Falsche Aussage zu CoV: Instagram löscht Beitrag von Madonna

Einstellen Kommentar Drucken

Instagram löschte den Beitrag.

Der Popstar hat ein Video der "America's Frontline Doctors" geteilt und damit das stark umstrittene Marlaria-Heilmittel Hydroxychloroquin beworben.

Viel verschwörerischer Rauch um ein vermeintliches Corona-Wundermittel: Offenbar ist auch Sängerin Madonna (61) der Ansicht, das Malariamedikament Hydroxychloroquin sei imstande, die Krankheit COVID-19 zu heilen und werde von den Regierungen zurückgehalten, um die Bevölkerzung zu knechten.

"Die Wahrheit wird uns befreien!" Aber manche Menschen wollen nicht die Wahrheit hören. "Vor allem die Menschen in Machtpositionen, die von der langen Suche nach einem Impfstoff profitieren", schreibt Madonna. Es solle seit Monaten verfügbar sein, doch die Menschen sollten lieber "durch Angst kontrolliert werden", damit die "Reichen reicher und die Armen noch ärmer" würden, so die Sängerin.

Ein von Madonna geteiltes Video, das unter anderem auch von US-Präsident Donald Trump weiterverbreitet wurde, sei entfernt worden, weil es "falsche Behauptungen über Heilungs- und Präventionsmethoden für Covid-19 aufgestellt hat", sagte eine Sprecherin des Onlinedienstes Facebook, zu dem Instagram gehört, am Mittwoch. Nutzer, die den Beitrag kommentiert, drauf reagiert oder ihn geteilt hätten, seien auf verlässliche Informationsquellen zu dem Virus weitergeleitet worden, heißt es weiter. Immanuel sagt in dem am Montag aufgenommenen Video unter anderem: "Niemand muss krank werden". Das Malaria-Medikament wird in mehreren Studien zur Behandlung des Coronavirus getestet.

Immanuel wettert in dem Video zudem gegen das Tragen von Schutzmasken im Kampf gegen die Pandemie und andere Corona-Auflagen. Desweiteren glaubt sie, dass die Ehe zwischen Homosexuellen dazu führt, dass Erwachsene Kinder heiraten.

Comments