Corona: Telekom schenkt 10 GB Datenvolumen - O2 schaltet Drossel aus

Einstellen Kommentar Drucken

Die Telekom schenkt jedem Mobilfunkkunden bis auf Weiteres zusätzlich 10 GB Highspeed-Datenvolumen pro Monat. Kunden mit Congstar-Tarif oder SIM-Karte erhalten ein Datenvolumen-Paket von 5 GB, das uns durch die Corona-Krise bringen soll. Und weiter heißt es, dass Disney+ für 6 Monate kostenlos sei.

Allerdings steuerte man von Seiten der Telekom bereits dagegen und veröffentlichte auf der Social-Media-Plattform Twitter einen entsprechenden Post (siehe unten). Während normalerweise nur Privatkunden das Datengeschenkt aktivieren können, hat die Telekom diese Aktion auch auf Geschäftskunden ausgeweitet. So ist es auch bei den 500-MB-Paketen der Fall, die man monatlich für die App-Nutzung gutschreiben lassen kann.

Das Datengeschenk findest du in der Telekom-App "MeinMagenta". Die Aktion soll sowohl für Vertrags- als auch für Prepaid-Kunden gelten und bis auf Widerruf gelten, wie das Unternehmen mitteilt. Wer einen Anschluss über einen Provider wie zum Beispiel mobilcom-debitel, klarmobil oder andere nutzt, erhält das Zusatz-Datenvolumen vermutlich nicht. "Damit man online ist, wenn es drauf ankommt", erhalten alle Kunden ab sofort 10 GB Datenvolumen kostenlos zusätzlich zu ihrem gebuchten Datenvolumen.

Allerdings ist aktuell fraglich, ob die meisten Kunden die besagten zusätzlichen 10 GB überhaupt benötigen. Erst nach dem Verbrauch der zusätzlichen fünf Gigabyte wird das normale Datenvolumen verbraucht. Das Angebot gilt auch für Schulen, die keine Telekom-Kunden sind.

Kunden von Congstar, Penny Mobile und Ja!

Wie viel Last trägt das Telekom-Netz?

Natürlich dürfen die Nutzer ihr neues Datenvolumen auch zum Vergnügen auf den Kopf hauen und beispielsweise Videos streamen.

Auch Unternehmen und Schulen können vom Telekom-Programm profitieren. Jeder Nutzer bekommt 10 GByte pro Monat gratis.

Comments