https://www.cash-online.de/wp-content/uploads/2018/05/shutterstock_692142544.jpg

Geschäft

Nach den jetzt vorliegenden ersten, noch vorläufigen Ergebnissen der Auswertung der Systeme sind von den vier deutschen Container-Verwaltungsgesellschaften zum heutigen Stand rund 1,6 Millionen Container an die rund 54.000 Anleger verkauft worden.
  • Neue Job-Steuer in Seattle soll Obdachlosigkeit bekämpfen

    Neue Job-Steuer in Seattle soll Obdachlosigkeit bekämpfen

    Geschäft

    Sie sollen für die Finanzierung von Obdachlosenheimen, die sonstige Versorgung von Wohnungslosen und den Bau preisgünstiger Wohnungen verwendet werden. Ursprünglich waren 500 Dollar pro Mitarbeiter angepeilt. Jetzt sollen die Arbeiten jedoch fortgesetzt werden. Bezahlt werden muss für Beschäftigten, der mindestens 1.920 Stunden pro Jahr arbeitet.
  • Aktien Frankfurt Schluss: Dax ringt weiter mit 13 000 Punkten - Zahlenflut

    Aktien Frankfurt Schluss: Dax ringt weiter mit 13 000 Punkten - Zahlenflut

    Geschäft

    Analyst Jens Klatt von JK Trading sprach von einem lethargischen Handel. In Italien steuern die populistische Fünf-Sterne-Bewegung und die rechtsextreme Lega auf eine Koalitionsregierung zu. Für viele Marktteilnehmer muss der Dax in dieser Woche beweisen, ob er die 13.000-Punkte-Schwelle nachhaltig hinter sich lassen kann. Die Umsätze waren wegen des Feiertages und des anschließenden Brückentages allerdings dünn.
  • Lufthansa-Tochter Eurowings plant eigene Digitalfirma

    Lufthansa-Tochter Eurowings plant eigene Digitalfirma

    Geschäft

    Im neu gegründeten Unternehmen sollen der Fluggesellschaft zufolge alle Digitalaktivitäten des Unternehmens zusammenlaufen. Das E-Commerce-Geschäft auf der Plattform Eurowings .com soll noch in diesem Jahr von derzeit gut einer Milliarde Euro Umsatz auf 1,5 Milliarden steigen.
  • Vittorio Colao verlässt Vodafone - Aktie reagiert verunsichert

    Vittorio Colao verlässt Vodafone - Aktie reagiert verunsichert

    Geschäft

    Der Umsatz von Vodafone ging in den zwölf Monaten bis Ende März hauptsächlich wegen des Verkaufs des Festnetzgeschäfts in den Niederlanden und wegen Währungseffekten um 2,2 Prozent auf 46,6 Milliarden Euro zurück. Der Telekommunikationskonzern Vodafone hat wieder schwarze Zahlen geschrieben, denn nach zwei Jahren mit hohen Milliardenverlusten verdiente Vodafone im jüngsten Geschäftsjahr 2,79 Milliarden Euro.
  • Niederländische Regierung schmeißt Kaspersky raus

    Niederländische Regierung schmeißt Kaspersky raus

    Geschäft

    Weitere Länder sollen folgen. Kaspersky war im vergangenen Herbst unter Druck geraten, nachdem es in amerikanischen Medienberichten hieß, die Firma habe eine Rolle dabei gespielt, dass geheime Angriffs-Werkzeuge der NSA in die Hände russischer Geheimdienste geraten seien.
  • 13.000-Punkte-Marke zurückerobert — DAX

    13.000-Punkte-Marke zurückerobert — DAX

    Geschäft

    Im Schriftzug " DAX " spiegelt sich die große Anzeigetafel mit dem bis dahin erreichten Kursverlauf im Handelssaal der Börse in Frankfurt. Eine Stunde nach Handelsbeginn stand der deutsche Leitindex 0,24 Prozent im Minus bei 12.969,58 Punkten.
  • Tesla kündigt Umbau des Unternehmens an

    Tesla kündigt Umbau des Unternehmens an

    Geschäft

    Er wolle in diesem Zusammenhang flachere Hierarchien schaffen und so die Kommunikation verbessern, Funktionen zusammenfassen und andere Aktivitäten beschneiden. Begründet wird der Umbau mit der Produktionsleistung des neuen Model-3. Die Produktion seines Massenmarktmodells kriegt Tesla nicht so recht zum Laufen.
  • Deutsche Wirtschaft legt im ersten Quartal um 0,3 Prozent zu

    Deutsche Wirtschaft legt im ersten Quartal um 0,3 Prozent zu

    Geschäft

    Daneben verlor nach vorläufigen Berechnungen die außenwirtschaftliche Entwicklung an Dynamik, weil sowohl die Exporte als auch die Importe im Vergleich zum Vorquartal rückläufig waren. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im ersten Quartal 2018 um 0,3 Prozent gegenüber dem Vorquartal, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden in einer ersten Schätzung mitteilte.
  • Airbus-Finanzchef Wilhelm geht gemeinsam mit Enders von Bord

    Airbus-Finanzchef Wilhelm geht gemeinsam mit Enders von Bord

    Geschäft

    Es sei der richtige Zeitpunkt für ihn, um weiterzuziehen, wird Wilhelm in der Mitteilung zitiert. " Harald Wilhelm ist ein außergewöhnlicher CFO mit einem außergewöhnlichen Team, vergleichbar mit keinem anderen in unserer Industrie". Airbus will den Nachfolger von Vorstandschef Enders am Jahresende bestimmen. Der Airbus-Konzern steckt mitten in einem umfassenden Umbau seiner Führungsspitze.
  • Zinsen auf zu spät bezahlte Steuern gekippt

    Zinsen auf zu spät bezahlte Steuern gekippt

    Geschäft

    Der Staat hat uns jahrelang zu viele Zinsen abgeknöpft! "CDU-Minister Schäfer sagte dagegen in Wiesbaden, angesichts des seit Jahren herrschenden Zinstiefs könne man keinem Bürger mehr die vom Finanzamt verlangten Zinsen erklären". Diese Möglichkeit war aber wegen der strukturellen Niedrigzinsphase im typischen Fall für den hier in Rede stehenden Zeitraum nahezu ausgeschlossen. Allerdings: Einen Automatismus beinhaltet der Münchner Richterspruch nicht - wer ebenfalls von Zinszahlungen ...
  • Nach Datenskandal: Facebook verbannt knapp 200 Apps

    Nach Datenskandal: Facebook verbannt knapp 200 Apps

    Geschäft

    Von mehreren Tausend Anwendungen, die bereits untersucht wurden, seien nun 200 vom Ausschluss bedroht, kündigte der für Produktpartnerschaften verantwortliche Manager Ime Archibong am Montag in einem Blogeintrag an . Ein britischer Wissenschaftler hatte über eine Umfragen-App Informationen zu Dutzenden Millionen Nutzern aus der Facebook-Plattform bekommen. Anschließend reichte er sie an die Datenanalyse-Firma Cambridge Analytica weiter - widerrechtlich, wie Facebook betont.