http://handelsblatt.com/images/christa-schlecker/19863246/2-format2010.jpg

Geschäft

Das Stuttgarter Landgericht hat das Verfahren gegen Christa Schlecker (69) eingestellt. Bedingung: Christa Schlecker muss 60 000 Euro an verschiedene gemeinnützige Vereine zahlen! Sie begründete dies auch damit, dass der Vorwurf gegen die Neunundsechzigjährige im Verhältnis zu den anderen vermuteten Straftaten "eher ein geringes Gewicht" habe.
  • Luftverkehr | Airport Hannover betroffen: IT-Ausfall bei British Airways

    Luftverkehr | Airport Hannover betroffen: IT-Ausfall bei British Airways

    Geschäft

    Für Sonntag strebte die britische Airline eine allmähliche Normalisierung des Flugplans an, bis zum späten Nachmittag fielen allerdings rund ein Viertel der Flüge von Heathrow aus. Von den Streichungen betroffene Kunden sollen laut BA so schnell wie möglich ihr Geld zurückerhalten oder würden auf andere Flüge umgebucht. Passagiere wurden gebeten, sich bei Buchungen nach 18.00 Uhr über im Internet über den Status ihrer Flüge zu informieren, bevor sie zum Flughafen fahren.
  • Fehlendes Bauteil legt BMW-Produktion in Leipzig lahm

    Fehlendes Bauteil legt BMW-Produktion in Leipzig lahm

    Geschäft

    Mai, komplett stillstehen. "Es fehlt ein Teil". Bei BMW sind davon derzeit gleich drei Werke betroffen. Zu Produktionsunterbrechungen werde es am Montag auch in Rosslyn und Shenyang kommen. "Wir haben eine Task Force gebildet, die versucht, den Engpass schnellstmöglich zu beheben", hieß es. Dort muss BMW mehr als 45 000 Autos reparieren, weil sich Türen während der Fahrt öffnen könnten.
  • Dax geht etwas schwächer ins Wochenende

    Dax geht etwas schwächer ins Wochenende

    Geschäft

    Nach dem Auf und Ab der vergangenen Tage hat er im Wochenverlauf um 0,3 Prozent nachgegeben. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf 12.642,87 Punkte knüpfte er nahtlos an seine eher lustlose Entwicklung an, obwohl der GfK-Konsumklima-Index überraschend gestiegen war.
  • Computerpanne: Flugbetrieb bei British Airways noch immer gestört

    Geschäft

    Nach einer schweren Computerpanne und weltweitem Chaos bei British Airways hofft die größte Fluggesellschaft Großbritanniens auf eine schnelle Wiederherstellung des Betriebs schon ab Sonntag. British Airways teilte mit, es werde einige Folgestörungen geben, da Maschinen und Besatzung nicht an den planmässigen Flughäfen seien. Wegen eines Feiertags am Montag haben die Briten ein verlängertes Wochenende mit mehreren Großveranstaltungen.
  • Formel 1: Vettel triumphiert in Monaco

    Geschäft

    Teamkollege Kimi Räikkönen landete auf dem zweiten Platz. Für Vettel war es der 45. Grand-Prix-Sieg seiner Karriere, für Ferrari der erste Doppelerfolg seit Hockenheim 2010. Nicht wenige vermuteten vorher, dass Ferrari das Ergebnis so herbeiführen wollte, um die Chancen von WM-Kandidat Vettel zu erhöhen - auf diese Weise konnte man das elegant lösen ohne Vettel auf der Strecke vorbeizuwinken.
  • "Germans are very bad" Donald Trumps bizarres Verhältnis zu Deutschland

    Geschäft

    Die Atmosphäre des Gesprächs hinter verschlossenen Türen sei vielmehr konstruktiv gewesen. EU-Kommissionschef Jean-Claude Junker habe bei dem Treffen dem US-Präsidenten widersprochen, berichtete der Spiegel weiter. Trumps kolportierte Worte haben ihre Wirkung längst entfaltet. Der Wirtschaftsberater des US-Präsidenten, Gary Cohn , mahnte vor dem G7-Gipfel faire Handelsregeln an.
  • Mini-Kompromiss beim G7-Gipfel

    Geschäft

    Von einer amerikanischen Führungsrolle, die Trumps Wirtschaftsberater Gary Cohn am Wochenende erwähnte, sprach auf dem G7-Gipfel außer den Amerikanern niemand mehr . Ziehen die G7 in der Flüchtlingskrise an einem Strang? Eigentlich hatte Gastgeber Italien eine gemeinsame Erklärung zu den positiven Aspekten der Zuwanderung und einem besseren Bewältigung der Flüchtlingskrise verabschieden wollen.
  • G7-Gipfel droht im Fiasko zu enden

    Geschäft

    Trump stellt das Pariser Klimaabkommen zur Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen in Frage, da er Nachteile für die US-Wirtschaft befürchtet. Die anderen G7-Partner Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Kanada, Japan und Italien hätten ihr Festhalten am Klimaabkommen und der auf dem vergangenen G7-Treffen vereinbarten Dekarbonisierung in diesem Jahrhundert auch in der Abschlusserklärung unterstrichen.
  • Vettel startet in Monaco von 2 - Hamilton 13

    Vettel startet in Monaco von 2 - Hamilton 13

    Geschäft

    Seit zwei Monaten berauscht sich die Formel 1 am Duell der Giganten zwischen den Mehrfach-Weltmeistern Vettel und Hamilton, zwischen Ferrari und Mercedes. Mercedes hatte schon am Freitag nicht das richtige Setup gefunden, zudem ist der besonders lange Radstand der Silberpfeile wohl ein Nachteil in den engen Kurven von Monaco .
  • Trumps Debüt bei der NATO: Spitzentreffen in Brüssel

    Geschäft

    Aus EU-Kreisen verlautete, das 45-minütige Treffen Trumps mit Tusk und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker sei in einer konstruktiven und freundschaftlichen Atmosphäre abgelaufen. Dem neben Trump stehenden Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg frieren die Gesichtszüge ein. Nach EU-Angaben vereinbarten die Europäer mit Trump eine gemeinsame Arbeitsgruppe für einen Aktionsplan zum Handel.
  • Börse in Frankfurt : Dax im Minus

    Börse in Frankfurt : Dax im Minus

    Geschäft

    Damit setzte er die lustlose Entwicklung der vergangenen Tage fort. Auf Wochensicht zeichnet sich damit ein moderater Verlust des Börsenbarometers ab, das seit dem Rekordhoch vor anderthalb Wochen und dem anschliessenden Rücksetzer kaum mehr von der Stelle gekommen ist.
  • Radsport: Quintana in Rosa vor letzter Etappe

    Radsport: Quintana in Rosa vor letzter Etappe

    Geschäft

    Auf dem 191 km langen Teilstück am Samstag behauptete der 27-jährige Quintana vom Team Movistar seinen Vorsprung in der Gesamtwertung gegenüber Dumoulin vor dem entscheidenden Kampf gegen die Uhr auf 53 Sekunden aus. Quintana belegte hinter dem Italiener Domenico Pozzovivo zeitgleich mit dem Sieger Platz fünf. Er liegt insgesamt auf dem 16. Platz (+35:14 Min.). Damit erlebt die Jubiläumsausgabe der Italien-Rundfahrt eines der spannendsten Finals ihrer Geschichte.
  • Avolatte: Kaffee trinkt man jetzt aus Avocados

    Avolatte: Kaffee trinkt man jetzt aus Avocados

    Geschäft

    Hier trinkt man also Kaffee aus einer Avocado . Von all diesen Warnungen wollen die Hipster aber nichts wissen. Die Avolatte wird mittlerweile in vielen Kaffees weltweit auf der Karte angeboten. Innerhalb kürzester Zeit ging es viral. Eine clevere Marketing-Kampagne oder einfach nur schwarzer Humor? Zweiteres. Gegenüber " news.com.au " hat der Barista bereits bestätigt: "Das war eigentlich nur ein Witz", sagt Nathan.
  • Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

    Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

    Geschäft

    Das hätten Berliner Sicherheitskreise bestätigt. Im Jahr 2015 sei er bereits einmal von Frankfurt am Main aus nach Großbritannien gereist. Davor sei er in Syrien paramilitärisch ausgebildet worden, wie Scotland Yard deutschen Ermittlern mitgeteilt habe.