http://lto.de/fileadmin/_processed_/d/2/csm_Droht_VW_die_naechste_Abgasrechnung_852db67872.jpg

Geschäft

Unmittelbar vor Auftakt des Musterverfahrens der Anleger im Volkswagen-Dieselskandal treten beide Seiten selbstbewusst auf: "Uns schreckt nichts von den Argumenten", erklärt Andreas Tilp , Anwalt der Musterklägerin Deka Investment . Die weiteren Verfahren - rund 1.670 Klagen liegen vor - ruhen bis zum Ergebnis in dem Prozess, der nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz geführt wird.
  • Ford zeigt erstes Teaser-Bild eines neuen Elektroautos

    Ford zeigt erstes Teaser-Bild eines neuen Elektroautos

    Geschäft

    Die Reichweite wird voraussichtlich rund 480 Kilometer betragen. Zur Bewältigung dieses Kraftaktes gründete Ford das Team Edison, eine Gruppe zur Entwicklung von Elektroautos, die im Zentrum von Detroit neue Büros bezogen hat. In diesem Zusammenhang werden neue Ideen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und gefördert. So genannte ‚Low-Fidelity'-Prototypen, die rascher entwickelt werden können - wenn nötig sogar aus Materialien wie Pappe - ermöglichen eine schnellere Lernkurve und ...
  • Mercedes erhält Grossauftrag von Amazon für 20'000 Sprinter

    Mercedes erhält Grossauftrag von Amazon für 20'000 Sprinter

    Geschäft

    Zum Produktionsstart sind derzeit mehr als 900 Mitarbeiter in North Charleston beschäftigt. Investitionen von rund 500 Millionen US-Dollar. Die Transporter sollen Teil des "Delivery Service Partner Programm" von Amazon werden. Neben den rund 500 Millionen US-Dollar in den neuen Standort North Charleston, fließen in Summe insgesamt 450 Millionen Euro in das Leitwerk der weltweiten Sprinter-Produktion in Düsseldorf sowie in das Sprinter-Werk im brandenburgischen Ludwigsfelde.
  • Lidl Rückruf: Hähnchen-Nuggets Safari wegen mögliche Verletzungsgefahr zurückgerufen

    Lidl Rückruf: Hähnchen-Nuggets Safari wegen mögliche Verletzungsgefahr zurückgerufen

    Geschäft

    Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in dem Produkt "Culinea Safari-Nuggets, tiefgefroren, 400 Gramm" rote Plastikfremdkörper enthalten seien, teilte der Hersteller, die Gebr. Die Packung wurde in allen deutschen Bundesländern verkauft, mit Ausnahme von Bayern, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Saarland. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren.
  • Elon Musk raucht Joint in einer Live-Sendung

    Elon Musk raucht Joint in einer Live-Sendung

    Geschäft

    Doch damit noch nicht genug: Er lud auch Musk zum Kiffen ein. Gut für die Kreativität sei das aber nicht, sagte der Tesla-Boss. Laut "Bloomberg" ist das der größte Tagesverlust seit zwei Jahren für Tesla. Der Tesla-Chef hatte Mitte August mit Äußerungen beim Kuzrmitteilungsdienst Twitter für Wirbel gesorgt, in denen er über einen möglichen Rückzug seines Unternehmens von der Börse gesprochen und gesundheitliche Belastungen eingeräumt hatte.
  • Playstation Network: Verbraucherschützer mahnen Sony ab

    Playstation Network: Verbraucherschützer mahnen Sony ab

    Geschäft

    Sony hat von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen eine Abmahnung erhalten. Unter anderem wird bemängelt, dass aufgeladene Geldbeträge laut den AGB innerhalb von 24 Monaten ausgegeben werden müssen. Es geht dabei vor allem um zwei Passagen in den AGB, unterrichtet die Verbraucherzentrale NRW zu dem Streit. Im Speziellen sind davon die In-App-Käufe betroffen.
  • Bitcoin weiter auf Sturzflug

    Bitcoin weiter auf Sturzflug

    Geschäft

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind heute den zweiten Tag in Folge deutlich gefallen. Kurssturz beim Bitcoin: Nachdem sich die Digitalwährung zuletzt wieder erholt hatte, brach sie in der Nacht zu Donnerstag auf der Handelsplattform Bitstamp um etwa 9,5 Prozent auf bis zu 6253 US-Dollar ein.
  • Weg für Fusion frei: Karstadt übernimmt Kaufhof

    Weg für Fusion frei: Karstadt übernimmt Kaufhof

    Geschäft

    Bereits Ende August hieß es, eine endgültige Einigung auf die Fusion sei nur noch eine Frage von Wochen. "Wie die SZ aus Bankenkreisen erfuhr, soll Signa das gesamte Management des Gemeinschaftsunternehmens stellen", berichtet die Zeitung.
  • Räumung des Hambacher Forsts:Aktivisten bespritzten Beamte mit Urin

    Räumung des Hambacher Forsts:Aktivisten bespritzten Beamte mit Urin

    Geschäft

    Ab Oktober 2018 sollen weitere Rodungen von RWE durchgeführt werden. Bei dem Einsatz wurden die Beamten nach Angaben der Polizei mit Pyrotechnik beschossen und von Holzplattformen auf Bäumen mit Urin und Fäkalien bespritzt. NRW-Innenminister Herbert Reul ( CDU ) hatte am Montag in Düsseldorf gewarnt, dass man es im Hambacher Forst mit "extrem gewaltbereiten Linksextremen" zu tun habe, die aus dem ganzen Bundesgebiet und dem benachbarten europäischen Ausland anreisten.
  • Preis bleibt gleich: Vodafone CallYa-Tarife jetzt mit mehr Datenvolumen

    Preis bleibt gleich: Vodafone CallYa-Tarife jetzt mit mehr Datenvolumen

    Geschäft

    Zuletzt hatte die Telekom zur IFA 2018 die Volumen der MagentaMobil-Tarife aufgestockt , passte die Preise allerdings an. Auch in der Volumenstaffelung der CallYa-Flex-Tarife nimmt Vodafone Änderungen vor. Die enthaltenen Minuten- und SMS-Einheiten belässt der Provider bei wahlweise 50, 150 oder 400. Ebenfalls neu: Die Anpassung von Vodafone CallYa International von 1,5 GB auf 2 GB sowie neue Volumenregelungen bei der Internet-Option.
  • Partner oder Eroberer?:China baut Einfluss in Afrika weiter aus

    Partner oder Eroberer?:China baut Einfluss in Afrika weiter aus

    Geschäft

    Xi wird am Gipfel in Peking versuchen, diese Vormachtstellung weiter auszubauen. Die Umgarnung Afrikas durch China ist seit nunmehr zwei Jahrzehnten ein zentraler Bestandteil der Aussenpolitik Pekings . China stehe bereit, die Kooperation mit den afrikanischen Staaten zu stärken. "Wir heißen Afrika im Expresszug der chinesischen Entwicklung willkommen", begrüßte Xi die anwesenden Gäste in der Großen Halle des Volkes.
  • Lira-Krise beschleunigt türkische Inflation auf knapp 18 Prozent

    Lira-Krise beschleunigt türkische Inflation auf knapp 18 Prozent

    Geschäft

    Uhr: Die türkische Notenbank hat weitere Maßnahmen im Kampf gegen die Lira-Krise angekündigt. "Die Zentralbank wird die notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die Preisstabilität zu unterstützen", teilte sie am Montag mit. Hinter dem Lira-Verfall steht auch ein Streit zwischen den Regierungen in Ankara und Washington wegen der Inhaftierung eines US-Pastors in der Türkei.