Neue "Unlimited"-Tarife: O2 schafft Datenvolumen fürs Handy ab"

Einstellen Kommentar Drucken

Der Mobilfunkanbieter Telefónica geht Anfang Februar mit seinen neuen O2 Free Unlimited Tarifen an den Start.

Wirklich interessant sind aber die neuen Unlimited-Tarife des Unternehmens. Februar erweitern die Allnet-Flats O2 Free Unlimited Max, O2 Free Unlimited Smart und O2 Free Unlimited Basic das Angebot des Netzbetreibers. Für 29,99 Euro (19,99 Euro im ersten Jahr) monatlich bekommst du als Young-Kunde 10 GB Datenvolumen monatlich. Der Tarif entspricht dem bislang angebotenen O2 Free Unlimited, allerdings ist er günstiger.

Mit O2 Free Unlimited surfen Kunden auch im EU-Ausland.

Free-GB-Tarife mit doppeltem Datenvolumen - die bessere Alternative?

Somit nutzt das Angebot zwar das LTE-Netz von O2, bewegt sich in Sachen Geschwindigkeit aber irgendwo zwischen UMTS und HSPA.

Im Tarif O2 Free M sind für 29,99 Euro pro Monat also statt 10 GB künftig 20 GB Highspeed-Daten inklusive. Denn mit 2 Mbit/s lässt sich heute nicht viel anstellen - mit 20 GB kommt man dagegen weit. Wem das Datenvolumen nicht reicht, der kann das Volumen für die Dauer der Vertragslaufzeit auf 40 Gigabyte verdoppeln. Im Young XS und Young S liegt der monatliche Rabatt bei fünf Euro.

Interessenten sollten also gut überlegen, was ihnen wichtiger ist - Tempo oder eine unbegrenzte Datennutzung. 5G soll zuerst in Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt verfügbar sein.

Alle neuen Vodafone-Young-Tarife beinhalten bereits die Nutzung im 5G-Netz und erlauben die Zubuchung von Vodafone-Pässen. Und noch einen Vorteil gegenüber dem Basic-Angebot bringt der Unlimited Smart mit: die Unterstützung von 5G.

Bestandskunden können ab dem 5. Februar in die neuen Tarife wechseln oder ihren bestehenden Tarif fortführen, erklärte O2.

Comments