Rekord-Flug von New York nach London

Einstellen Kommentar Drucken

Mit bis zu 1328 Kilometern in der Stunde Laut "Flightradar24" startete die Boeing 747 auf dem Flughafen JFK und landete in Heathrow.

Dies sei ein Geschwindigkeitsrekord für Unterschallverkehrsflugzeuge zwischen den beiden Städten, teilte Flightradar24 mit. Üblicherweise beträgt die Flugzeit für diese 5500-Kilometer-Strecke mehr als sechs Stunden, berichtet der Nachrichtendienst Watson.

British Airways verzeichnet einen Rekord: Angetrieben vom Sturm flog eine Boeing in weniger als fünf Stunden von New York nach London - 1,25 Stunden schneller als üblich. Die Boeing war nur eine Minute schneller als ein Airbus A350 von Virgin Atlantic, der ebenfalls am Sonntag auf der gleichen Strecke unterwegs war.

"Uns ist Sicherheit immer wichtiger als Geschwindigkeitsrekorde", betonte ein Sprecher der British Airways gegenüber dem "Independent", "aber unsere gut ausgebildeten Piloten haben das Beste aus den gegebenen Bedingungen herausgeholt, um unsere Kunden vor der Zeit nach London zu bringen". Insgesamt dauerte der Flug nur vier Stunden und 56 Minuten.

Den kürzesten Flug über den Atlantik schaffte 1996 das Überschallpassagierflugzeug Concorde.

Sturmtief "Sabine" hat in den letzten Tagen allerlei Unruhe gestiftet - und ganz nebenbei einen neuen Rekord aufgestellt: Eine Maschine der Fluggesellschaft "British Airways" ist am Sonntag (9. Februar) in unter fünf Stunden von New York nach London geflogen. Deren Flugbetrieb wurde jedoch 2003 eingestellt.

Comments