Whitney Houston in Rock-Hall of Fame

Einstellen Kommentar Drucken

Whitney Houston litt jahrelang unter Drogenproblemen und starb 2012 mit 48 Jahren. Es hat aber auch damit zu tun, dass die Öffentlichkeit mit abstimmt, die heute andere Musik mag. Der 87-Jährige findet, dass Whitneys Platz in der Ehrenhalle "verdient" ist, weil sie so viel Einfluss hatte und fügte hinzu: "Das ist sehr wichtig für Whitneys Vermächtnis und total verdient". Viele der Neuzugänge sind Künstler, die jung starben. "Sie war mehr als nur eine unglaublich erfolgreiche Künstlerin - sie hatte eine einzigartige Rolle, da sie bei MTV alle Grenzen überschritt".

Die verstorbene Sängerin Whitney Houston und der verstorbene Rapper Notorious B.I.G. sind in die Ruhmeshalle des Rock Roll aufgenommen worden.

Zudem würden in diesem Jahr unter anderem die Bands Depeche Mode und Nine Inch Nails aufgenommen, teilte die Ruhmeshalle in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio am Mittwoch mit.

Comments