http://p5.focus.de/img/fotos/origs7140653/870851754-w630-h472-o-q75-p5/urn-newsml-dpa-com-20090101-170516-99-471578-large-4-3.jpg

Deutschland

Als Grundlage für die Ermittlungen könnte der Paragraf 1, Absatz 1 des MAD-Gesetzes dienen. Danach soll der Stabsoffizier am 12. Mai gegenüber anderen Soldaten sowie Dienstvorgesetzten bei einem Lehrgang im Vereinte Nationen Ausbildungszentrum der Bundeswehr in Hammelburg gesagt haben: "Ich habe es so satt, dass 200.000 Soldaten unter Generalverdacht gestellt werden, wegen zwei Verrückten".
  • Mit Messer bedroht: Mutmaßlicher Täter festgenommen

    Mit Messer bedroht: Mutmaßlicher Täter festgenommen

    Deutschland

    Wie die Polizei am Dienstag weiter mitteilte, randalierte der 34-Jährige danach im Wartebereich und beschädigte Stühle sowie Fensterscheiben. Er wurde, wie von einem Unterbringungsbeschluss gefordert, in eine Klinik gebracht und stationär aufgenommen.
  • Musik: Eintritt für Elbphilharmonie-Plaza?: Stadt muss entscheiden

    Musik: Eintritt für Elbphilharmonie-Plaza?: Stadt muss entscheiden

    Deutschland

    Auch der Michel ist kostenlos besuchbar, es wird vor Ort jedoch um eine Spende für den Erhalt der Kirche gebeten, die Turmbesteigung und der Besuch der Krypta kosten extra (Kombiticket für Erwachsene beispielsweise 7 Euro). "Für den Betrieb der Plaza gibt es eine eindeutige Regelung". Timing ist alles: Bereits am 24.2. wurde die Millionste Besucherin geehrt. Isermann verwies auf den Beschluss von Senat und Bürgerschaft, dass perspektivisch ein kostendeckender Betrieb der Plaza - kalkuliert ...
  • IS reklamiert Anschlag für sich

    IS reklamiert Anschlag für sich

    Deutschland

    Zudem werde noch ermittelt, ob er ganz allein handelte oder als Teil eines Netzwerks. Ähnlich argumentierte die britische Innenministerin Amber Rudd . Anhänger der Extremistenmiliz Islamischer Staat feierten den Vorfall in sozialen Netzwerken im Internet. Einer seiner Kämpfer habe den Anschlag in Manchester verübt, erklärte der IS.
  • Schulen - Düsseldorf - Englisch-Prüfung: Umstrittene Aufgabe wird nicht gewertet

    Schulen - Düsseldorf - Englisch-Prüfung: Umstrittene Aufgabe wird nicht gewertet

    Deutschland

    In der Prüfung im Fach Englisch für den Mittleren Abschluss an Real- und Gesamtschulen ging es um Apartheid und Südafrika . Schulministerium reagiert auf Online-Petition und bietet eine zweigeteilte Lösung an. - Nachschreibemöglichkeit: Schüler, die auch unter diesen geänderten Voraussetzungen dennoch die Klausur nachschreiben möchten, sollen diese Möglichkeit auch bekommen - nach Beratung durch die Lehrkräfte und vor Bekanntgabe der Note.
  • Deutschland: Zehntausende zum Kirchentag in Berlin erwartet

    Deutschland: Zehntausende zum Kirchentag in Berlin erwartet

    Deutschland

    Bei einer Bombenexplosion auf einem Popkonzert in der englischen Stadt waren am späten Montagabend mindestens 22 Menschen getötet worden. ► Die Sicherheitsvorkehrungen seien ohnehin deutlich schärfer als bei vorherigen Kirchentagen . Der Gottesdienst ist zugleich die zentrale Veranstaltung zum diesjährigen 500. Reformationsjubiläum, mit dem die evangelische Kirche an den Beginn der durch Martin Luther (1483-1546) angestoßenen Kirchenreformation erinnert.
  • Deutsches Internet-Institut geht nach Berlin

    Deutsches Internet-Institut geht nach Berlin

    Deutschland

    Den digitalen Wandel erforschen - an einem neu geschaffenen Institut mit großzügiger Finanzierung: Fünf Städte hatten um den Zuschlag für das neue deutsche Internet-Institut gerungen, nun fiel die Entscheidung - das Berliner Konsortium bekommt die Forschungsgelder.
  • Schwere Geburt: Die SPD und ihr Wahlprogramm

    Schwere Geburt: Die SPD und ihr Wahlprogramm

    Deutschland

    Das sind Hinweise darauf, dass hinter den Kulissen weiter über Instrumente in der Steuerpolitik gestritten wird. Doch es ist auch wahrlich ein harter Tag für die SPD-Generalsekretärin: Der Parteivorstand muss die SPD-Parteizentrale kurzzeitig räumen, mitten in den Beratungen über das Wahlprogramm .
  • Terrorismus - Polizei geht bei Bombenanschlag von Einzeltäter aus

    Terrorismus - Polizei geht bei Bombenanschlag von Einzeltäter aus

    Deutschland

    Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte der Mann einen selbstgebastelten Sprengsatz gezündet. (.) Dieser mutmaßliche terroristische Anschlag wird nur unsere Entschlossenheit stärken, weiter gemeinsam mit unseren britischen Freunden gegen diejenigen vorzugehen, die solche menschenverachtenden Taten planen und ausführen.
  • Kanzlerkandidat Schulz ruft zur Geschlossenheit auf

    Deutschland

    Trotz der verlorenen Landtagswahlen und sinkender Umfragewerte glaubt SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz weiter an einen Sieg bei der Bundestagswahl. "Wir werden nicht von deiner Seite weichen", sagte die Münchnerin am Sonntag in Bezug auf Schulz. Kohnen rief die SPD zu mehr Solidarität mit Schwachen und Benachteiligten.
  • 97,8 Prozent erfüllen Standards: Qualität der Badegewässer in Deutschland

    Deutschland

    Elf Gewässer (4,4 Prozent) in Österreich hatten gute Qualität, in zwei Gewässern (0,8 Prozent) wies das Wasser nur ausreichende Qualität auf. Insgesamt erfüllten mehr als 96,3 Prozent der Badegebiete die Mindestanforderungen. Insgesamt nimmt der Bericht mehr als 21.000 Badestellen in den 28 EU-Ländern sowie in Albanien und in der Schweiz unter die Lupe. Als größte Verschmutzungsquelle gelten Rückstände aus landwirtschaftlichen Betrieben, die bei schweren Regenfällen durch Überschwemmungen ...
  • Deutschland: Nahles: Rückkehrrecht auf Vollzeit gescheitert

    Deutschland: Nahles: Rückkehrrecht auf Vollzeit gescheitert

    Deutschland

    Nahles sprach im Zusammenhang mit dem Scheitern von einem "Druck der Arbeitgeber". - Der Gesetzentwurf lag dem Kanzleramt seit sechs Monaten vor. Seitdem habe sie auf Wunsch des Kanzleramts wiederholt mit der Arbeitgeberseite und den Gewerkschaften über das Gesetz verhandelt, erklärte die Ministerin.
  • 37-Jährige Essenerin stirbt an Masern

    37-Jährige Essenerin stirbt an Masern

    Deutschland

    Jetzt ist die Tendenz allerdings wieder steigend: Dieses Jahr gab es bundesweit schon 400 bekannte Masernfälle. Sie sei am vergangenen Wochenende trotz einer intensivmedizinischen Behandlung in der Uniklinik "ziemlich schnell verstorben", sagte der Leiter des Gesundheitsamtes in Essen , Rainer Kundt, am Dienstag.