Lidl-Käse: Milbona Gouda zurückgerufen - Diese Regionen sind betroffen

Einstellen Kommentar Drucken

Rückruf bei Discounter Lidl. In dem Produkt wurden offenbar Kunststofffremdkörper entdeckt.

Ein Hersteller ruft gerade einen Reibe-Käse zurück.

"Milbona Gouda" enthält eventuell Kunststoffteile.

Es ist nicht das erste Produkt, das von Lidl zurückgerufen wurde. Die Packungen könnten blaue Kunststoffteilchen enthalten.

Ein auch in NRW-Filialen des Discounters Lidl verkaufter Gouda der Marke Milbona ist wegen möglicher Kunststoffteile zurückgerufen worden. Dieses sei von Lidl-Deutschland in den Bundesländern Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verkauft worden. Zudem ist der Käse auch via Lidl-Österreich verkauft worden.

B+F Bakery & Food und Rewe rufen den Tiefkühlkuchen "Rewe Beste Wahl, Zupfkuchen", 500g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.10.2020 zurück und warnen vor dem Verzehr. Nach Angaben des Unternehmens kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in der Ware Plastikteile befinden. Die Teilchen sollen eine bläuliche Farbe haben. Aufgrund einer Verletzungsgefahr rät das Unternehmen dringend vom Verzehr ab.

"Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt blaue Kunststofffremdkörper enthalten sind", heißt es in einer Kundeninformation, die das Discountunternehmen Lidl auf seiner Webseite veröffentlicht hat. Der Kaufpreis werde, auch ohne Vorlage des Kassenbons, erstattet.

Wie die Plastikteilchen in den Käse gekommen sein konnten, ist aktuell nicht bekannt. Der Hersteller entschuldigt sich für mögliche Unannehmlichkeiten.

Comments