Deutschland

Der Mann soll hinter dem Pseudonym "ZZB00t" stecken. Dabei werden Webseiten durch eine plötzliche Flut massenhafter computergenerierter Anfragen außer Gefecht gesetzt. Beamte eines Spezialeinsatzkommandos nahmen den Täter am Dienstag der vergangenen Woche vor seinem Rechner sitzend in Voerde fest. Es habe aber eine Reihe von Anzeigen gegeben.
  • Medien: Türkei sagt konsularische Betreuung für inhaftierte Journalistin Tolu zu

    Medien: Türkei sagt konsularische Betreuung für inhaftierte Journalistin Tolu zu

    Deutschland

    Er werde voraussichtlich am 2. Juni stattfinden. Freunde der Verhafteten hatten der ARD gesagt, eine Anti-Terror-Einheit sei am 30. April in die Istanbuler Wohnung eingedrungen, in der Tolu und ihr zweijähriger Sohn wohnten. Es gehe darum, sich einen Eindruck von den Haftbedingungen und dem Zustand der Journalistin zu machen. Kanzlerin Angela Merkel hatte sich vergangene Woche am Rande eines Nato-Gipfels mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan getroffen.
  • Kirchentag endet mit großem Gottesdienst

    Kirchentag endet mit großem Gottesdienst

    Deutschland

    Diesmal war Bundespräsident Steinmeier zu Gast, der sich für die Ökumene stark machte. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen hatten sich laut Angaben der Veranstalter rund 120.000 Menschen auf den Elbwiesen vor den Toren der Stadt versammelt.
  • Großbritannien: Anschlag in Manchester: Polizei nimmt weiteren Verdächtigen fest

    Deutschland

    Die Zeitung berief sich auf Diplomatenkreise. Seine Eltern hätten ihn nicht gehen lassen wollen, weil sie glaubten, der 22-Jährige sei wegen Gangaktivitäten in Manchester in Gefahr. Insgesamt gab es seit dem Anschlag 14 Festnahmen in Zusammenhang mit den Ermittlungen. Die Sicherheitslage in Großbritannien war wegen des langen Wochenendes dennoch stark angespannt.
  • Großbritannien: Höchste Terrorwarnstufe wieder aufgehoben

    Großbritannien: Höchste Terrorwarnstufe wieder aufgehoben

    Deutschland

    Es handelte sich um einen 23-Jährigen, einen 25-Jährigen und einen 19-Jährigen, die vorerst wegen des Verdachts terroristischer Straftaten festgesetzt worden waren. Anschließend ging Abedi zur Manchester Arena, wo er sich in die Luft sprengte. Die Polizei fragt, wer Angaben dazu machen könnte, was Abedi zwischen dem 18.
  • Terrorismus: Durchsuchungen bei Berliner Polizisten im Fall Amri

    Terrorismus: Durchsuchungen bei Berliner Polizisten im Fall Amri

    Deutschland

    Auch bei mehreren Zeugen habe es Durchsuchungen gegeben, sagte ein Sprecher der Anklagebehörde am Montag. Zuerst hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet". In der Vorwoche hatten sich die Berliner Regierungsfraktionen SPD, Linke und Grüne auf einen Untersuchungsausschuss zu möglichen Behördenfehlern im Fall Amri geeinigt.
  • Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

    Deutschland

    Noch am Donnerstag wollte sie am Rande des Nato-Treffens ins Brüssel mit US-Präsident Trump reden. Die Polizei in Düsseldorf und die NRW-Sicherheitsbehörden unterstützten die Ermittlungen der britischen Behörden zum Anschlag in Manchester , hieß es.
  • Häuser in Berlin wegen verdächtigen Autos evakuiert

    Häuser in Berlin wegen verdächtigen Autos evakuiert

    Deutschland

    Als die Beamten hineinschauen, entdecken sie Kabel und einen Benzinkanister. Aufwendige Untersuchungen laufen an. Die Polizei hat in Berlin-Schöneberg eine Hauptstraße wegen eines verdächtigen Autos gesperrt. Der Roboter könne sich dem Auto ferngesteuert nähern und gegebenenfalls eine Autotür oder eine Scheibe öffnen, erläuterte die Sprecherin zuvor. Eine benachbarte Kita wurde evakuiert.
  • Mietpreisbremse: Vermieter kassieren jährlich 310 Millionen Euro zu viel

    Mietpreisbremse: Vermieter kassieren jährlich 310 Millionen Euro zu viel

    Deutschland

    Laut den Berechnungen, über die " Bild am Sonntag " berichtet, zahlen die Mieter in diesem Jahr angeblich 310 Millionen Euro zu viel. So soll die Rügepflicht der Mieter durch eine Auskunftspflicht des Vermieters ersetzt werden. In den ersten beiden Jahren summiert sich die Mietermehrbelastung auf 930 Millionen Euro! Nach drei Jahren soll sie bei 1,8 Milliarden Euro liegen. "Für den immer härteren Wohnungsmarkt in Deutschland ist ein derart löchriges Gesetz absolut unverantwortlich", zitiert ...
  • Hitzerekord des Jahres: 34,3 Grad in Trier gemessen

    Deutschland

    Solche Temperaturen wertet der Wetterdienst als "sehr warm für Ende Mai". "Da dürfte es noch einen Tick heißer werden". Der neue Jahreshöchstwert könnte schon in den nächsten Stunden überboten werden: Für den heutigen Montag rechnen die Wetterexperten mit Temperaturen von 35-Grad.
  • Explosion in Mehrfamilienhaus verletzt sechs Menschen

    Explosion in Mehrfamilienhaus verletzt sechs Menschen

    Deutschland

    Die Explosion war so stark, dass Fenster und Türen der Wohnung im ersten Stock herausgesprengt wurden. Nach ersten Erkenntnissen könnte der unsachgemäße Gebrauch von Gaskartuschen die Ursache für das Unglück sein. Einsatzkräfte räumten das Mehrfamilienhaus und brachten die Bewohner in Sicherheit. Durch die Explosion entstand ein Feuer, das von 40 Feuerwehrleute gelöscht wurde.
  • Basketball: Brose Bamberg erreicht Playoff-Finale: Sieg gegen Bayern

    Deutschland

    Für Bamberg , das nach dem Pokalsieg um sein viertes Double spielt, war Fabien Causeur mit 17 Punkten erfolgreichster Werfer. Bereits im Vorjahr hatten die Oberfranken das Halbfinale mit 3:0 gegen das Team von der Isar gewonnen. "Sie sind verdient weitergekommen". Gerade in dieser Saison hatte sich das Djordjevic-Team angesichts von zwischenzeitlich 15 Erfolgen in Serie und einer Siegesbilanz von 28:4 mehr erhofft als ein klares Scheitern im Halbfinale.
  • Lastwagen rollt in Wohnhaus

    Lastwagen rollt in Wohnhaus

    Deutschland

    Wie die Polizei mitteilte, rollte der Lastwagen daraufhin die abschüssige Straße hinunter und landete schließlich frontal in der Terrassenverglasung des Wohnhauses.
  • Kriminalität | Mädchen verletzt zwei Jungen mit Messer

    Kriminalität | Mädchen verletzt zwei Jungen mit Messer

    Deutschland

    Dabei holte das Mädchen ein Messer hervor und zeigte es den Kindern, die aber auf der anderen Straßenseite standen. Die 12 und 13 Jahre alten Kinder liefen in eine Tiefgarage und versteckten sich. Die Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Etwa 14 Jahre alt, zwischen 160 und 175 cm groß, schlank, augenscheinlich Deutsche, sprach aktzentfreies Deutsch, helle Hautfarbe mit Sommersprossen, gewellte mittellange braune-orangefarbene Haare (waren zum Tatzeitpunkt nass), trug ein dunkles ...
  • SPD und Linke: Schnelle Entscheidung über Incirlik-Abzug

    SPD und Linke: Schnelle Entscheidung über Incirlik-Abzug

    Deutschland

    Intern machen sich jedoch weder die beiden Ministerien noch das Kanzleramt Hoffnung, dass man mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan zu einer Lösung kommen wird. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat offen mit dem Abzug der Bundeswehr-Soldaten gedroht, falls Ankara nicht einlenkt - was ein beispielloser Schritt unter Nato-Partnern wäre.