Nick Cordero ist tot: Broadway-Star verliert Kampf gegen COVID-19

Einstellen Kommentar Drucken

Cordero wurde bereits im März 2020 aufgrund einer Corona-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert.

Nach Angaben seiner Frau verlor er knapp 30 Kilogramm, weil seine Muskeln zurückgingen, und konnte Mitte Juni weder sprechen noch laufen.

Nach einem monatelangen Kampf gegen die Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus ist der kanadische Schauspieler Nick Cordero im Alter von 41 Jahren in Los Angeles gestorben. Sogar ein Herzschrittmacher musste vorübergehend implantiert werden. Cordero war ohne Bewusstsein, sein rechtes Bein wurde amputiert und die Ärzte erwogen eine Lungentransplantation.

Während dieser schweren Zeit schickte seine Frau täglich Videos von sich und dem gemeinsamen Sohn Elvis (1), damit Cordero sie sehen konnte, sobald er wach war.

Über eine GoFundMe-Webseite sammelte sie außerdem 600 000 Dollar für die medizinische Behandlung. Auch Hollywood-Schauspieler Sylvester Stallone schickte ein Video mit den besten Wünschen.

Trauer um Nick Cordero. In einem Post heißt es: "Gott hat jetzt einen weiteren Engel im Himmel". Er war jedermanns Freund, liebte es, zuzuhören, zu helfen und vor allem zu reden.

Tausende Amerikaner hatten in den vergangenen drei Monaten verfolgt, wie sich der Zustand des gebürtigen Kanadiers, der am Broadway durch Rollen in "Rock of Ages", "Waitress" und Woody Allens "Bullets Over Broadway" berühmt wurde, stetig verschlechtert hatte. "Er liebte seine Familie und liebte es, Vater und Ehemann zu sein".

Comments