In Obertshausen: Mann schießt auf Gerichtsvollzieher

Einstellen Kommentar Drucken

Unklar sei noch, ob der Mann einen Waffenschein habe.

Nachdem die Polizei den Verdächtigen verhaftete, informierte sie das Tierheim.

Der mutmaßliche Täter wurde laut Polizei in seiner Wohnung vorläufig festgenommen.

Ein Streifenwagen steht vor dem Haus, in dem der mutmaßliche Täter wohnt.

Die Tat ereignete sich kurz vor 9 Uhr im Stadtteil Hausen. Der Mann und einer seiner Begleiter wurden dabei schwer verletzt. Ein weiterer Begleiter habe ein Knalltrauma erlitten. Der Verdächtige wurde bei der Festnahme ebenfalls verletzt, auch er wurde in einer Klinik behandelt. Die genauen Hintergründe und das Motiv des Mannes müssen laut Polizei noch ermittelt werden. Zwei Menschen werden durch Schüsse schwer verletzt. Sie kamen nach Polizeiangaben umgehend in umliegende Krankenhäuser. Das berichtet der hessische Radiosender "FFH".

Sie sollen an der Wohnung eines Mannes in Obertshausen geklingelt haben.

Die Polizei nimmt einen 67-Jährigen fest - er soll auf einen Gerichtsvollzieher geschossen und insgesamt vier Personen verletzt haben.

Im hessischen Obertshausen sind zwei Menschen durch Schüsse schwer verletzt worden. Der überwiegende Teil sind Polizistinnen und Polizisten, aber auch Mitarbeiter des Zolls, der Feuerwehr oder von Rettungsdiensten.

Die näheren Umstände zur Schussabgabe in Obertshausen (Kreis Offenbach) sind laut Polizei noch unklar.

Die Kriminalpolizei hat umgehend die Ermittlungen aufgenommen. Ein mutmaßlicher Täter konnte von der Polizei festgenommen werden. Er trägt leichte Verletzungen davon. Ein Polizeihubschrauber war den Angaben zufolge im Einsatz, um Übersichtsaufnahmen vom Tatort zu machen.

In Offenbach nur unweit von Obertshausen haben Schüsse die Polizei jüngst in Atem gehalten.

Comments