Mit Robert Pattinson: Nolans Action-Thriller "Tenet" erneut verschoben

Einstellen Kommentar Drucken

Corona-bedingt wird "Tenet", der neue Film von Christopher Nolan und Warner Bros., ein zweites Mal verschoben. Statt am 31. Juli soll der neue Action-Thriller von Christopher Nolan (49, "Dunkirk") jetzt am 12. August erscheinen.

Das zuständige Filmstudio, eine Tochtergesellschaft des Telekommunikationskonzerns AT&T, werde den Spielfilm veröffentlichen, "wenn die Kinobetreiber und die Gesundheitsbehörden der Meinung sind, dass es der richtige Zeitpunkt ist", fügte die Sprecherin hinzu.

Die Besserung ist nicht eingetreten: Trotz erster Erfolge in der Eindämmung der Corona-Pandemie sind die Fallzahlen vor allem auch in den USA nach ersten Lockerungen des Lockdowns wieder sprunghaft angestiegen - mit schweren Folgen für die Kinos. Der Film wurde mit einem Budget von 205 Millionen Dollar (rund 182 Millionen Euro) produziert. Der Film wurde wegen der anhaltenden Corona-Krise schon einmal verschoben - die ursprüngliche Premiere war für den 17. Juli angesetzt. "In diesem Moment müssen wir flexibel sein und wir behandeln dies nicht wie eine traditionelle Filmveröffentlichung", so der Unternehmenssprecher. Die ersten Trailer des mysteriösen Sci-Fi-Thrillers wandeln auf den Spuren von Christopher Nolans "Inception" und verheißen einen rätselhaften, aber spektakulären Sci-Fi-Thriller mit John David Washington und Robert Pattinson in den Hauptrollen.

Comments