"Rosenheim-Cops"-Star Joseph Hannesschläger ist im Hospiz"

Einstellen Kommentar Drucken

Die Krebserkrankung von Joseph Hannesschläger (57) schreitet weiter fort. Zwischenzeitlich hoffte der Schauspieler noch auf Heilung durch eine neue Behandlungsmethode, nun stehe jedoch fest, dass sein neuroendokriner Tumor nur noch palliativ zu behandeln sei. Von der Diagnose ließ sich der 57-Jährige jedoch nicht unterkriegen, der Schauspieler plante auch weiterhin seine Karriere.

Joseph Hannesschläger war 17 Jahre lang in der ZDF-Serie "Rosenheim Cops" zu sehen. So musste er beispielsweise seine Rolle in "Wer hat Angst vorm weißen Mann" absagen - das Stück sollte in der Komödie im Bayerischen Hof aufgeführt werden. Und es scheint, als könne er nie wieder vor die Kamera treten. Der Schauspieler befindet sich mittlerweile im Hospiz.

Gestern an Ediths Geburtstag besuchten wir wieder einmal Josef Hannesschläger - zum dritten Mal in drei Monaten in. Das erzählt sein guter Freund Christian Ude (72), der ehemalige Oberbürgermeister von München. Inzwischen kann Joseph Hannesschläger den Arm nicht mehr bewegen.

"Im November staunten wir über seine Souveränität, seinen Humor und seinen Realismus angesichts der schweren Erkrankung - und über die Kraft und Liebe, mit der seine Frau Bettina Geyer ihn pflegt". Der rechte Arm des TV-Darstellers sei als Folge der tückischen Krankheit nun gelähmt. Edith und er brachten ihm thailändisches Essen, Augustiner Bier und Rotwein mit, um Abwechslung in den Speiseplan der Klinik zu bringen, wie der Ex-Bürgermeister auf Facebook weiter verriet.

Comments