https://www.rollingstone.de/wp-content/uploads/2017/06/02/21/rock-am-ring-91238557-525x350.jpg

Deutschland

Einen Höhepunkt setzt in der Nacht auf Samstag die Chemnitzer Band Kraftklub. Die fünf Bandmitglieder ließen sich auf der Bühne von rund 60 Tänzerinnen unterstützen und sorgten so für eine beeindruckende Show. Die Bands werden in der Regel für beide Festivals engagiert. 85 000 Musikfans können noch bis Sonntag auf vier Bühnen Musikern wie Rammstein, Liam Gallagher und Simple Plan zujubeln.
  • Neuer Kieler Landtag konstituiert sich

    Deutschland

    Einen Nachfolger für den scheidenden Ministerpräsidenten Torsten Albig wählten die 73 Abgeordneten in der konstituierenden Sitzung noch nicht. Derzeit verhandeln CDU , Grüne und FDP über die Bildung einer sogenannten Jamaika-Koalition.
  • Berlin: Karneval der Kulturen: Tanzende Polizistin begeistert Hunderttausende

    Berlin: Karneval der Kulturen: Tanzende Polizistin begeistert Hunderttausende

    Deutschland

    Hüftschwung mit Waffe, Schlagstock und Handschellen - und das sehr gekonnt: Eine Berliner Polizistin tanzte auf dem "Karneval der Kulturen" am Pfingstwochenende Salsa mit einem jungen Mann. "Das ist ja ein Tanz aus dem Lehrbuch, wir Polizisten sind eben auch nur Menschen", sagte Polizeisprecher Winfried Wenzel dem Berliner Kurier . "Der Tag, an dem das Video entstanden ist, war durch schlechtes Wetter und Terrorangst getrübt", sagte er.
  • Ein Täter war MI5 und Polizei bekannt

    Ein Täter war MI5 und Polizei bekannt

    Deutschland

    Ob die Täter weitere Helfer hatten, sei noch nicht vollständig geklärt. Zu dem jüngsten Anschlag bekannte sich zunächst niemand. Großbritanniens Anti-Terror-Chef Mark Rowley teilte mit, der Mann sei damals überprüft worden. Nach dem Bekanntwerden des Videos, stellen sich zahlreiche Medien nun die Frage: Wie konnte ein so bekannter Islamist einen Anschlag begehen, bei dem sieben Menschen starben? Mutige Londoner seien Verletzten selbstlos zur Hilfe gekommen - " Ihr seid die Besten von uns! ", ...
  • Messerattacke auf Baustelle in Sendling

    Deutschland

    Demnach habe der Bauarbeiter zusammen mit einem Kollegen gegen 18.50 auf einer Baustelle gestanden, als sie ein unbekannter Mann ansprach. Der Dachdecker wurde bereits kurz nach der Tat von der Polizei festgenommen. Die Ursache der Tat ist bislang ungeklärt, sodass die Ermittlungen der Mordkommission weiter andauern werden. Der Tatverdächtige wurde dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen versuchten Mordes erließ.
  • A4 nach mehreren Unfällen gesperrt: 20 Kilometer Stau!

    Deutschland

    Nun ist die Autobahn in diese Richtung voll gesperrt! Der Verkehr staute sich am Dienstagvormittag auf bis zu 20 Kilometer Länge, wie die Autobahnpolizei in Hermsdorf mitteilte. Bei der Unfallaufnahme fuhr anschließend ein Lastwagen auf den Streifenwagen der Autobahnpolizei auf. Dabei wurden der Fahrer des Kleintransporters schwer, zwei Insassen im Bus leicht verletzt.
  • London-Terror: Alle Festgenommenen wieder frei

    London-Terror: Alle Festgenommenen wieder frei

    Deutschland

    Es gehe darum, jemanden zu haben, der diese Aufgabe stemmen könne. Laut Polizeiangaben fuhr am Samstagabend zunächst ein Lieferwagen auf der London Bridge in eine Gruppe von Fußgängern. Die Attentäter trugen Westen, die aussahen, als würden sie Sprengstoff enthalten. Augenzeugen berichteten, die Angreifer hätten "Das ist für Allah" gerufen.
  • Polizei gibt Namen von zwei Londoner Attentätern bekannt

    Polizei gibt Namen von zwei Londoner Attentätern bekannt

    Deutschland

    Festgenommen wurde aber niemand. Nach dem Bekanntwerden des Videos, stellen sich zahlreiche Medien nun die Frage: Wie konnte ein so bekannter Islamist einen Anschlag begehen, bei dem sieben Menschen starben? Der Chef der nationalen Anti-Terror-Polizei, Mar Rowley, führte aus, dass die Polizei und der MI5 derzeit rund 500 Ermittlungen gegen 3000 "Subjekte von Interesse" führten.
  • Polizei Berlin: 13-Jährige nach Trinkgelage auf Intensivstation

    Polizei Berlin: 13-Jährige nach Trinkgelage auf Intensivstation

    Deutschland

    Berlin - Eine 13-Jährige aus Berlin hat so viel Wodka getrunken, dass sie auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht werden musste. Der Vorfall ereignete sich auf der Karl-Liebknecht-Straße in Berlin-Mitte. Die Jugendlichen gaben an, in einem Spätkauf trotz Angabe ihres wahren Alters eine Flasche Wodka gekauft zu haben. Die Eltern wurden informiert und holten die beiden torkelten Mädchen ab.
  • Mann schießt vom Balkon - Polizei stürmt Wohnung in Berlin

    Mann schießt vom Balkon - Polizei stürmt Wohnung in Berlin

    Deutschland

    Sie berichtete, dass sie aus ihrer Wohnung heraus den Mann auf einem Balkon im dritten Geschoss des Nachbarhauses gesehen hatte, als dieser mit einer Waffe in den Innenhof geschossen habe. Die Beamten entdeckten in der Wohnung drei Schreckschusswaffen sowie eine Druckluftwaffe mit Munition. Die gefundenen Gegenstände wurden beschlagnahmt.
  • Rbb-Bericht: Behörden entdecken oft Asylbetrug mit falschen Vaterschaften

    Rbb-Bericht: Behörden entdecken oft Asylbetrug mit falschen Vaterschaften

    Deutschland

    Nach Recherchen des RBB beantragen zunehmend schwangere Frauen aus Vietnam, Osteuropa und Afrika Asyl in Deutschland und um ein Bleiberecht zu bekommen, bezahlen sie deutsche Männer für die Anerkennung der Vaterschaft. "Wir haben teilweise Personen, die über 10 Vaterschaften anerkannt haben". Jeden Monat sei eine Vielzahl von Fällen festzustellen. Den Recherchen zufolge soll es allein in Berlin bis zu 700 vermutete Fälle geben.
  • Katar fordert offenen und ehrlichen Dialog in diplomatischer Krise

    Katar fordert offenen und ehrlichen Dialog in diplomatischer Krise

    Deutschland

    Ihre Artikelempfehlung des Artikels "Saudi-Arabien, Bahrain und Ägypten stoppen Luftverkehr mit Katar" wurde versendet! Sie werfen dem Emirat die Unterstützung von Terrororganisationen vor. Die USA, die Europäische Union und der Iran zeigten sich besorgt über die Entwicklungen. US-Außenminister Rex Tillerson rief die arabischen Staaten auf, ihre Streitigkeiten beizulegen.
  • Konflikte | Pro Asyl fordert Freilassung von Afghanen aus Abschiebegewahrsam

    Konflikte | Pro Asyl fordert Freilassung von Afghanen aus Abschiebegewahrsam

    Deutschland

    Dabei wurden neun Polizisten verletzt und fünf Menschen vorübergehend festgenommen. In Kabul gingen die Identifizierung der Opfer und Ermittlungen zu den Tätern am Donnerstag weiter. Bremens Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe, der grausame Anschlag in Kabul mache es "zwingend, dass die Bundesregierung ihre Sicherheitseinschätzung überprüft".
  • Polizei: Weitere Durchsuchungen: Festnahmen nach Londoner Anschlag

    Polizei: Weitere Durchsuchungen: Festnahmen nach Londoner Anschlag

    Deutschland

    Rowley kündigte erhöhte Sicherheitsmaßnahmen für die Londoner Brücken an. Bei Razzien wurden mehr als ein dutzend Verdächtige festgenommen. Zu dem jüngsten Anschlag bekannte sich zunächst niemand. Bei dem zweiten Täter handele es sich um den 30 Jahre alten Rachid R., der sich als Marokkaner oder auch als Libyer ausgegeben habe, teilte die Polizei mit.