FC Bayern: Thiago wohl weg - kein Havertz-Transfer im Sommer

Einstellen Kommentar Drucken

Auch die anderen Interessenten - namentlich Real Madrid, Manchester United und der FC Chelsea - müssen in der anstehenden Transferperiode wohl auf sehr große Transfers verzichten. "Ich sage es ganz klar: das wird für uns finanziell in diesem Jahr nicht möglich sein", stellt der Bayern-Boss gegenüber SPORT1 klar.

"Mit Liverpool haben wir noch nie Kontakt gehabt".

Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Beteiligte würden demnach ihre Strategie bei Havertz noch mal überdenken und könnten Bayer Leverkusen 70 Millionen Euro für diesen und 30 Millionen Euro für den darauffolgenden Sommer vorschlagen. "Wir wollen keinen Spieler im nächsten Jahr kostenlos verlieren", betonte er.

"Klar ist: Geht Thiago (Vertrag bis 2021), dann jetzt. Das sage ich ganz deutlich".

Rummenigge erläuterte: "Ganz Fußball-Europa und auch der FC Bayern stehen aktuell vor großen finanziellen Herausforderungen, so lange nicht wieder vor Zuschauern gespielt werden kann". Ein Einsatz Thiagos im Endspiel am Samstag gegen Bayer Leverkusen (20.00 Uhr/ARD und Sky) ist derweil nach seiner Leistenoperation denkbar. Die Verhandlungen mit den Bayern seien fortgeschritten, über die Ablösesumme aber gebe es noch keinen Deal.

"Wir haben mit ihm seriös verhandelt und haben ihm alle seine Wünsche erfüllt. Doch es sieht so aus, dass er zum Ende seiner Karriere noch einmal etwas Neues machen möchte", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge der Bild-Zeitung.

Über eine feste Verpflichtung von Leihspieler Ivan Perisic (31, Inter Mailand) über diesen Sommer hinaus hat der FC Bayern Rummenigge zufolge "noch nicht final entschieden".

Comments