

    Medimax und Notebooksbilliger.de: Fusion ist geplatzt

    Geschäft

    Zu grundverschieden seien beide Unternehmen heißt es jetzt, die vorherige Sondierung zwischen den Parteien hatte dies anscheinend nicht zutage gefördert. Online und Offline getrennt zu denken, sei nicht mehr zeitgemäß. Weiter begründen beide Firmen die Probleme damit, zu unterschiedliche Unternehmenskulturen zu haben, einerseits eine "geradezu kultige Start Up-Mentalität", die Notebooksbilliger habe und andererseits die eines " eines traditionellen, gewachsenen Filial- und ...
  • Kohleausstieg: Kraftwerke im Rheinischen Revier sollen offenbar als erste abgeschaltet werden

    Kohleausstieg: Kraftwerke im Rheinischen Revier sollen offenbar als erste abgeschaltet werden

    Geschäft

    Kraftwerke im Osten würden erst in der nächsten Phase nach 2030 stillgelegt werden. Die Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung des Bundes ist auf der Zielgeraden ihrer Arbeit, eigentlich soll sie bis Mitte Dezember einen Abschlussbericht vorlegen, auf Drängen der drei ostdeutschen Ministerpräsidenten aus Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt, Dietmar Woidke, Michael Kretzschmar und Reiner Haseloff wurde die Entscheidung auf Januar 2019 verschoben.
  • Tusk via Twitter: EU hat den Austrittsvertrag mit Großbritannien gebilligt

    Tusk via Twitter: EU hat den Austrittsvertrag mit Großbritannien gebilligt

    Geschäft

    Von Trauer ist am Sonntag viel die Rede und von Abschiedsschmerz. Vor Beginn des EU-Sondergipfels zum Brexit am Sonntag in Brüssel sagte er, der Austritt der Briten "stimmt mich traurig und bringt mich nicht in Hochstimmung". Das Abkommen sei "der beste Deal und der einzige Deal, der infrage kommt". "Das ist der beste mögliche Deal". Das sei der Brexit , für den 52 Prozent der Wähler im Juni 2016 gestimmt hätten.
  • Brent fällt unter 60 US-Dollar - Ölpreise beschleunigen Talfahrt

    Brent fällt unter 60 US-Dollar - Ölpreise beschleunigen Talfahrt

    Geschäft

    Der Preis für amerikanisches Rohöl fiel sogar noch deutlicher. Das waren 1,60 Dollar weniger als am Donnerstag. Seit Freitag vor einer Woche ist der Preis für US-Öl damit um mehr als drei Dollar gesunken. Zum anderen stehen die Ölpreise vor dem Hintergrund einer abflauenden Weltwirtschaft unter Druck. Das Ölkartell dürfte auf seiner nächsten Zusammenkunft Anfang Dezember über eine Kürzung seiner Förderung diskutieren.
  • Affäre um

    Affäre um "Phantom"-Aktien"

    Geschäft

    Das Bundesfinanzministerium erklärte auf Anfrage: "Die Recherchen der Medien weisen auf einen ernsten Vorgang hin". Der FDP-Politiker Florian Toncar schlägt einen Sonderermittler und ein betrugssicheres Steuerrückerstattunmgssystem vor. Experten gehen davon aus, dass durch den Cum-Fake-Betrug nochmal ein Schaden im hohen dreistelligen Millionenbereich entstanden ist. Dänemarks Steuerminister Karsten Lauritzen forderte zuletzt Antworten von der Bundesregierung, weil die Behörden in ...
  • International - Ölpreise beschleunigen Talfahrt

    International - Ölpreise beschleunigen Talfahrt

    Geschäft

    Der marktführende Januar-Kontrakt für die US-Sorte West Texas Intermediate ( WTI ) gibt am Nachmittag um 6,7 Prozent auf 50,95 Dollar je Barrel nach. Noch deutlicher war der Rückgang bei US-Öl. Das Ölkartell Opec dürfte deshalb auf seiner nächsten Zusammenkunft Anfang Dezember über eine Kürzung seiner Förderung diskutieren. Damit wächst der Druck auf die OPEC und vor allem auf Saudi-Arabien, die Produktion zu kürzen, schreiben die Analysten der Commerzbank .
  • Samsung entschuldigt sich für Krankheits- und Todesfälle

    Samsung entschuldigt sich für Krankheits- und Todesfälle

    Geschäft

    Nach etlichen Fällen in Südkorea reagiert der Elektronikriese jetzt: Samsung hat für Krebsfälle bei Arbeitern seiner südkoreanischen Halbleiter- und LCD-Bildschirm-Fabriken um Verzeihung gebeten. "Wir entschuldigen uns aufrichtig bei den erkrankten Arbeitern und ihren Familien", heißt es in der Mitteilung weiter. Der Skandal war 2007 publik geworden.
  • Deutschland: Gaspreise steigen nach langer Pause auf breiter Front

    Deutschland: Gaspreise steigen nach langer Pause auf breiter Front

    Geschäft

    Je nach Region erhöhen sie sich um bis zu 13 Prozent. Ein Grund ist der Supersommer. Nun dreht sich der Wind. Nicht nur der Strompreis wird sich im kommenden Jahr erhöhen - auch für Gas müssen viele Kunden mehr bezahlen. Auch hier legten die Preise zwischen September 2016 und September 2018 um rund 38 Prozent zu. Allein zwischen März und Oktober dieses Jahres lag der Anstieg bei rund 50 Prozent.
  • Wirtschaftsweise gegen Abschaffung von Hartz IV

    Wirtschaftsweise gegen Abschaffung von Hartz IV

    Geschäft

    Doch Nahles war wohl klar, dass sie nicht nur Genossen begeistern, sondern auch etliche verschrecken würde. Die Zerrissenheit der Partei ist Teil ihrer Historie. In der SPD und bei den Grünen wird über Alternativen zu Hartz IV nachgedacht. Die gibt es schon: "Das ist die Linkspartei", sagte er dem "Reutlinger General-Anzeiger".
  • SB-Warenhauskette Real soll am Montag bestreikt werden | Wirtschaft

    SB-Warenhauskette Real soll am Montag bestreikt werden | Wirtschaft

    Geschäft

    Außerdem wurden 4.500 Arbeitsverträge mit befristet Beschäftigten laut Verdi nicht verlängert. Hintergrund ist ein Streit zwischen der Gewerkschaft Verdi und Real-Mutter Metro. Er kündigte an, die Märkte würden trotz der angekündigten Streiks auch am Montag geöffnet bleiben. Info: Die Streikversammlung findet am Montag (26.11.) von zirka 12 bis 14 Uhr vor der Metro-Zentrale, Grafenberger Allee/Walter-Eucken-Straße bis Walter-Eucken-Straße/Kreisverkehr, Düsseldorf, statt.
  • Amazon Cyber Monday Angebote (Tag 3): Philips Hue, Bose-Headsets und mehr

    Amazon Cyber Monday Angebote (Tag 3): Philips Hue, Bose-Headsets und mehr

    Geschäft

    Hinzu gesellen sich Tausende Blitzangebote, bei denen gilt: Ist die zur Verfügung gestellte Menge oder Angebotszeit aufgebraucht, müsst ihr wieder den normalen Preis zahlen. Neben vielen eigenen Geräten gibt es täglich neue Sonderangebote aus sämtlichen Kategorien. Hier geht es zur Amazon Cyber Monday Week! Kunden dürfen sich über die besten Angebote des Jahres freuen und gespannt auf wahnsinnige Rabatte blicken.
  • Am Black Friday wird bei Amazon gestreikt

    Am Black Friday wird bei Amazon gestreikt

    Geschäft

    Die Gewerkschaft kämpft seit Jahren dafür, dass die Amazon-Beschäftigten einen nach dem Tarif für den Einzel- und Versandhandel bezahlt werden und nicht, wie es Amazon bisher praktiziert, orientiert an dem regionalen Tarif der Logistikbranche.