"Bad Boys": Will Smith nahm sich Tom Cruise als Vorbild

Einstellen Kommentar Drucken

Will Smith war laut Martin Lawrence Schuld daran, dass sich die Arbeiten an dem Film ‚Bad Boys for Life' verzögerten. Für Smith hat der dritte Film nun auch Erinnerungen an Miami zurückgebracht.

Und genau hier springen wir ein und schaffen Abhilfe. Zur Premiere soll unter anderem auch Produzent Jerry Bruckheimer ("Fluch der Karibik") kommen.

Will Smith (51) und Martin Lawrence (54) merken nach eigenen Angaben mittlerweile auch, dass sie älter geworden sind.

Ohnehin will Marcus endlich kürzer treten, um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können. Sein ehemaliger Partner Mike Lowrey steckt in einer Midlife-Crisis und kann mit seinem neuen Partner nichts anfangen. Und er wird nicht ruhen, bis er sein Ziel unter die Erde gebracht hat. Will Smith habe den Film erst machen wollen, wenn er auch gut werde, sagte Lawrence vor Journalisten.

Für ihn sprangen die beiden als "Adil & Bilall" bekannten Belgier Adil El Arbi und Bilall Fallah ein, die dem Franchise direkt ihre Handschrift aufdrücken.

Es gibt einen neuen Film mit den "Bad Boys", 25 Jahre nach dem Debüt. Er spüre sein Alter schon, sagte Smith am Dienstag in Berlin.

Comments