Telekom zeigt ab heute "Wacken World Wide" › Macerkopf

Einstellen Kommentar Drucken

Doch die Auftritte der Bands sollen nicht zum unspektakulären Wohnzimmerkonzert verkommen, sondern durch Interaktivitätsmöglichkeiten der Zuschauer und Virtual-Reality-Angebote einzelner Auftritte das gewohnte Festival-Feeling transportieren - jedenfalls soweit das in diesem Rahmen möglich ist.

"Wacken World Wide stellt eine absolute Weltpremiere und Neuheit in Sachen technischer Umsetzung für die Festivalbranche dar", erklärt Wacken-Boss Holger Hübner in einer Pressemitteilung.

Musik-Fans weltweit können das dreitägige Programm live auf MagentaMusik 360, in der dazugehörigen App bei Magenta TV oder im Programm von #DABEI erleben - komplett kostenlos.

Heute (29.07.) startet das "Wacken World Wide": Hinter dem Titel verbirgt sich ein Online-Ersatz für das wegen der Corona-Pandemie ausgefallene Festival.

Ein zentrales Element des Wacken World Wide ist die zugehörige Festival-App, mit der sich die persönliche Wacken ID erstellen lässt.

Die Telekom zeigt das Event weltweit im kostenlosen Livestream (InfoDigital berichtete). Die Produktion in einem eigens aufgebauten Mixed-Reality-Studio verbindet reale Auftritte, Lichtshow und Bühnen-Effekte mit dem virtuellen Wacken-Set. Die Ausstrahlung für #DABEI realisiert die Sporttotal GmbH.

Mit einem vollständig digitalen Ansatz bringen Telekom und Veranstalter ein neues Show-Konzept auf die virtuelle Bühne. Durch eine LED-Rückwand, einen LED-Boden und Fan-Interaktion soll laut Telekom ein authentisches Bühnengefühl für Künstler und Zuschauer entstehen. Neben Sabaton, Blind Guardian, Heaven Shall Burn, In Extremo, Kreator, Hämatom und Beyond The Black gibt es zahlreiche weitere Highlights im Programm.

Der Livestream wird zudem um legendäre W:O:A-Konzerte von Iron Maiden, Judas Priest, In Flames und vielen mehr ergänzt.

Im Nachgang sind die Auftritte bei MagentaMusik 360 und MagentaTV in der Megathek verfügbar.

Comments