GB: Rockband "Queen" auf Münze verewigt

Einstellen Kommentar Drucken

Die britische Rockband "Queen" wird auf einer Münze verewigt. Damit gibt es nun erstmals die Queen mit Queen: Während Königin Elisabeth II. auf der Kopf-Seite der Münze zu sehen ist, sind auf der Zahl-Seite die Instrumente der Bandmitglieder abgebildet.

Die Münze ist so fein gestaltet, dass sich Mercurys Klavier als Bechstein-Piano und das Band-Logo auf Taylors Basstrommel erkennen lassen. Auf dem Klavier sind die Tasten der Anfangsnoten des Queen-Hits "Bohemian Rhapsody" hinuntergedrückt.

"Hier haben wir die erste Queen-und-Queen-Münze", sagte May.

Gitarrist Brian May lässt laut "contactmusic.com" in einem Statement verlauten: "Das ist ein großer ‚Wer hätte das gedacht?'-Moment für uns". Der Band ist eine neue Fünf-Pfund-Münze gewidmet, die die königliche Prägeanstalt am Montag in London vorstellte. "Dass unsere Band auf diese Weise gewürdigt und unsere Musik so gefeiert wird, ist sehr berührend - eine wirkliche Ehre". Eine Variante mit einem offiziellen Wert von 100 Pfund aus einer Unze Gold wird für 2.020 Pfund angeboten.

Mercury war 1991 an den Folgen einer Aids-Infektion gestorben, Deacon setzte sich 1997 zur Ruhe. Taylor und May touren derzeit mit dem US-Sänger Adam Lambert durch Asien.

Comments