http://mz-web.de/image/30076764/2x1/940/470/eb6f4264ba7e1f5e83255d282091acc3/jl/vw-auspuff-diesel.jpg

Geschäft

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat nach den von Audi gemeldeten "Auffälligkeiten" an der Abgassoftware jetzt den Rückruf von 33.000 Autos in Deutschland angeordnet. In Deutschland sind von dem Rückruf rund 33.000 Fahrzeughalter betroffen. Zuvor hatte der Bayerische Rundfunk darüber berichtet. Laut Kraftfahrt-Bundesamt war die ursprünglichen Emissionstypgenehmigungen der Fahrzeuge in Luxemburg erteilt worden.
  • Ärger über Strafzölle:Macron spricht Klartext mit Trump

    Ärger über Strafzölle:Macron spricht Klartext mit Trump

    Geschäft

    Die Regierung Trump hat am Donnerstag bekanntgegeben , dass die neuen Zölle von 25 Prozent auf Stahl und 10 Prozent auf Aluminium ab Freitag auch auf Lieferungen aus der Europäischen Union , Kanada und Mexiko erhoben werden. Trump setzte eine gefährliche Spirale des Protektionismus in Gang. Die Liste werde nun mit den Mitgliedstaaten beraten, sagte Malmström. "Wir verstehen, dass die EU eine klare Haltung und Antwort geben muss".
  • Ein Bugatti aus 3.599 Lego-Teilen

    Ein Bugatti aus 3.599 Lego-Teilen

    Geschäft

    Ich bin beeindruckt davon, mit welcher Präzision und Raffinesse unser Supersportwagen in die Lego-Welt übersetzt wurde und bin mir sicher, dass sowohl LEGO- als auch Bugatti-Fans dieses Produkt lieben werden". Jedes Exemplar hat unter der Kofferraumhaube seine individuelle Seriennummer, die Zugang zu zusätzlichen Inhalten auf lego.com/technic verschafft - und eine Nachbildung der Original-Reisetasche von Bugatti.
  • EU und Kanada klagen vor WTO gegen US-Zollentscheidung

    EU und Kanada klagen vor WTO gegen US-Zollentscheidung

    Geschäft

    Auf Güter wie Stahl und Aluminium würden ab dem 1. Juli Zölle von 25 Prozent erhoben, auf weitere Güter wie unter anderem Ahornsirup oder Kaffee 10 Prozent, teilte Premierminister Justin Trudeau am Donnerstag in Ottawa mit. "Mir würde ein separater Deal mit Kanada und ein separater Deal mit Mexiko nichts ausmachen", sagte Trump in Washington. "Kanada wird eng mit der EU zusammenarbeiten, die ebenso die WTO angerufen hat", so Freeland.
  • Bericht: Scheuer droht Daimler mit Milliarden-Bußgeldern - GÄUBOTE

    Bericht: Scheuer droht Daimler mit Milliarden-Bußgeldern - GÄUBOTE

    Geschäft

    Verkehrsminister Andreas Scheuer ( CSU ) hat dem Daimler-Konzern ein Ordnungsgeld in Höhe von 3,75 Milliarden Euro angedroht. Das Kraftfahrt-Bundesamt ( KBA ) hatte am 23. Nun wird untersucht, in wie vielen Daimler-Fahrzeugen die Technik sonst noch verbaut ist. Die Untersuchungen der Verkehrsbehörden zu den Abgas-Schummeleien der Autobauer seien weit fortgeschritten, die Indizien erdrückend, berichtet der "Spiegel" .
  • EU, Kanada und Mexiko gehen gegen US-Zölle in Stellung

    EU, Kanada und Mexiko gehen gegen US-Zölle in Stellung

    Geschäft

    Betroffen sind auch die US-Nachbarn Kanada und Mexiko, mit denen die USA gerade über die Fortsetzung des gemeinsamen Freihandelsabkommens Nafta verhandeln. "Mit der Einführung von Strafzöllen selbst gegen engste Verbündete brechen die USA internationales Recht", sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Eric Schweitzer, der Nachrichtenagentur Reuters.
  • Google zieht sich aus

    Google zieht sich aus "Geschäft mit dem Krieg" zurück

    Geschäft

    Das Verteidigungsprogramm namens " Project Maven " stellt dem Pentagon Technologien zur Verfügung, um eine künstliche Intelligenz (KI) zu entwickeln. In der Petition forderten die Kritiker eine Google-Richtlinie, die grundsätzlich die Mitarbeit an Kriegsführungstechnologie verbietet. Google müsse klar erklären, dass weder der Internetriese noch seine Subunternehmen "jemals Kriegstechnologie herstellen".
  • Deutschland - Heil legt Gesetzentwurf für sozialen Arbeitsmarkt vor

    Deutschland - Heil legt Gesetzentwurf für sozialen Arbeitsmarkt vor

    Geschäft

    Die Wirtschaft hat Bedenken. Die Zahlen sind zwar ausgesprochen gut. Der Sockel an Langzeitarbeitslosigkeit soll kleiner werden - auch hier sind CDU/CSU aber noch skeptisch. Vielleicht haben sie die Arbeitslosigkeit in Einzelfällen gemindert. Da Langzeitarbeitslose mit der Zeit auch ganz allgemeine Tugenden wie Pünktlichkeit verlieren, sie es nicht gewohnt sind, sich mehrere Stunden am Stück zu konzentrieren und eventuell gesundheitliche, psychische oder Suchtprobleme haben, hält Kupka eher ...
  • Zollstreit: G7-Finanzminister senden Botschaft an Trump

    Zollstreit: G7-Finanzminister senden Botschaft an Trump

    Geschäft

    Bis jetzt ist die Teilnahme von US-Präsident Donald Trump vorgesehen. Es wirkt wie eine ökonomische Kriegserklärung gegen Freunde. In Whistler lassen Teilnehmer durchblicken, dass Mnuchin scheinbar gar nicht glücklich ist über die von Trump verhängten Strafzölle für Stahl (25 Prozent Aufschlag) und Aluminium (10 Prozent) aus der EU, Mexiko und Kanada .
  • Qualvoller Tod: Wal erbricht Plastiktüten - und stirbt

    Qualvoller Tod: Wal erbricht Plastiktüten - und stirbt

    Geschäft

    Bevor das Tier verendet sei, habe es noch fünf Plastiktüten erbrochen. Die spätere Obduktion ergab zudem noch weit Schlimmeres. Der Wal wurde am Montag in einem Kanal in der Provinz Songkhla im Süden des Landes entdeckt und von Tierärzten behandelt.
  • Deutschland : Iglo ruft Petersilie zurück

    Geschäft

    Die Produkte wurden laut Unternehmen ausschließlich an LIDL, Netto Markendiscount und Penny ausgeliefert. Betroffen sei ausschließlich die Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.2019 und folgendem Code auf der Verpackung: L 8030CR005 / Uhrzeit 14:00 - 22:00 Iglo bittet betroffene Verbraucher darum, die Tiefkühl-Petersilie zu entsorgen.
  • ROUNDUP: Roboterwagen-Firma von GM erhält Milliarden für Taxi-Service

    ROUNDUP: Roboterwagen-Firma von GM erhält Milliarden für Taxi-Service

    Geschäft

    Detroit. Wird die Entwicklung selbstfahrender Autos zu einer Milliardenschlacht? Anschließend sollen weitere 1,35 Milliarden US-Dollar für den Aufbau des Fahrdienstes fließen. Denn zu Beginn werden selbstfahrende Autos eher im Taxi-Bereich eingesetzt werden und nicht an Privatpersonen verkauft. Mobilität ist bereits ein Schwerpunkt des "Vision"-Fonds mit Beteiligungen an Uber sowie dessen Wettbewerbern wie Didi Chuxing in China und Ola in Indien".
  • Paketdienste experimentieren in Berlin mit Lastenrädern - dpa

    Paketdienste experimentieren in Berlin mit Lastenrädern - dpa

    Geschäft

    Gemeinsam mit dem Stammwerk in Aachen verfügt StreetScooter somit über Produktionskapazitäten von bis zu 20.000 E-Fahrzeugen jährlich. Deswegen wurde nun ein zweiter Standort mit 250 neuen Arbeitsplätzen in Düren eröffnet. "Denn die wachsende Umweltbelastung in Großstädten ist ein internationales Phänomen", so Gerdes. Seit Sommer 2017 können aber etwa auch Kommunen oder Handwerksbetriebe die E-Autos kaufen.
  • Neue US-Zölle auch gegen Europa

    Neue US-Zölle auch gegen Europa

    Geschäft

    Für die EU-Politiker ist das eine schwierige Situation. Es gebe weitere Probleme zu lösen. Die von der US-Regierung unter dem Vorwand der nationalen Sicherheit verhängten Zölle stünden im Widerspruch zu den internationalen Handelsverpflichtungen der USA und den Regeln der Welthandelsorganisation, erklärte Außenministerin Chrystia Freeland.