WM in Antholz: Russlands Biathlet Loginow ist Sprint-Weltmeister

Einstellen Kommentar Drucken

Überraschung bei der Biathlon-WM in Antholz. Der Sieg ging an Russland.

Die deutschen Biathleten haben bei den Weltmeisterschaften im italienischen Antholz im Männer-Sprint keine Medaille gewonnen und warten weiter auf das erste Edelmetall.

Im Sprint der Herren hat sich der Russe Alexander Loginov die Goldmedaille gesichert. Er setzte sich vor dem französischen Duo Quentin Fillon Maillet und Martin Fourcade durch.

Olympiasieger Peiffer war am Schießstand als einziger der vier deutschen Biathleten fehlerfrei geblieben und verschaffte sich eine ordentliche Ausgangsposition für die Verfolgung am Sonntag. Der 32-Jährige lag 39,7 Sekunden hinter Loginow.

Herrmann lag nach den 7,5 Kilometern 30,5 Sekunden hinter der neuen Weltmeisterin Marte Olsbu Roeiseland aus Norwegen, die eine Strafrunde laufen musste. Dabei gehört Ex-Weltmeister Benedikt Doll zum Favoritenkreis.

Comments