• Alles auf E: VW elektrifiziert auch Nutzfahrzeuge

    Alles auf E: VW elektrifiziert auch Nutzfahrzeuge

    Geschäft

    September in Hannover ) seine neue Konzeptstudie VW I.D. Buzz Cargo vorgestellt - einen vollwertigen Elektro-Transporter, der auf dem Modularen Elektro-Antriebsbaukasten (MEB) von VW basiert, auf dem künftig alle Fahrzeuge der I.D. Der neue Abt e-Caddy wird von einem Elektromotor (82 kW/200 Nm) angetrieben und aus einer 37,3 kWh fassenden Hochvoltbatterie mit Energie versorgt.
  • Nach tödlichem Sturz: Räumung im Hambacher Forst weiter unterbrochen

    Nach tödlichem Sturz: Räumung im Hambacher Forst weiter unterbrochen

    Geschäft

    Der Mann war durch eine Hängebrücke gebrochen und etwa 15 Meter in die Tiefe gestürzt. Der Unfall sei ein Unglück und habe nichts unmittelbar mit der Räumungsaktion zu tun, teilte die Polizei in Aachen mit. Der Journalist hatte seit längerem das Leben der Aktivisten in den Baumhäusern dokumentiert und war mti den Gegebenheiten vertraut. Die NRW-Grünen begrüßten, dass "alle polizeilichen Maßnahmen auf die Aufklärung des Vorfalls konzentriert werden".
  • Neue Echo-Lautsprecher: Amazon tischt groß auf - und beseitigt alte Fehler

    Neue Echo-Lautsprecher: Amazon tischt groß auf - und beseitigt alte Fehler

    Geschäft

    Der 130 Euro teure Echo Sub * ist ein Subwoofer für Echo-Lautsprecher. Mit dem Echo Plus erhalten Sie einen integrierten Zigbee-Hub, mit dem kompatible Smart Home-Geräte ganz einfach eingerichtet und gesteuert werden können. Der Echo Show kostet 229,99 Euro, ein optionaler Ständer zur Anpassung des Neigungswinkels ist für 34,99 Euro erhältlich. Das Highlight sind der neue Echo Show 2 und eine kleine Box, die jeden alten Lautsprecher Alexa-fähig macht.
  • Angebote bei Saturn und MediaMarkt: 19 Prozent Mehrwertsteuer zurück

    Angebote bei Saturn und MediaMarkt: 19 Prozent Mehrwertsteuer zurück

    Geschäft

    Es ist soweit, bei MediaMarkt und Saturn wird heute alles auf den Kopf geschmissen! Dazu zählen Verträge mit Drittanbietern, Bücher und E-Books, Prepaidkarten, Reparatur- und Servicedienstleistungen, Lieferservice, Downloads, Versandkosten, Fotoservice, Geschenkkarten, Zusatzgarantien, (digitale) Guthaben sowie Geschenkboxen.
  • Vor Gerichtsentscheid: Apple zahlt in EU-Steuerstreit 14 Milliarden Euro auf Treuhandkonto

    Vor Gerichtsentscheid: Apple zahlt in EU-Steuerstreit 14 Milliarden Euro auf Treuhandkonto

    Geschäft

    Zu den 13,1 Milliarden Euro Steuern kommen ob der langen Verzögerung des Verfahrens inzwischen noch zusätzliche 1,2 Milliarden Euro Zinsen hinzu. Verhandelt werden die Berufungen von Apple und von Irland. Der Betrag wurde laut einem Bericht der Agentur Reuters zusammen mit 1,2 Milliarden Euro Verzugszinsen auf ein Treuhandkonto eingezahlt. In Abstimmung mit Apple verfügt ein Investmentmanager über das Konto.
  • Für kleinere Händler: Amazon startet Storefronts in Deutschland

    Für kleinere Händler: Amazon startet Storefronts in Deutschland

    Geschäft

    Mit dem neuen Angebot will Amazon gezielt Kunden erreichen, die Produkte von kleinen Händlern, Kunsthandwerkern oder Start-ups suchen. Durch Videos und Portraits erfahren die Besucher, wer hinter den Produkten und Unternehmen steckt. Amazon verspricht den Käufern ein "vertrautes Einkaufserlebnis". Als erstes so genanntes Storefront der Woche präsentiert sich der Shop von Manufaktur Liebevoll - er steht auch im Mittelpunkt des bundesweiten TV-Spots, der Amazon Storefronts zum Start ...
  • Google Assistant für Android Auto jetzt auch in Deutschland

    Google Assistant für Android Auto jetzt auch in Deutschland

    Geschäft

    Man bewirbt diverse Vorteile, wie etwa das freihändige Erstellen von WhatsApp-Nachrichten oder die Steuerung von Spotify. Google Assistant erlaubt mit Siri vergleichbar die Sprachsteuerung von Geräten und Apps, zeigt sich hier aber wie bei Android üblich offener und mit entsprechend größerem Leistungsumfang.
  • Peinliche Panne: Airline schreibt eigenen Namen auf Flugzeug falsch

    Peinliche Panne: Airline schreibt eigenen Namen auf Flugzeug falsch

    Geschäft

    Der Flieger war vorher sogar aus dem chinesischen Xiamen nach Hongkong geflogen. Der Post wurde innerhalb kürzester Zeit tausendfach geteilt. Ein Sprecher von Cathay Pacific sagte gegenüber CNN , man habe nicht vorgehabt, aus der Sache eine große Nummer zu machen, "aber die Fotos sind unter Flugfangruppen viral gegangen, also haben wir den lustigen Moment einfach mit allen geteilt".
  • Kartellverdacht: Ermittlungen gegen Autokonzerne verschärft

    Kartellverdacht: Ermittlungen gegen Autokonzerne verschärft

    Geschäft

    SCR-Systeme ("SCR" = selektive katalytische Reduktion) zur Verringerung schädlicher Stickoxidemissionen von Pkw mit Dieselmotor und Partikelfilter für Ottomotoren zur Verringerung schädlicher Feinstaubemissionen von Pkw mit Benzinmotor. Zu Einzelheiten wollten sich die Hersteller am Dienstag nicht äußern. Im Rahmen des "Fünferkreises" tauschten sich die beteiligten Unternehmen jedoch noch zu vielen weiteren Themen aus, so beispielsweise zu gemeinsamen Qualitätsanforderungen für Autoteile, ...
  • Trump eskaliert Handelsstreit: China will Vergeltung für Straf-Zölle!

    Trump eskaliert Handelsstreit: China will Vergeltung für Straf-Zölle!

    Geschäft

    Li machte seine Bemerkungen nur Stunden, nachdem der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten und China eine neue Eskalationsstufe erreicht hatte. Diese sollen ab dem 24. September gültig sein und Warenimporte im Umfang von 60 Milliarden Dollar betreffen, wie Bloomberg berichtet. Zudem setzte Trump Abgaben in Höhe von 25 Prozent auf chinesische Importe im Wert von 50 Milliarden Dollar in Kraft.
  • "Mein Deal oder kein Deal", warnt May

    Geschäft

    Im rechten Flügel ihrer Partei stößt Mays Plan aber auf offene Kritik, weil er auch nach dem Austritt im März 2019 weiter enge Beziehungen zur EU vorsieht. Ob sie damit Erfolg haben wird, analysiert Korrespondentin Cornelia Primosch in London . Einer ihrer Wortführer, der frühere Außenminister Boris Johnson , setzte seine Kritik fort und bezeichnete Mays Brexit-Plan in einem Meinungsbeitrag für den "Daily Telegraph" als "verfassungsrechtliche Scheußlichkeit".
  • Nordrhein-Westfalen: Journalist nach Sturz im Hambacher Forst gestorben - Welt

    Nordrhein-Westfalen: Journalist nach Sturz im Hambacher Forst gestorben - Welt

    Geschäft

    Der Mann wurde demnach am Unfallort unter dem Baumhaus von einem Notarzt versorgt und anschliessend in einem Rettungshubschrauber zur weiteren medizinischen Versorgung ausgeflogen. Der Energiekonzern RWE will im Herbst weite Teile des Forstes abholzen und die Braunkohleförderung fortsetzen. In bis zu 25 Metern Höhe hatten sie 51 Baumhäuser gebaut.
  • Von Musk beschimpfter Taucher reicht Klage in den USA ein

    Von Musk beschimpfter Taucher reicht Klage in den USA ein

    Geschäft

    Der Tesla-Gründer reagierte mit Beschimpfungen bei Twitter und bezeichnete Unsworth in seinem Ärger als pädophil. Musk hatte ihn als "Pädophilen" verunglimpft. Es kam aber nicht zum Einsatz, weil es nach Angaben der Rettungsleitung nicht für die Situation passte. Der Tech-Milliardär war verärgert darüber, nachdem Unsworth den U-Boot-Vorschlag als PR-Gag kritisiert hatte.