Luxusanwesen in Beverly Hills gekauft: Amazon-Chef Bezos goes Hollywood

Einstellen Kommentar Drucken

Jeff Bezos, dem auch die renommierte Zeitung "Washington Post" gehört, besitzt an der Ostküste einige weitere stattliche Immobilien, unter anderem ein Wohnhaus mit elf Schlafzimmern, 25 Bäder und einem Marmor-Treppenhaus im Nobelviertel Kalorama von Washington D.C. Er soll es 2016 für 23 Millionen Dollar gekauft haben.

Jeff Bezos mit seiner Freundin in Indien.

"Kein Studio-Boss habe jemals etwas in Größe, Pracht oder Glamour Vergleichbares besessen", zitiert das "Wall Street Journal" einen erfahrenen Immobilienmakler aus Los Angeles. Das "Wall Street Journal" berichtete, Jeff Bezos habe das rund 36.000 Quadratmeter große Anwesen vom Medienunternehmer David Geffen, Gründer von Geffen Records und ein früher Investor von Apple, erworben.

Wer von einem neuen Eigenheim träumt, sich aber kein so großes Anwesen wie der Herr Bezos leisten kann, konstruiert ganz einfach mit der Software "SketchUp Make" ein Haus nach seinen Wünschen. Der habe die Immobilie 1990 für 47,5 Millionen Dollar erworben und später weitere 45 Millionen Dollar in die Renovierung gesteckt, so das "WSJ".

Das war demnach ursprünglich in den 1930er-Jahren für den Filmmogul Jack Warner gebaut worden. Das stammt aus dem Nachlass des verstorbenen Unternehmers Paul Allen. Das etwa 2,7 Kilometer entfernte Anwesen wurde von Allen 1997 für 20 Millionen Euro erworben. Der Amazon-Gründer, der mit einem Vermögen von laut "Forbes" rund 131 Milliarden Dollar derzeit als reichster Mann der Welt gilt, sei mit seiner Lebensgefährtin auf der Suche nach einem Objekt in der Filmmetropole, hieß es in Medienberichten. Er hat schon Häuser in Beverly Hills, in Washington und in Medina im Bundesstaat Washington.

Text von AFP und Yahoo Deutschland.

In den sozialen Medien wurden schnell Hochrechnungen angestellt.

Comments