Gafferfotos: Deutschland macht Upskirting zur Straftat

Einstellen Kommentar Drucken

Das heimliche Fotografieren unter den Rock oder in den Ausschnitt ist künftig in Deutschland eine Straftat. Auch das Tabakwerbeverbot wurde verschärft. Eine entsprechende Gesetzesverschärfung hat der deutsche Bundestag heute in den frühen Morgenstunden verabschiedet. Nach der bisherigen Rechtslage war das Upskirting meist keine Straftat und wurde lediglich als Ordnungswidrigkeit mit einer geringen Geldbuße geahndet, wie tagesschau.de berichtet. Die gleiche Strafe droht in Zukunft, wenn jemand Unfalltote fotografiert oder filmt.

Solche Gesetzesüberschreitungen seien nicht hinnehmbar, sagte Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD). Nur lebende Unfallopfer wurden vom Gesetz geschützt. Das Fotografieren unter den Rock oder in den Ausschnitt sei eine schamlose Verletzung der Intimsphäre. "Den Angehörigen müssen wir das zusätzliche Leid ersparen, dass Bilder ihrer verstorbenen Eltern oder Kinder auch noch verbreitet werden". Der Bundestag schränkt auch die Tabakwerbung weiter ein. Der Parlamentsbeschluss vom späten Donnerstagabend untersagt ab dem kommenden Jahr Kinowerbung fürs Rauchen, wenn der jeweilige Film für Unter-18-Jährige freigegeben ist. Um sich dagegen wehren zu können, muss man den Übergriff zunächst einmal bemerken.

Comments