Elon Musk zieht über Bill Gates her

Einstellen Kommentar Drucken

Im Gespräch mit dem Youtube-Influencer Marques Brownlee hat der Microsoft-Milliardär Bill Gates verraten, dass er sich ein Elektroauto angeschafft habe. Es handelt sich aber nicht um einen Tesla, sondern um einen Porsche Taycan, wie der 64-Jährige erklärte. Auf die Frage des Youtubers Marques Brownlee, ob es neben dem Preis und der Qualität der Modelle noch weitere Argumente dagegen gebe, ein Elektroauto zu kaufen, sagte Gates: "Die Reichweite".

Dass sich Gates für einen Porsche und nicht für einen Tesla entschieden hat, hat bei einigen Tesla-Anhängern für Argwohn gesorgt.

Die Kursrally der Tesla-Aktie hat Elon Musk in den vergangenen Monaten sehr viel reicher gemacht - aber nicht gelassener oder bescheidener. Er sei enttäuscht, schrieb Musk auf Twitter. Wenn es darum geht, sich abfällig über andere Tech-Milliardäre zu äußern, spielt Tesla-Chef Musk gerne vorne mit: So beschimpfte Musk zum Beispiel Amazon-Chef Jeff Bezos als "Copycat" (König der Kopisten), weil Bezos es wagte, mit einem eigenen Satellitenprojekt Musks Firma SpaceX Konkurrenz zu machen. Mit Starlink verfügt Musk bereits über ein weltumspannendes Satellitennetzwerk.

Comments