https://www.golem.de/1810/136984-175781-175780_rc.jpg

Geschäft

Beide Seiten arbeiten schon seit Jahren zusammen. Durch einen Backhaul in einem Mobilfunknetz würden die in der Fläche verteilten Basisstationen an das Netzzentrum angebunden. Wie jetzt im Fall von Telefónica und der Telekom. "Die Ressourcen, die wir dadurch einsparen, werden wir konsequent in den weiteren Netzausbau und die Entwicklung von 5G investieren", so Telekom Deutschland-Chef Dirk Wössner.
  • Athen - Hilfspaket nach Absturz griechischer Bankaktien

    Geschäft

    Details wurden nicht genannt. Am Mittwoch waren die Aktienkurse der vier größten Banken, Piraeus Bank, Alpha Bank , National Bank of Greece und Eurobank Ergasias, dramatisch eingebrochen. "Presseberichte, nach denen der ESM an Vorbereitungsarbeiten für einen möglichen Interventionsplan zugunsten griechischer Banken beteiligt sei, sind allerdings falsch".
  • RWE-Bauland - Gericht stoppt Rodung im Hambacher Wald

    RWE-Bauland - Gericht stoppt Rodung im Hambacher Wald

    Geschäft

    Das hat das Verwaltungsgericht Aachen entschieden. Der Dürener Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer (Grüne) hält den Rodungsstopp eine "Chance, dass eine politische Lösung für die Braunkohle gefunden wird". "Das ist ein großer Erfolg unserer langjährigen juristischen Bemühungen und ist wirklich eine Zäsur hier in Nordrhein-Westfalen". Der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger zeigte sich "erleichtert, dass die Rodung des Hambacher Waldes vom Tisch ist".
  • Bakterien entdeckt: Netto Marken-Discount ruft bundesweit Teewurst zurück

    Bakterien entdeckt: Netto Marken-Discount ruft bundesweit Teewurst zurück

    Geschäft

    Die Produkte wurden bundesweit in Märkten von Netto Marken-Discount verkauft. Die betroffene Charge der Teewurst ist aus dem Handel genommen worden. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist aber nicht notwendig. Sie können sie in einer Netto-Filiale zurückgeben und erhalten den Kaufpreis erstattet.
  • Hambacher Forst: Oberverwaltungsgericht verhängt Rodungsstopp

    Hambacher Forst: Oberverwaltungsgericht verhängt Rodungsstopp

    Geschäft

    Das Verwaltungsgericht Aachen hat ein von der Polizei erlassenes Verbot am Freitag gekippt. Die Polizei kündigte an, die Entscheidung zu akzeptieren und nicht vor das Oberverwaltungsgericht in Münster zu ziehen. In einer gemeinsamen Erklärung teilten die Organisatoren am Abend mit, "mit einem Eilantrag vor dem Verwaltungsgericht Aachen und dem Bundesverfassungsgericht" gegen die "willkürliche Entscheidung" vorzugehen.
  • Oberverwaltungsgericht: Vorläufiger Rodungsstopp im Hambacher Forst

    Oberverwaltungsgericht: Vorläufiger Rodungsstopp im Hambacher Forst

    Geschäft

    Die Aachener Polizei hatte zuvor die für Samstag geplante Demonstration von Umweltschützern am Hambacher Forst verboten. Sie kündigten Eilanträge vor dem Verwaltungsgericht Aachen und dem Bundesverfassungsgericht an. Um dies zu verhindern, beantragte der BUND NRW, der gegen den Hauptbetriebsplan Klage erhoben hat, die Gewährung von Eilrechtsschutz. "Es ist jetzt der Raum für Gespräche, und den sollten alle Beteiligten nutzen", sagte der CDU-Politiker.
  • Das sind die reichsten Deutschen

    Das sind die reichsten Deutschen

    Geschäft

    Auf Platz drei der reichsten Deutschen sieht das Magazin Lidl-Gründer Dieter Schwarz mit einem geschätzten Vermögen von 25 Milliarden Euro. Neben dem Discounter gehört auch die Großmarktkette Kaufland zu seinem Imperium. Das Wirtschaftsmagazin " Bilanz " hatte Schwarz' Vermögen im August allerdings deutlich höher geschätzt : Mit 39,5 Milliarden Euro sah es ihn als den reichsten Deutschen - gefolgt von den Familien Karl Albrecht und Heister ( Aldi Süd ) mit 25,5 Milliarden Euro.
  • Alternative zu Hartz IV: Berlin testet solidarisches Grundeinkommen

    Alternative zu Hartz IV: Berlin testet solidarisches Grundeinkommen

    Geschäft

    Empfängern von Arbeitslosengeld I solle so der Weg in die Dauerarbeitslosigkeit erspart werden. Anders als beim Bedingungslosen Grundeinkommen gibt es das Solidarische Grundeinkommen nur gegen Gegenleistung. Der Senat will das Projekt zudem wissenschaftlich begleiten lassen. Das Projekt starte im zweiten Quartal 2019. Bis dahin sollen offene Finanzierungsfragen mit dem Bund geklärt sein.
  • Kritik an der Preiserhöhung der Deutschen Bahn

    Kritik an der Preiserhöhung der Deutschen Bahn

    Geschäft

    Wer sogar ohne Ticket losfährt und beim Zugbegleiter nachlöst, dem brummt die Bahn in Zukunft einen Aufschlag von 19 Euro auf - bisher waren es 12,50 Euro. Die Bahn stockt auf, weil mehr Reisende als erwartet auf der Strecke fahren: Sie hatte mit 3,6 Millionen Fahrgästen bis zum Dezember dieses Jahres gerechnet.
  • Hardware-Nachrüstungen und Kaufprämien für Dieselfahrer

    Hardware-Nachrüstungen und Kaufprämien für Dieselfahrer

    Geschäft

    Davon sollen Besitzer von 1,4 Millionen Diesel profitieren. Experten zufolge wird das die Autoindustrie Milliarden kosten. ► Zudem soll es Kaufprämien auf Neuwagen geben. Nach Expertenmeinung ist die Hardware-Nachrüstung aber auch nur für rund ein Drittel der dieselnden Euro-5-Pkw möglich. "Es sind viele Nebelkerzen gezündet worden", sagte Hausser mit Blick auf Berichte, die Nachrüster wollten keine Gewährleistung übernehmen.
  • Bei Gerry Weber endet Ära: Kein Familienmitglied mehr im Vorstand | Regionales

    Bei Gerry Weber endet Ära: Kein Familienmitglied mehr im Vorstand | Regionales

    Geschäft

    Gerry Weber leidet seit Jahren unter sinkenden Umsätzen, ein Restrukturierungsexperte im Vorstand soll jetzt helfen, das Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen. Dies ist jedoch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Zudem holt Gerry Weber mit sofortiger Wirkung einen Sanierungsexperten in den Vorstand: Florian Frank, der seit 2010 für die Unternehmensberatung Wieselhuber & Partner arbeitet, bekommt einen bis Ende 2019 befristeten Vertrag.
  • Verkehr Bahn Deutschland:Bahn sperrt ab 2019 Hauptstrecken monatelang

    Verkehr Bahn Deutschland:Bahn sperrt ab 2019 Hauptstrecken monatelang

    Geschäft

    Zu diesen Routen gehören zum Beispiel Hamburg-Frankfurt oder Berlin-Frankfurt. Außerdem werden insgesamt weniger Züge fahren. Die Waggons werden also noch voller sein als üblich. Denn auch der Nahverkehr wird nach Einschätzung des Vereins betroffen sein. Die Fernzüge werden demnach auch über Nahverkehrsstrecken umgeleitet. Dort könnten Verbindungen ausfallen.
  • Fähre mit 335 Menschen in der Ostsee gestrandet

    Fähre mit 335 Menschen in der Ostsee gestrandet

    Geschäft

    Sie sei auf dem Weg von Kiel ins litauische Klaipeda gewesen. Es gebe keine Verletzten. "Es gab eine Vibration und Rauch, aber kein Feuer", sagte auch er. Die russische Nachrichtenagentur Tass berichtete unter Berufung auf das Seerettungskoordinationszentrum in Kaliningrad, Rettungskräfte aus Litauen, Russland und Polen hätten reagiert.
  • Regierung einig bei Diesel-Paket

    Regierung einig bei Diesel-Paket

    Geschäft

    In Darmstadt und Limburg können jeweils auch Bewohner der angrenzenden Landkreise zwischen Prämie und Umrüstung wählen. Ebenso für Selbstständige mit Firmensitz in der Stadt und Fahrzeughalter, die besonderen Härten nachweisen können. "Dies gilt sowohl für finanzielle Belastungen als auch für Nutzungseinschränkungen". Beim Kauf eines jungen Gebrauchten oder eines Vorführwagens zahle der Konzern 4500 Euro Umtauschprämie.