Elena Miras in Angst: Nach Singapur-Aufenthalt! Hat SIE das Coronavirus?

Einstellen Kommentar Drucken

Aus dem Dschungel ins Bett: Camperin Elena Miras hat sich einen Virus eingefangen. Darin trug sie zwar eine Gesichtsmaske, allerdings nur, damit sie ihre Tochter Aylen nicht ansteckt. "Ich hoffe, dass es nichts Schlimmeres ist", meldete sich Elena vor wenigen Stunden bei ihren Fans auf Instagram.

Auch wenn sie das Wort "Jugendamt" nicht in den Mund nimmt, wird deutlich, welche Mitteilung Elena erhalten hat. "Und alles ist gut", freut sich Elena. Doch nun gab es endlich den lang ersehnten Anruf! "Meine Ärztin meinte, ich muss das abklären, weil ich in diesem Land war", erklärte die Schweizerin ihre Untersuchungen. Doch zurück in Deutschland konnte die Brünette nicht sofort entspannen: Die Mutter einer Tochter hatte Angst, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben! Sie wendet sich auch an ihre Hater: "Alle die denken uns schaden zu können, ihr werdet es NIE schaffen!" Außerdem betont sie erneut, wie sehr ihr die vergangenen Wochen zugesetzt haben.

Elena Miras sorgt sich um ihre Gesundheit.

Comments