Airbus stellt neues Flugzeugdesign-Modell in Singapur vor

Einstellen Kommentar Drucken

Am Dienstag hat er es an der grössten asiatischen Luftfahrtmesse in Singapur vorgestellt. Es ist ein Blended Wing Body (BWB), ein Hybrid aus einem herkömmlichen Flugzeug mit einem Rumpf und Tragflächen sowie einem Nurflügler.

Ein Maveric-Modell (Model Aircraft for Validation and Experimentation of Robust Innovative Controls) mit 3,2 Meter Spannweite und 2,25 Quadratmeter Flügelfläche wurde bereits seit letzten Juni in Frankreich im Flug getestet, so Airbus.

Der Flugzeughersteller Airbus entwickelt seit einiger Zeit ein neuartiges Flugzeug.

Das Konzept eines Blended-Wing-Body-Designs ist nicht neu.

Das Konzept biete neue Möglichkeiten für die Antriebsart und ihre Platzierung.

In einem Firmenvideo ist eine sehr geräumige Kabine zu sehen, in der in eine Reihe sechs Economy- und drei Business-Sitze mit geräumigen Abstand montiert sind - das erinnert von der Menge an Sitzen an Großraumjets. Noch unklar ist, ob Blended Wing Bodies, an denen auch Boeing arbeitet, Fenster haben werden oder Bildschirme, auf denen Sonne, Wolken und Landschaften gezeigt werden. Passagiere würden diesen besonders stark zu spüren bekommen. Zwar gebe es noch keinen Zeitpunkt für die Indienststellung. Der Prototyp könnte dazu beitragen, "die Architektur von Verkehrsflugzeugen nachhaltig zu verändern". Insbesondere sei es zu früh zu sagen, ob das Konzept für die nächste Generation von Schmalrumpf-Jets der A320-Klasse in Frage komme.

Comments