Insolventer Zahlungsabwickler: Wirecard-Tochter in Nordamerika stellt sich zum Verkauf

Einstellen Kommentar Drucken

Auf Wirecard und seinen Bilanzprüfer EY rollt unterdessen eine riesige Prozesswelle zu.

Bangalore (Reuters) - Die US-Tochter des Zahlungsabwicklers Wirecard stellt sich selbst zum Verkauf.

Die Wirecard North America Inc habe eine Investmentbank mandatiert, um einen Käufer zu finden, teilte die Gesellschaft am Dienstag mit.

Wirecard hatte die US-Gesellschaft 2016 übernommen. Mit dem Kauf der Prepaid-Kreditkartenfirma von der Bad Bank der US-Großbank Citigroup stieg das Unternehmen in den US-Markt ein.

Bei dem zusammengebrochenen deutschen Zahlungsabwickler Wirecard haben die Aufräumarbeiten begonnen. Der Mutterkonzern aus Aschheim bei München, der auf die Abwicklung von digitalen Zahlungen spezialisiert ist, hatte vergangene Woche Insolvenz beantragt, weil in der Bilanz 1,9 Milliarden Euro fehlen.

Lesen Sie hier alle Artikel zum Fall Wirecard. "Die Kunden können ab jetzt, oder sehr bald, ihre Karten wieder wie üblich verwenden". Daher droht dem Unternehmen, das noch vor nicht allzu langer Zeit als eine der wenigen, wirklich großen Tech-Hoffnungen Deutschlands galt, die Zahlungsunfähigkeit.

Comments