https://www.aero.de/content/pics/p_10370.jpg

Geschäft

Der Abschluss des neuen KV, der schon am 18. Juni fixiert hätte werden sollen, stand diese Woche vor dem Aus - Gewerkschaft und Unternehmen warfen einander vor, die Anfang Mai getroffene Grundsatzvereinbarung wieder aufschnüren zu wollen - mehr dazu in KV geplatzt: AUA drohen Flugausfälle .
  • Minister Heil: Rentenpaket soll neues Vertrauen schaffen - Politik

    Minister Heil: Rentenpaket soll neues Vertrauen schaffen - Politik

    Geschäft

    Wenn ein Absinken dieses Verhältnisses von Rente zu Durchschnittslohn verhindert werden kann, dann kommt das allen Rentnern zugute - je nach ihrer Rente prozentual unterschiedlich. Geplant sind zudem Verbesserungen der Mütter- sowie der Erwerbsminderungsrente und Entlastungen für Geringverdiener . Zur Absicherung von Rentenniveau und Beitragsstabilität soll es einen mit Steuergeldern gespeisten " Demografiefonds " mit einem Volumen von acht Milliarden Euro geben.
  • Ryanair streicht wegen Pilotenstreik Flüge in Irland - Aktuelle Wirtschaftsnachrichten

    Ryanair streicht wegen Pilotenstreik Flüge in Irland - Aktuelle Wirtschaftsnachrichten

    Geschäft

    Dafür stehen die europäischen Ryanair-Piloten geschlossen hinter den Forderungen der RTPG ( Ryanair Transnational Pilot's Group) und den nationalen Pilotengewerkschaften. Allen Kunden würden Alternativen oder eine Kostenrückerstattung angeboten. Die Urabstimmung der irischen Gewerkschaft IALPA sei nur im Namen einiger Hundert irischer Piloten gewesen - man habe aber mehr als 4000 Piloten, hieß es.
  • Steuern: Fast drei Millionen Deutsche unterliegen dieses Jahr dem Spitzensteuersatz

    Geschäft

    Der FDP-Politiker berechnete nun, dass bis zum Ende der Legislaturperiode im Jahr 2021 aufgrund der Lohn- und Gehaltszuwächse 600.000 bis 800.000 Steuerzahler zusätzlich den Spitzensteuersatz zahlen müssten. Diese Nachricht wurde am 12.07.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet. Das sei keine Entlastung, wie sie im Koalitionsvertrag versprochen gewesen sei, sondern eine weitere Überbelastung, so Cronenberg.
  • Frankfurt: Ryanair-Maschine unterbricht Flug - 33 Verletzte

    Frankfurt: Ryanair-Maschine unterbricht Flug - 33 Verletzte

    Geschäft

    Mehr als 30 Fluggäste kamen ins Krankenhaus. Hahn Für einige Ryanair-Passagiere begannen die Ferien etwas anders als geplant. "Die Fluggäste klagten über Kopf- und Ohrenschmerzen und litten an Übelkeit", teilte ein Sprecher der deutschen Bundespolizei mit.
  • Kraftfahrtbundesamt: Opel muss Rede und Antwort stehen

    Geschäft

    Zuvor hatte die "Bild am Sonntag" darüber berichtet. Laut "Bild am Sonntag" (BamS) hat das Kraftfahrtbundesamt ( KBA ) belastbare Hinweise entdeckt, dass der Autohersteller bei den Abgasen betrogen hat: Die Grenzwerte für Stickoxide sollen um mehr als das Zehnfache überschritten worden sein.
  • Wahlen: Erdogan für zweite Amtszeit als Präsident vereidigt

    Wahlen: Erdogan für zweite Amtszeit als Präsident vereidigt

    Geschäft

    Der alte und neue Präsident der Türkei ist nun in seinem Amt vereidigt. Mit dem neuen Präsidialsystem werde es schnellere und stärkere Ergebnisse geben. Erdogan erklärte, eine geplante Tanz- und Lasershow sei wegen des Unglücks abgesagt worden. An der Zeremonie nahmen auch Staats- und Regierungschefs aus dem Ausland teil, darunter aber nur wenige aus Europa.
  • Fast jede zweite Altersrente liegt unter 800 Euro

    Fast jede zweite Altersrente liegt unter 800 Euro

    Geschäft

    So erhielten Ende 2016 rund 8,6 Millionen Menschen eine Altersrente , die unter 800 Euro lag. Das entsprach einem Anteil von 48 Prozent. Das Ministerium legt in dem Bericht Wert auf die Feststellung, dass die Rentenhöhe für sich genommen nur eingeschränkt Hinweise auf die Einkommenssituation im Alter liefere.
  • Streit mit Lufthansa: Droht Aus für Laudamotion?

    Geschäft

    Laudamotion sei ihren Zahlungsverpflichtungen "zum wiederholten Male nicht wie vereinbart nachgekommen", begründete die Lufthansa am Freitag den Schritt. So hätten die Deutschen auch nicht alle zugesagten Flugzeuge zu Verfügung gestellt. Wenig später holte er Ryanair als neuen Anteilseigner ins Boot.
  • Mit Trick aus dem Tarifvertrag: Real-Mitarbeiter streiken bundesweit

    Mit Trick aus dem Tarifvertrag: Real-Mitarbeiter streiken bundesweit

    Geschäft

    Verdi rechnet mit mehreren hundert Teilnehmern. An dem Streik beteiligen sich laut einer Übersicht auf der Website des Unternehmens auch sechs Real-Märkte in Berlin und zehn in Brandenburg. "Den betroffenen Beschäftigten droht dadurch nicht bloß ein großer Verlust an Einkommen, sondern akut Armut trotz Arbeit und erst recht im Alter", sagte der Landesfachbereichsleiter Handel, Bernhard Schiederig.
  • What?! US-Präsident Trump lobt Verhältnis zu Merkel als

    What?! US-Präsident Trump lobt Verhältnis zu Merkel als "sehr, sehr gut"

    Geschäft

    Brüssel US-Präsident Donald Trump geht mit einer Kampfansage in den Nato-Gipfel in Brüssel. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" fragte besorgt, woher denn dieser Hass auf Deutschland komme. Eine Lösung für das Problem mit Trumps Forderungen fanden auch die versammelten Staatschefs nicht. "Wir alle haben ihre Nachricht verstanden", sagte Stoltenberg an Trump gerichtet.
  • Belgischer Hersteller ruft zweiten Tiefkühl-Gemüsemix zurück | Minden Aktuell

    Belgischer Hersteller ruft zweiten Tiefkühl-Gemüsemix zurück | Minden Aktuell

    Geschäft

    Die Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Beide Produkte wurden aber noch in Lidl-Filialen angeboten. Die Bakterien könnten unter anderem Magen-Darm-Erkrankungen auslösen und insbesondere bei kleinen Kindern, älteren Menschen und Schwangeren einen sehr ernsten Krankheitsverlauf hervorrufen.
  • Medien: Tesla baut in China Fabrik

    Medien: Tesla baut in China Fabrik

    Geschäft

    Nach Informationen der "South China Morning Post" hat Tesla eine entsprechende Vereinbarung mit den lokalen Behörden bereits unterzeichnet, dem Finanzdienst Bloomberg zufolge stand der Schritt kurz bevor. Tesla-Chef Elon Musk sei am Dienstag in Shanghai für Gespräche mit den Behörden gewesen, berichteten die Medien. Riesiges MarktpotenzialChina ist ein gewaltiger und heiß umkämpfter Markt für Elektrofahrzeuge mit vielen einheimischen Herstellern.
  • Einblicke in Auto-Geheimprojekt:Ex-Mitarbeiter spionierte Apple aus

    Einblicke in Auto-Geheimprojekt:Ex-Mitarbeiter spionierte Apple aus

    Geschäft

    Er entwarf und testete Leiterplatten, um Sensordaten zu analysieren. Während seines Vaterschaftsurlaubes reiste Zhang demzufolge nach China und reichte kurz danach, im April 2018, bei Apple seine Kündigung ein. Videos von Überwachungskameras zeigten zudem, dass Zhang an einem späten Samstagabend unter anderen eine grosse Box aus dem Auto-Labor getragen hatte.
  • Gefeuerter Mitarbeiter wirft Tesla Betrug vor

    Gefeuerter Mitarbeiter wirft Tesla Betrug vor

    Geschäft

    Dies meldet die Zeitung "The Washington Post". Weder die Börsenaufsicht noch Tesla wollten sich bisher zu dem Bericht äußern. Auch soll der Elektroautopionier fehlerhafte und schlecht verarbeitete Batterien in zahlreiche Fahrzeuge eingebaut haben, die die Brandgefahr erhöhten.